Ölpreis im Keller

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Antworten
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5887
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Ölpreis im Keller

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 24. April 2020, 00:04

Hallo,

gestern ist der Tankwagen gekommen und hat "Future Power Diesel" gebracht.
(Also ohne RME, wie Shell V-Power oder Aral Ultimate.)

Nun ist alles bis zur Halskrause voll.

Wenn nötig, könnte mein Stromerzeuger jetzt einen Monat lang im Dauerbetrieb laufen.




.
Diesel_23.04.2020_a.jpg

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Wulff » Freitag 24. April 2020, 07:40

OK; danke für den Hinweis, wenn bei uns mal der Strom alle ist, rolle ich 'ne Kabeltrommel zu dir aus. dank1
Zuletzt geändert von Wulff am Freitag 24. April 2020, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 195
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von mikmik » Freitag 24. April 2020, 09:58

Diesel wäre für ein Stromaggregat zu schade, da diese Anlagen seit einer Änderung MinöStG in ein EnergieStG im Jahr 2006 mit Heizöl betrieben werden dürfen, solange die mechanische Energie ausschließlich der Stromerzeugung dient und ortsfest ist- also während des Betriebes ausschließlich an ihrem jeweiligen geografischen Standort verbleibt und nicht auch dem Antrieb von Fahrzeugen dient.

Siehe § 3 Abs.1 Nr. 1 EnergieStG, § 53 EnergieStG könnte zusätzlich auch ganz interessant sein.

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5887
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 24. April 2020, 12:09

Hallo,

aber ich bekomme doch die MWSt zurück,
und 21 Cents Gasölbeihilfe.

Da lohnt sich keine zweite Tankanlage für Heizöl,
zumal ich dem immer noch Forstschutz hinzufügen müsste.



Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 720
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Elo-Ocho » Freitag 24. April 2020, 13:49

Was zahlen die denn so, dass die ihre Lager bei Dir auf dem Hof entlasten dürfen ;-)
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Wulff » Freitag 24. April 2020, 14:04

Autsch. Ist die Beihilfe wirklich für deinen Moppel gedacht? verd1

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 195
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von mikmik » Freitag 24. April 2020, 14:34

Wulff hat geschrieben:
Freitag 24. April 2020, 14:04
Autsch. Ist die Beihilfe wirklich für deinen Moppel gedacht? verd1
Zum einen muss nicht jede Arbeitsmaschine selbstfahrend sein, sondern kann auch der betrieblichen Stromerzeugung dienen, zum anderen glaube ich, dass das beim Agrardiesel so ist: Geliefert wird handelsüblicher farbloser Diesel. Zum Agrardiesel wird der Sprit erst am Jahresende durch Rückvergütung über einen Antrag beim Hauptzollamt im Pauschal- oder Nachweisverfahren. Alles eine Frage der Abrechnung.

Steckdosenheld
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Montag 9. März 2020, 13:03

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Steckdosenheld » Sonntag 26. April 2020, 12:41

Nur aus Interesse: was ist denn farbloser Diesel?

Olaf S-H
Beiträge: 13215
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von Olaf S-H » Sonntag 26. April 2020, 12:55

Moin Steckdosenheld,

Kraftstoffe werden mit Farbzuschlägen gekennzeichnet, damit Fiskus und Zoll eine Strafverfolgung wirksam vornehmen können.

In den Tanklagern bzw. Raffinerien werden diese Stoffe zugemischt. Dies ist ähnlich wie beim geruchslosen Erdgas. Dies bekommt eine Duftnote, damit man Leckagen erriechen kann.

Beides hat nichts mit der eigentlichen Funktion der Produkte zu tun.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 195
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ölpreis im Keller

Beitrag von mikmik » Sonntag 26. April 2020, 14:16

Steckdosenheld hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 12:41
Nur aus Interesse: was ist denn farbloser Diesel?
Mit farblos meinte ich in diesem Fall "nicht eingefärbten" bzw. "markierten" Diesel. Heizöl, See-Hafendiesel und Marinedieselöl (MDO) werden in Deutschland
a) rot eingefärbt (Sudanrot) und
b) gleichzeitig mit dem Azofarbstoff Solvent Yellow 124 als Gelbmarker (siehe auch https://www.sigmaaldrich.com/catalog/pr ... &region=DE).

Punkt a) ist für eine erste Sichtkontrolle des Zolls vor Ort wichtig, da der Gelbmarker b) im Sprit kaum sichtbar ist. Solvent Yellow 124 ist dann später im Labor interessant.

Anders als in anderen EU-Ländern ist Agrardiesel in Deutschland nicht eingefärbt. Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass Exportdiesel mit leicht anderem Sudanrot-Farbton eingefärbt wird (Sudan ist dabei eine geschützte Marke für Azofarbstoffe von BASF). Manche Betriebstankstellen und Großbaustellen färben (legal) den Diesel blau ein, um eine (psychologische) Hürde beim Dieselklau zu gestalten, siehe hier:
https://www.total.de/produkte/kraftstof ... eselmarker.

Ob das Dieseldiebe im Dunkeln beeindruckt? Ich denke bei blauem Sprit immer an ARAL :). Also, ich meine, mich aus meiner fernen Kindheit zu erinnern, dass in den 1970er-Jahren der Sprit passend zur Markenfarbe eingefärbt war: Aral blau, BP grün, Esso rot(?) und Shell gelb, freie Tanke, farblos.

Antworten