Corona-Vorgehensweise

Alles rund um die Arbeitssicherheit.
Antworten
Funker
Null-Leiter
Beiträge: 1111
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Funker » Dienstag 24. März 2020, 18:20

Schöne Geschichte zur Kinderbetreuung, bitte aber die Unterweisung des Laien(Kind) nicht vergessen und sicherheitshalber
in das Arbeitsschutzbuch eintragen. Wenn schon Sommerferienarbeit gemacht wurde, sollte das kein Problem sein.
Das klappt aber so sicher nur bei Alter ab ca. 13 Jahren und nur einem Kind oder auch nur einem Kind auf der Baustelle.

Vielleicht noch einmal die Begründung für die von mir angegebenen Relationen Todesfälle / Erkrankte gesamt.
Bei China, wenn die Zahlen stimmen sollten, kann man auch die Relation Todesfälle / Genesene bilden.
Bei erwarten Ergebnissen um 5 % sind die Ergebnisse ähnlich mit Abweichungen um 10 %.
Da ist wie beim sin, cos oder der Blindleistung bei Werten nahe cosphi = 1.
Für China ergibt sich heute 23.03.2020 18:00 Uhr auf die erste Art und Weise 0,0404 und auf die andere Art und Weise 0,045,
d.h. eine vergleichbare Relation. Da die Erkrankungsdauer ca. zwei bis drei Woche dauert, ist wohl erste Vergleich der einzige
praktikable. Relativ gesehen liegen bei uns in D derzeit BW, NRW und Sachsen in dieser schlechten Reihenfolge vorn, aber immer noch
sehr weit unter 1 % und damit besser als viele andere Länder auf der Welt.

Olaf S-H
Beiträge: 13206
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Olaf S-H » Dienstag 24. März 2020, 19:36

meisterglücklich hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 16:47
... Kind ist zuverlässig ...
Moin meisterglücklich,

dann kann der Nachwuchs ja auch wirtschaftlich ausgebeutet werden: Nachschub im Verpflegungsfall beschaffen, auswechseln freigeführter NH-Sicherungen, vor-Ort-Termin der hauseigenen Inkassoabteilung, ...

:D :D :D

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5877
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 25. März 2020, 01:29

Hallo,

nachfolgend mal die aktuelle Grafik.

Ich vermag keine Trendwende / Wendepunkt der Kurve erkennen.
Das sind alles nur statistische Ungenauigkeiten.

Die diesbezüglichen Durchalteparolen vom RKI halte ich für übertrieben.

In China hat die Kommunistische Partei das Ende der Pandemie befohlen.

In den USA wird man in drei Wochen merken, daß 'Obama-Care' vielleicht doch nicht so blöd war.




.
24.03.20.png

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5877
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Elt-Onkel » Donnerstag 26. März 2020, 13:12

Hallo,

die Leute weiten ihren privaten Schutz weiter aus.

Ein Bekannter von mir fand die FFP3-Masken nicht ausreichend.
Er hat jetzt aufgerüstet.

Damit zum Aldi dürfte noch besser kommen,
als ich mit meiner Dräger-Maske.

Einen Elektroinstallateur habe ich heute gesprochen,
der lehnt alle Aufträge in Quarantäne-Wohnungen strikt ab.




.
Maske_Vollschutz.JPG

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5877
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 27. März 2020, 02:41

Hallo,

nun die aktuelle Kurve.

Ich sehe da einen "Bauch" der Ferienheimkehrer.

Ansonsten steil nach oben.

Die Beschwichtigungsversuche vom RKI vermag ich nicht nachzuvollziehen.
Ganz im Gegenteil. Das Virus hat Fahrt aufgenommen.

Jeder sollte sich in der Öffentlichkeit rar machen.
Ein infiziertes Lungengewebe kann seine Elastizität verlieren.
Das kann - im Extremfall - nicht wieder rekompensiert werden.
Bedeutet: Sauerstoffgabe lebenslänglich.



.
26.03.20_20Uhr.png

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 1111
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Funker » Freitag 27. März 2020, 08:30

Hallo Elt. Onkel,
die Kurven kann sich jeder der das möchte auch selber ansehen, die links sind ja weiter oben angegeben.

Bemerkenswerter der vorübergehende Stand der Dinge, daß es "Blondi" wieder geschafft hat
"AMERIKA FIRST"

Last updated: March 27, 2020, 07:17 GMT

Zumindestens bei Total Cases an total Death wird mit Blick auf Serious Critical sicher gearbeitet

Country Other, Total Cases, New Cases, Total Deaths, New Deaths, Total Recovered, Active Cases, Serious Critical, Tot Cases/1M pop
Tot Deaths/1M pop

USA 85612 +177 1301 +6 1868 82443 2122 259 4
China 81,340 +55 3,292 +5 74,588 3,460 1,034 57 2
Italy 80,589 8,215 10,361 62,013 3,612 1,333 136
Spain 57,786 4,365 7,015 46,406 3,166 1,236 93
Germany 47,278 +3,340 281 +14 5,673 41,324 23 564 3
Iran 29,406 2,234 10,457 16,715 2,746 350 27
France 29,155 1,696 4,948 22,511 3,375 447 26
Switzerland 11,811 192 131 11,488 141 1,365 22
UK 11,658 578 135 10,945 163 172 9

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5877
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 27. März 2020, 23:04

Hallo,

die absoluten Zahlen sind ehr unwichtig.

Der Quotient aus Infizierte zu Bevölkerungsmenge würde ein Bild zum Vergleich ergeben.

Die aktuelle Kurve im Anhang.



.
27.03.20_21Uhr.png

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1714
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von Tobi P. » Montag 30. März 2020, 21:37

Moin,

na das ist ja nett - ein Kreislaufgerät! Stellen sich mir aber noch ein paar praktische Fragen: Ist zum Einkaufen dann auch ein Sicherungstrupp erforderlich? Wie wird die Atemschutzüberwachung realisiert? Was sagt das Supermarktpersonal zum vor dem Eingang aufgebauten Dekon-Zelt? Darf der AB Atemschutz überhaupt auf dem Supermarktparkplatz abgesattelt werden?


Gruß Tobi, jetzt auch eine Woche zu Hause (alle Welt steckt sich mit Corona an und was mach ich? Ich steck mich mit einem Metallpartikel aus unbekannter Quelle im Auge an der sich erst mindestens zwei Tage später durch heftige Schmerzen infolge der Oxidierung bemerkbar macht furios1 )

mega_ohm
Null-Leiter
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 05:17
Wohnort: Sachsen

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von mega_ohm » Dienstag 31. März 2020, 00:51

Hallo Elt-Onkel,

mich enerviert Deine Penetranz, mit der Du immer und immer wieder Diagramme aufzeigst.
Die Quelle ist bekannt – jede(r ), den es interessiert, kann sich die Daten zu Gemüte führen.

Um Dir eine neue Betrachtungsweise zu geben, lade ich mal 2 Bilder / Diagramme.

Ich glaube nur Statistiken, die ich selber fälsche. bier3

[
Covid_Infekt_Diag.png
Covid_Mort_Diag.png
Wie ich schon in einem früheren Beitrag schrieb …
"Berechnet" - bedeutet einfach nur eine Expotential- Funktion ohne jeglichen Bezug zur Realität oder Berechnungen daraus
"Gemeldet" - sind tatsächliche IST- Werte (die Du jeden Tag neu … neu … neu … veröffentlichst )

Auch, wenn Du es nicht für möglich halten wirst … auch weniger studierte Leute können heutzutage mit dem Google und der Internetz umgehen.
Ich habe schon 3- jährige erlebt, die in einer Zeit x + Lichtblitz auf dem elterlichen Tablet auf "ihren" Seiten (Toggo & Co ) waren.

Mfg mag_ohm

mega_ohm
Null-Leiter
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 3. September 2006, 05:17
Wohnort: Sachsen

Re: Corona-Vorgehensweise

Beitrag von mega_ohm » Dienstag 31. März 2020, 01:55

Grundsätzlich gilt:
Geld ist nicht weg – es gehört nur irgend jemand anderen.

Mit (kurz nach ) der Wiedervereinigung Deutschlands wurde soviel Geld ‚verbrannt’, wie es 2
vorhergehende Weltkriege nicht vermochten.

Jeder Aktien- Kenner weiß, dass es einen ca. 10- Jahres- Rhythmus gibt. (Plus- Minus Jahre ) gibt.

1990 – finanzielle Wiedervereinigung (aus Alu- Chips wurden DM )
um 2000 – die Internet- Blase ‚platzte’, das 2k- Problem für alle Rechner sollte bestehen (nix
passierte in diese Richtung )
2002/ 2003 – „Jahrhundert- Flut“ in Deutschland
2008 – „Lehman Brothers“- Pleite – wirkte sich auf Deutschland eher ab 2009 aus
2013 – „Fast- Jahrhundert- Flut“ in Deutschland (ein Jahrhundert ist heute auch nicht
mehr das, was es früher mal war )
Neben ein paar Kriegen im Balkan, Afghanistan und ein paar Flüchtlingen etc. war nicht viel los in den
letzten Wochen.

Der Kapitalismus benötigt auch immer wieder mal ein „RESET“.
(siehe Preise für medizinische Schutzausrüstung, Toilettenpapier etc. )
Und wenn gerade kein „böser Feind“ irgendwo wartet, dann muss eben mal BSE, eine „afrikanische
Schweinegrippe“, eine „Vogelgrippe“ – oder wie gerade eben „Corona“ her.

Diese Hygiene- Belehrungen auf jedem Sender … ich kann es nicht mehr hören/ sehen.
Das hat man doch schon als Kind gelernt:
- Vor dem Kacken, nach dem Essen  Händewaschen nicht vergessen !

Mit freundlichen Grüßen und coronafrei
mega_ohm

Antworten