Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Antworten
Benutzeravatar
MrThiemann
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von MrThiemann » Samstag 10. März 2018, 11:23

gibt es auch Digital bei Würth für 111,00 NN1
Schöne Grüße
Karsten

Olaf S-H
Beiträge: 12210
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 10. März 2018, 13:53

Moin MrThiemann,

da das Glaskeramikkochfeld fest eingebaut wird, würde ich hier eher zu einer Anlagenprüfung tendieren - also VDE 0100-600. Damit wärest Du dann zumindest hinsichtlich der Prüfung des Schutzleiters auf der sicheren Seite. Wie willst Du denn sicherstellen, dass der PE niederohmig ist, nachdem Du Deinen Stecker ab- und die Herdanschlussdose angeklemmt hast? Dies Verfahren ist, zumindest für die Wiederholungsprüfung, in der VDE 0701-0702 (Abschnitt 4) beschrieben.
VDE 0701-0702:2008-06, Abschnitt 4 hat geschrieben:(...)
Bei einem Gerät, dessen Standort nicht ohne Hilfsmittel verändert werden kann, das über eine fest und geschützt
verlegte Leitung an die elektrische Anlage angeschlossen ist und bei bestimmungsgemäßer Anwendung
nicht in der Hand gehalten wird, darf die für die Wiederholungsprüfung verantwortliche Elektrofachkraft
entscheiden, ob die Vorgaben nach Abschnitt 5 dieser Norm oder die Vorgaben von DIN VDE 0105-100
(VDE 0105-100) anzuwenden sind.
(...)
Die Messung nach VDE 0100-600 "Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 6: Prüfungen" mit angeschlossenem Glaskeramikfeld ist möglich. Wenn der "Elektriker" zuvor den Stromkreis bis zu Herdanschlussdose geprüft hat, kannst Du Deinen Teil der Prüfung bei der Messung des Isolationswiderstandes auch auf eine Messung der aktiven Leiter gegen den Schutzleiter begrenzen. Die Niederohmigkeit des Schutzleiters muss jedoch zuvor gemessen werden.

Wie wäre es, wenn wir hier einen Prüfablauf erarbeiten?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
MrThiemann
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von MrThiemann » Samstag 10. März 2018, 16:46

Olaf S-H hat geschrieben:
Samstag 10. März 2018, 13:53

Wie wäre es, wenn wir hier einen Prüfablauf erarbeiten?
Das würde ich sehr begrüßen!
Schöne Grüße
Karsten

Olaf S-H
Beiträge: 12210
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 10. März 2018, 17:13

Moin MrThiemann,

dann leg mal los.

Der "Elektriker" hat eine Herdanschlussdose montiert und geprüft. Nun erscheinst Du mit der Küche und dem Herd bzw. einem autarken Kochfeld. Richtig?

Handelt es sich um einen Herd mit zugehörigen Kochfeld und alternativ um einen Herd mit autakem Kochfeld?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
MrThiemann
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von MrThiemann » Samstag 10. März 2018, 17:26

Sowohl als auch,

wenn es ein hochgebauter Backofen ist, ist das Ceranfeld ebenfalls autark.
Aber auch wenn es kein hochgebauter Backofen ist und beide Geräte beieinander stehen, werden hier oft autarke Geräte verwendet.
Eigentlich werden nur noch Kombigeräte benutzt, wenn es um "Sparmaßnahmen" geht.

Also können wir hier von autarken Geräten ausgehen.
Schöne Grüße
Karsten

Olaf S-H
Beiträge: 12210
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 10. März 2018, 18:23

Moin MrThiemann,

verfügen beide Geräte über einen Festanschluss oder gibt es auch etwas mit Stecker?

Welche elektrischen Anschlüsse befinden sich auf/in der Wand - Drehstrom fürs Kochfeld und Wechselstrom für den Backofen oder wird alles aus einer Herdanschlussdose versorgt?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
MrThiemann
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von MrThiemann » Samstag 10. März 2018, 19:59

Hallo Olaf,

der Backofen hat in der Regel einen Schukostecker.

Ceranfelder werden mittels Festanschluss an die Herddose angeschlossen.


Gruß
Karsten
Schöne Grüße
Karsten

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3664
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von SPS » Samstag 10. März 2018, 20:01

Hallo Olaf
Messung nach VDE 0100-600 erfordern jedoch ein anderes Messgerät
Dieses kosten wieder ca. 700 Euro +

Bei Voelkner gibt es das Beha Amprobe PROIN-100-D günstig mit Spannungsprüfer ...
für 657,44 €
https://www.voelkner.de/products/896200 ... #tech-data
Zuletzt geändert von SPS am Samstag 10. März 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
MrThiemann
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von MrThiemann » Samstag 10. März 2018, 20:10

Diese Messungen nach VDE 0100-600 will / muss ich doch auch (eigentlich) gar nicht vornehmen.
Schöne Grüße
Karsten

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3664
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Prüfablauf (DIN VDE 0701/0702) Autarkes-Ceranfeld

Beitrag von SPS » Samstag 10. März 2018, 20:38

Wie kannst du Nachweisen das der Schutzleiter in der Anlage nicht unterbrochen ist oder einen zu hohen Widerstand hat?
Der Duspol Reicht dazu nicht. Das der Fachmann alles Richtig geprüft hat, darauf würde ich mich nicht verlassen.
Gibt es Prüfprotokolle von den Anlagen? Ich habe sehr selten welche gesehen. Wenn doch welche da sind, wie alt sind die Protokolle?

Leider ist der Beitrag von Klaus Bö sehr kurz, wir können da jedoch nicht mehr nachfragen weil er das Forum verlassen hat.

Im anderen Forum hatte ich den Beitrag zur Low Ohm Messung schon eingestellt.
Damit alle hier was davon haben auch hier der Link
http://www.elektro.net/wp-content/archi ... 7_PP05.pdf
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten