Software für Rechnungen

Ohne Software taugt die beste Hardware nichts. In diesem Forum kann man sich über die unterschiedlichsten Programme austauschen
chris_hh
Null-Leiter
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 18:38

Re: Software für Rechnungen

Beitrag von chris_hh » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:17

Ich zitiere mal, den Inhalt kann jeder für sich selbst bewerten bzw. prüfen:

"Kann die Rechnungsstellung in Word oder Excel GoBD-konform sein?

Rechnungen, die Du mit Word oder Excel erstellst, kannst Du in zwei Arten ausführen. Diese entscheiden darüber, ob sie unter die Regelungen der GoBD fallen oder nicht. Die beiden Möglichkeiten der Ausführung sind:

Vorlagendatei
Speicherung

Vorlagendatei – Erstellung durch Maske

Solange Du bei Deiner Rechnungsstellung eine Maske in Word oder Excel benutzt, die Du als Vorlage für die Erstellung einzelner Dokumente verwendest, dann gelten die GoBD hierfür nicht. Denn bei Verwendung einer Vorlage druckst Du Deine Rechnungen auf Papier aus, um sie zu versenden und eine Kopie im Aktenordner zu archivieren. Die Rechnung speicherst Du bei dieser Art der Erstellung nicht elektronisch ab. Dadurch fällt sie nicht in den Anwendungsbereich der GoBD.
Speicherung

Ein digitales Dokument entsteht in den Augen des Fiskus genau dann, wenn es elektronisch abgelegt und gespeichert wird. Wenn Du Deine Word- oder Excel-Rechnungen stellst und sie danach als Rechnungsdokumente speicherst, dann fallen diese Belege unter die Regelungen der GoBD. Auch wenn Du die Rechnung nach ihrer Erstellung auf Papier ausdruckst und verschickst, hast Du eine Datei erstellt, die den Geltungsbereich der GoBD auslöst.
Unveränderbarkeit von elektronischen Dokumenten versus Word und Excel

Die GoBD schreiben vor, dass Geschäftsdokumente, die steuerlich relevant sind, einen Schutz vor Veränderung haben müssen. Word- und Excel-Dokumente können jedoch jederzeit geöffnet und verändert werden. Liegen sie darüber hinaus in einem internen Datei-System, dann erfüllen sie die Vorgaben der GoBD nicht. Denn Dein Unternehmen muss laut GoBD sicher stellen, dass an der Originalität Deiner Rechnung kein Zweifel entsteht. Dass Word und Excel Änderungen an Dateien zeitlich protokollieren, reicht nicht aus. Denn der Inhalt vor der Veränderung geht nach der erneuten Speicherung endgültig verloren und kann nicht mehr nachvollzogen werden.
Verletzung der GoBD – Mögliche Konsequenzen

Rechnungen, die Du mit Word oder Excel erstellst, bergen ein Risiko, dass das Finanzamt sie bei einer Betriebsprüfung nicht anerkennt. Denn wenn der Betriebsprüfer Zweifel an der Originalität Deiner Dokumente hat, dann kann er Deine Belege als Nachweis für die Richtigkeit Deiner Angaben bei der Steuererklärung ablehnen. Das kann dazu führen, dass Deine Steuererklärung nicht anerkannt und Dein Gewinn durch das Finanzamt geschätzt wird. Zur Abhilfe stellt die Verwendung einer professionellen Buchhaltungssoftware und eines Dokumentenmanagements sicher, dass Deine Buchführung den Anforderungen der GoBD entspricht."

Excel, Word, LibreOffice Wirter usw. sind, wenn man wirklich sehr wenige Rechnungen schreiben möche als Vorlagendatei / Maske gut zu begrauchen. Alles andere birgt steuerliche Risiken.

karo1170
Null-Leiter
Beiträge: 336
Registriert: Montag 31. März 2014, 11:26
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Software für Rechnungen

Beitrag von karo1170 » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:35

DIe GoBD gilt fuer eine "IT-gestuetzte Buchhaltung und Buchfuehrung". Eine Papierrechnung ist eine Papierrechnung.

chris_hh
Null-Leiter
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 18:38

Re: Software für Rechnungen

Beitrag von chris_hh » Freitag 4. Januar 2019, 10:58

karo1170 hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 18:35
DIe GoBD gilt fuer eine "IT-gestuetzte Buchhaltung und Buchfuehrung". Eine Papierrechnung ist eine Papierrechnung.
Richtig, aber wenn die per Excel erstellte Rechung gespeichert wird, ist es keine Papierrechnung mehr. Und schon gar nicht, wenn diese dann auch noch per PDF als E-Mail versendet wird.

Benutzeravatar
edison
Null-Leiter
Beiträge: 315
Registriert: Dienstag 17. Mai 2005, 21:27
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Software für Rechnungen

Beitrag von edison » Montag 7. Januar 2019, 11:37

Ich betreibe seit 2005 das Nebengewerbe und setze seit 2007 Salida ein (nannte sich vorher Rechnungsdruckerei):
http://www.abamsoft.de/produkte/abamsof ... salida.php
Funktioniert, hab noch nicht nach etwas anderem Ausschau gehalten.

Steuerberater und auch Kunden waren bisher alle mit dem Rechnungsformular zufrieden.
Einarbeitungszeit ist natürlich einzuplanen.

Benutzeravatar
street style03
Null-Leiter
Beiträge: 836
Registriert: Dienstag 19. Mai 2009, 15:39
Wohnort: Zwischen München und Berlin

Re: Software für Rechnungen

Beitrag von street style03 » Freitag 11. Januar 2019, 17:24

Danke für die antworten

Antworten