EL1-Adapter für Secutest

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
Selektiv
Null-Leiter
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 20:12

Re: EL1-Adapter für Secutest

Beitrag von Selektiv » Mittwoch 26. Dezember 2018, 20:22

Ich kenne den Adapter von einer anderen Firma, Aufbau scheint mir identisch zu sein. Der PTC dient als Kurzschluss/Überlastschutz falls jemand 230V drauf schaltet. Der Messadapter wird mit Gleichspannung betrieben - die Diode ermöglicht eine Erkennung von Verpolungsfehlern (ein Varistor wird dann überbrückt und Schaltung hat nur noch die Hälfte des normalen Widerstandswertes)

Ganz grob: Neutraleiter ---- PTC--- I
I
Diode (Sperrrichtung in Richtung PTC) parallel dazu Diode K75
I
I
Phase------------K75------

Bei der Schaltung kann man nicht viel falsch machen. Anklemmen und schauen was Messgerät anzeigt. Ggf. Polarität von L und N tauschen.

Wie genau der Gossen Adapter angeschlossen ist kann ich dir nicht sagen. Das mit der Vierleiter/Kelvin Messung wird wohl so sein, sprich es gehen 2 Adern vom Sondenanschluss möglichst weit bis auf den zu messenden PE und werden dann Niederohmig mit dem PE des Adapters verbunden.

jo6004
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 22. Dezember 2018, 12:33

Re: EL1-Adapter für Secutest

Beitrag von jo6004 » Donnerstag 27. Dezember 2018, 21:13

Vielen Dank für die Beschreibung des möglichen Aufbaus. Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann müsste es in etwa so aussehen:
EL1DSCF2709.jpg

Selektiv
Null-Leiter
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 20:12

Re: EL1-Adapter für Secutest

Beitrag von Selektiv » Sonntag 30. Dezember 2018, 01:38

Ja so grundsätzlich müsste es passen.

Ich meinte zwar eigentlich Durchflussrichtung der Diode in Richtung PTC, habe mich da leider verschrieben. Sollte aber in diesem Fall egal sein, da der Schuko Stecker eh nicht verpolsicher ist. Bei verpolungssicheren Steckern wie CEE blau usw. kann man dann mit Hilfe der Diode eine Verpolung feststellen. Am besten aber mal ausprobieren.

Mit dem Gossen habe ich das noch nie probiert, werde das aber mal nach den Feiertagen mal selbst testen.

Antworten