Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Freitag 14. Februar 2020, 20:52

Hallo zusammen,
ich habe den Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand bei Beha gefunden.
Eigentlich praktisch, nur der Preis. Besserer Kontakt als mit der Messspitze.
Da würde auch der Standartadapter Schuko Sicherheitsbuche mit 3 Adern reichen.
Nur baumel dann immer 2 Adern Rum ...

https://www.beha-amprobe.com/de/produkt ... adapter-pe

Ich erinnere mich an einem alten Fachbeitrag, das bei der Geräteprüfung jeder der 2 Bügel einer Steckdose zu Prüfen ist. Gilt das auch für Anlagen? Das würde mit dem Adapter nicht gehen.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5857
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 14. Februar 2020, 22:51

Hallo,

was kostet denn der Adapter ?

Im Selbstbau braucht man einen Schukostecker und eine Bananensteckerbuchse plus 5 cm starren Draht.
Das ist doch in 10 Minuten zusammengebaut, und kostet etwa 5,- Eur.

Die Buchse mit Schutzkragen halte ich für überflüssig.
Eine blanke 4mm-Buchse müsste doch hinreichen ?

Bleibt die Frage der Notwendigkeit des Prüfens beider Bügel jeweils einzeln.



Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5857
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 14. Februar 2020, 23:03

Hallo,

wie wäre es damit:


https://www.bing.com/images/search?view ... Fj&iss=VSI

3 Bananensteckerbuchsen.


Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Freitag 14. Februar 2020, 23:35

Elt-Onkel hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 22:51
Hallo,

was kostet denn der Adapter ?

Im Selbstbau braucht man einen Schukostecker und eine Bananensteckerbuchse plus 5 cm starren Draht.
Das ist doch in 10 Minuten zusammengebaut, und kostet etwa 5,- Eur.

Die Buchse mit Schutzkragen halte ich für überflüssig.
Eine blanke 4mm-Buchse müsste doch hinreichen ?

Bleibt die Frage der Notwendigkeit des Prüfens beider Bügel jeweils einzeln.


dank1 für die Antworten
Der Adapter kostet rund 50 Euro
Habe mir gerade einen Schukostecker mit Buchse bestellt.
Sollte zusammen mit 5 Euro klappen.
Hoffe das Passt. Mit den Steckern die ich hier schon habe, geht es nicht.
DieLösung war auch meine esrte Idee. dank1
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Freitag 14. Februar 2020, 23:50

Elt-Onkel hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 23:03
Hallo,
wie wäre es damit:
Hallo Elt-Onkel, der sieht in der Seitenansicht nicht nach Schuko aus.
Auch die 1 M Ohm Angabe kommt mir seltsarm vor.
Alternativ eben der Standard Adapter für Messgeräte.
https://www.pollin.de/p/messleitung-830282
Mich stören dann nur die 2 anderen Adern. hair1
Sicher billiger wie alles andere. Nur selbstbau könnte einen Euro sparen.
Zuletzt geändert von SPS am Samstag 15. Februar 2020, 01:47, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Samstag 15. Februar 2020, 00:32

...
Mit freundlichem Gruß sps

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von E-Jens » Samstag 15. Februar 2020, 07:20

Hallo,

der gelbe Adapter ist zum Anschließen von Ableitern gegen elektrostatische Aufladungen. Der 1 MOhm Widerstand ist verbaut, damit es nicht so heftig funkt.

Wieso sollte ich den Widerstand beider Kontakte in der Schukosteckdose prüfen? Mir fallen jetzt nur solche Schutzkontakt Steckdosen ein, bei denen der Bügel aus einem Stück Metall gefertigt ist.
Gruß Jens

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Samstag 15. Februar 2020, 14:32

Hallo Jens, dank1 für die Antwort.

Wie geschrieben, kommt die Messung jedes Bügels der Schukosteckdose aus der Geräteprüfung.

Quelle Elektropraktiker EP_2017_10 Bild PDF oben rechts Seite 3
Prüfen nach DIN VDE 0701-0702Prüfung des SchutzleiterwiderstandsKirsten Rohlof und Michael Lochthofen, Hamburg

https://www.elektropraktiker.de/nc/fach ... 01-0702-3/
Leider nur für Abo Kunden zugänglich. Oder Einzelkauf Online

Auch bei den Mehrfachsteckdosen ist das ein Bügel.
Mit freundlichem Gruß sps

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 470
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von Probator » Sonntag 16. Februar 2020, 20:41

SPS hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 20:52
Ich erinnere mich an einem alten Fachbeitrag, das bei der Geräteprüfung jeder der 2 Bügel einer Steckdose zu Prüfen ist. Gilt das auch für Anlagen? Das würde mit dem Adapter nicht gehen.
Prüfen, stimmt. Wer hat was von Messen gesagt? Hast du keine Augen für eine Sichtprüfung?

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4197
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Adapter für Messung von Schutzleiterwiderstand

Beitrag von SPS » Sonntag 16. Februar 2020, 20:52

Hallo,

im Verlinkten EP Beitrag steht zum Bild
Alle Schutzleiter-verbindungen müssen gemessen werden
Dazu Rot eingezeichnet eine Verbindung zu jedem Bügel der Mehrfachsteckdose.
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten