SK3 Betriebsmittel prüfen

Challenger
Null-Leiter
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 18:34
Wohnort: Münsterland

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von Challenger » Montag 16. November 2020, 13:29

Ich Prüfe SK3 Betriebsmittel nicht automatisch.
Ich erwarte vom Benutzer eine Inaugenscheinnahme vor der Benutzung. Stellt er dabei Unregelmäßigkeiten fest, Prüfe ich das Gerät und beurteile, ob von ihm eine Gefährdung ausgeht oder nicht.

Um bei dem Beispiel vom Akkuschrauber zu bleiben:
Was wäre denn da zu prüfen, das ich einen sinnvollen Referenzwert erhielte?
Prüfumfang und Prüftiefe sollte, nach meinem Verständnis, nicht pauschal die VEFK entscheiden. Das sollte aus einem Prüfkonzept hervorgehen, an dem dieVEFK beteiligt sein kann. Die Mitwirkung einer bP kann sicherlich auch nicht schaden.

Gruß, Challenger

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 565
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von Probator » Montag 16. November 2020, 14:05

mulei hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 13:19
Wenn sie SK3 so Bewertet haben das es so ausreicht ist alles in Ordnung.
Wir Prüfen alles zur Erstprüfung das wir ein Referenz wert haben.
Bei der Wiederholungsprüfung machen wir Stichproben ob alles noch Passt.
Was für Werte willst du denn bei einem Akkuschrauber aufnehmen als Referenz?
Die Schmutzigkeit des Gehäuses? Den Klang des Getriebes? :D

mulei
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 12. November 2020, 08:59

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von mulei » Montag 16. November 2020, 14:52

Kann man die Batteriespannung messen zb. meist ist ja bei ein SK3 Gerät ein SK2 Ladegerät dabei. Das ist wohl wichter zu Prüfen.

Challenger
Null-Leiter
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 18:34
Wohnort: Münsterland

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von Challenger » Montag 16. November 2020, 15:27

Hallo Mulei,
das SKII Ladegerät möchte ich schon prüfen.
Aber wie sollte mir die Messung der Akkuspannung bei der Bewertung helfen?
Ich weiß doch gar nix über den Ladezustand.
Und selbst wenn, welche sicherheitstechnischen Bedenken hast du bei einem Akku der nicht mehr die volle Nennspannung hat?
Irgendwelche medizinischen-/EX Zonen-/Megaspezialgeräte mal ausgenommen?
Es liegt doch in der Natur des Akkus, dass bei Entladung die Spannung sinkt?

Gruß Challenger

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 565
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von Probator » Montag 16. November 2020, 23:50

Kann man die Batteriespannung messen zb.
Und was weißt du dann?

Wenn der Akku später leer ist, kommt der Benutzer schon selber, weil sich der Akkuschrauber nicht mehr dreht.
Und wenn der Lithium-Akku überladen wird, kommt die Feuerwehr.

trekstefan
Null-Leiter
Beiträge: 5
Registriert: Montag 9. November 2020, 10:45

Re: SK3 Betriebsmittel prüfen

Beitrag von trekstefan » Dienstag 17. November 2020, 10:22

Also eine maximal augenscheinliche Sichtprüfung bei "normalen" SK3 Betriebsmitteln bis 60VDC sollte ausreichen oder? Alles andere ist doch nicht gefordert (ausgenommen EX, Medizin, Sicherheitsrelevante Bauteile etc.). Ganz Praktisch: Ich habe ein Ipad SK3 oder eine Schreibtischlampe SK3, egal, ohne Netzteil, schaue es mir an, nicht beschädigt, alles OK, Prüfung bestanden, Prüfbericht abgespeichert. So ist meine Sichtweise... ohne Funktion etc. aber trotzdem eine Prüfung. Alles was davor ist an Netzteilen SK1/SK2 bekommt die entsprechenden messtechnischen Prüfungen, das ist klar aber ich muss nicht zwingend das Netzteil und das SK3 Betriebsmittel zusammen prüfen.

Antworten