Wiederholungsprüfung Beleuchtung

dirk007ge
Null-Leiter
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:58

Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von dirk007ge » Freitag 1. Mai 2020, 11:54

Hallo
Ich habe in einer Werkstatthalle (Bossmanhalle) Feuchtraumleuchten mit Wanne (2x36W) 4 Reihen a 8 Stck. .

Wie umfangreich prüft Ihr in der Praxis ?


Gruß Dirk

Olaf S-H
Beiträge: 13215
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 1. Mai 2020, 12:00

Moin Dirk,

welche Schutzklasse haben denn die Leuchten? Sind geerdete Metallteile frei zugänglich?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

dirk007ge
Null-Leiter
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:58

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von dirk007ge » Freitag 1. Mai 2020, 12:27

Hallo
Die Leuchten haben SK1. Da sie eine Wanne haben ,sind berührbare leitfähige Teile erst erreichbar durch abnehmen der Wanne.



Gruß Dirk

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4297
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von SPS » Freitag 1. Mai 2020, 13:47

Hallo,
ich denke das die Wannen ohne Werkzeug zum Tauschen der Leuchtmittel geöffnet werden können.
Das ist auch von einem Laien ausführbar. Es wird nicht immer abgeschaltet. Hier sollte der Schutz vorhanden sein.
Also ist für mich Niederohmmessungen schon mal 1 Punkt.
Mit freundlichem Gruß sps

Olaf S-H
Beiträge: 13215
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 1. Mai 2020, 17:05

Moin Dirk,

ohne die Anlage genauer zu kennen:

- Ordnungsprüfung
- Sichtprüfung
- Funktionsprobe - ggf. mit Wirk-Funktionsprobe, wenn SiBe integriert ist
- ggf. Beleuchtungsstärkemessung
- Durchgängigkeit der Schutzleiter
- Isolationswiderstand der aktiven Leiter gegen PE

Die Wahl der Betriebsmittel bei der Errichtung hat einen direkten Einfluss auf den Aufwand bei der (Wiederholungs-)Prüfung. Manchmal haben SK II-Leuchten auch Vorteile. Dann müsste ich, wenn es um Lichtbänder geht, nur die Durchverdrahtung des PE prüfen.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4297
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von SPS » Freitag 1. Mai 2020, 18:04

Zur R-Iso

Zitat TRILUX Web Seite
https://www.trilux.com/de/beleuchtungsp ... troanlage/
Zur Reduzierung des Messaufwandes dürfen Außen- und Neutralleiter miteinander verbunden sein. Bei der Messung mit angeschlossenen elektronischen Betriebsmitteln, z. B. EVG, muss dies sogar der Fall sein.
Angeschlossene Leuchten mit Parallelkondensatoren oder Funkentstörfiltern können zu Fehlmessungen führen. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass elektronische Bauteile der Betriebsmittel durch die Messspannung Schaden nehmen. TRILUX-Leuchten werden aufgrund ihres Schaltungsaufbaues durch Isolationswiderstandsmessungen nicht beschädigt.
Was sagt dein Hersteller?
Mit freundlichem Gruß sps

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von ego11 » Freitag 1. Mai 2020, 18:40

Ehrliche Antwort aus der Praxis?

Kein Mensch macht da 32 Leuchten auf.

Kannst froh sein, wenn jemand am Ende des Lichtbands nee Schleifenwiderstandsmessung macht!

Olaf S-H
Beiträge: 13215
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 1. Mai 2020, 19:14

Moin ego,

es kommt doch immer auf die Art der Beauftragung an. Wenn ich nur einen Sorglos-Stempel vom Prüfdienstleister benötige, dann wird es so sein. Es gibt aber auch Auftraggeber, die auf Qualität Wert legen. Es gibt auch VEFKen, die sich Arbeitsproben der Prüfer ansehen.

Was bestellt wird, das wird geliefert. Wenn "mach mal eben schnell nebenbei" bestellt wird, dann ist die Qualität auf dem gleichen Niveau wie die Bestellung.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4297
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von SPS » Freitag 1. Mai 2020, 19:20

"Schleifenwiderstandsmessung " war noch ein wichtiger Hinweis von ego11

Dann bei vorhandenen RCD natürlich auch diesen prüfen. Findet sich schon mal in Feuergefährdeten Bereichen, neuen Anlagen und Selbstverständlich im TT-System
Mit freundlichem Gruß sps

dirk007ge
Null-Leiter
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 19:58

Re: Wiederholungsprüfung Beleuchtung

Beitrag von dirk007ge » Freitag 1. Mai 2020, 20:55

Hallo

Eine Iso Messung geht fix.
Werde je Stromkreis am Ende des Lichtbandes
die gefordeten Messungen machen und Stichprobenmäßig Rlow.

Das sind alles Ex Leuchten nur mit Sechskant (früher Dreikant ) zu öffnen.
Es ist aber kein Ex Bereich ! Man kam damals wohl günstig an diese Leuchten :)


Gruß Dirk

Antworten