schlechte Schleifenmesswerte bei Motorschutzschalter

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: schlechte Schleifenmesswerte bei Motorschutzschalter

Beitrag von SPS »

Elektromann hat geschrieben: Dienstag 21. Juni 2022, 17:30 Hallo,

also ich kenne natürlich die hohen Prüfströme (10A und 25A) von der Schutzleiterprüfung, bei der Schleifenmessung war mir das nicht bekannt.
https://www.elektropraktiker.de/nachric ... ktioniert/
elektropraktiker.de M. Lochthofen hat geschrieben:Übliche Prüfgeräte arbeiten dabei mit Prüfströmen von 15 mA bis etwa 20 A. Grundsätzlich gilt, je höher der Prüfstrom, desto genauer das Messergebnis. Deswegen gibt es für den Industriebereich auch Schleifenimpedanztester, die mit einem Prüfstrom bis zu 1 000 A messen können.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 68
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: schlechte Schleifenmesswerte bei Motorschutzschalter

Beitrag von Elektromann »

Hallo und danke für den Hinweis und Info
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
Antworten