BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,
wer hat Erfahrungen mit der BENNING CM 11?

Geht Min. Max. auch bei Gleichstrom?

Auch 2 Leiter Differenzstrom?

Wäre für kleine DC Ströme diese HT Zange besser.
https://ht-instruments.de/produkte/digi ... trom/ht79/
0,1 mA wäre für den Berührungsstrom nicht gut genug.

Für RCD Fehler zum Überprüfen von 6 mA Gleichstrombelastung wohl ausreichen.

Die Geräte sehen optisch bis auf die Farben vergleichbar aus.
HT hat in der Anleitung Zeichnungen zur Differenzstrommessung.
Dieses Fehlen beim Benning.
Auch bei der Suche nach Differenzstrom wird nichts bei Benning in der Anleitung gefunden.

Im Flyer steht dann
Messung von Ableit-, Differenz- und Leckströmen
https://www.benning-shop24.de/ecomedia/ ... _Flyer.pdf


In den Daten unterscheiden diese sich schon zum Beispiel hat das HT 300 V und das Benning 600 V Spannungsmessung.
Ich könnte mir Vorstelen das sind verschiedene Hardware Versionen einer fast gleichen Zange
Mit freundlichem Gruß sps
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1498
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von ThomasR »

Hallo SPS, ich habe die CM11 und bin zufrieden damit. Schildere genau was ich für dich messen soll und ich gebe dir Ergebnisse bier1
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

dank1

Ja, Differenzstrom im kleinen mA Bereich um die 6 mA für RCD Prüfung auf Einhalten der Messwerte für Gleichstrom.
Also prüfen, ob ein Typ A schon in oder kurz vor der "Betäubung"ist
Und natürlich für Typ B Fehlersuche Leckstrom
Min Max Werte bei Gleichstrom

Benning CM 11 VDE 0413-13 und 0413-16 werden wohl nicht erfüllt.
Wobei für Gleichstrom der 1 kHz filter nicht von Bedeutung ist

Finde für die Anwendung nichts Vergleichbares zu dem Preis
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

Hallo Thomas,

habe das Bild wiedergefunden.
Das zeigt den Einfluss des Magnetfelds bei der billigen
20221220_193326.jpg
Zange.

Bedenken, die Linke Zange zeigt mA die rechte A an.
Dateianhänge
20221220_194543.jpg
Mit freundlichem Gruß sps
Olaf S-H
Beiträge: 13786
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von Olaf S-H »

Moin SPS,

manchmal zeigt die Zange auch "korrekt" an, wenn die Werte abweichen. Hier muss auch der Messfehler des Messgerätes betrachtet werden. Wird der Fehler auch den Messwert oder auf den Messbereichsendwert bezogen? Die Lösung steht in der Bedienungsanleitung (wenn sie denn ordentlich erstellt wurde). Wenn der Fehler z. B. 2 % vom Messbereichsendwert sind, dann wären es bei einem 10 A-Bereich schon +/- 200 mA. Wenn dann kleine Werte gemessen werden, ist ein Vergleich schon fast unmöglich.

Ich habe seinerzeit gelernt, dass der Messwert im oberen Drittel der Skala liegen sollte. Dies war noch zu Zeiten der analogen Messtechnik.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

Hallo Olaf, dank1
im 1. Bild ohne Schütz zeigen beide Geräte dasselbe an.
Im 2. Bild weicht die Vollkraft ab. Sowohl von der 2 Zange wie vom eigenen Messwert ohne Schütz.
Die stellen nach dem Koma beim Beha mal ausgenommen .

Es mag ausnahmen geben.
Digitale Multimeter .... die ich kenne gehen vom abgelesenen Wert aus. Nicht vom Messbereich.

Bei der billigen Zange steht wirklich was von Messbereich 5-100 % in der Anleitung
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

Hallo,

die CM 11 hat doch nur eine kleine Zangen-Öffnung.

Da habe ich zuvor nicht richtig nachgemessen.

Vergleichsmessung Differenzstrommessung im mA Bereich zeigen bei der Beha und der Benning kaum einen Unterschied.
Abgesehen von einer Nachkommastelle, die die Beha mehr anzeigt.
Das zur Wechselstrommessung.

27,2 mA Benning und 27,17 mA Beha

Wobei die Benning einen stabileren Wert anzeigt. Besser abzulesen.
Die Beha springt durch die zusätzliche Stelle immer etwas ...
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

https://ht-instruments.de/wp-content/up ... 1/HT79.jpg
Das Bild zur HT Zange habe ich gefunden
Mit 2 Stellen nach dem Komma bei mA. Das kann die Zange nach den Daten nicht.
Zumindest so wie ich es lese.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6019
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von SPS »

AC-Frequenzgang 15 Hz ... 1 kHz steht bei einer Beha Leckstromzange
Für die CM11 finde ich keine Angaben zur Frequenz.
Was überlesen?
Mit freundlichem Gruß sps
Probator
Null-Leiter
Beiträge: 722
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: BENNING CM 11 / HT 79 Fehlerstromzange Vorschlag für DC

Beitrag von Probator »

Hallo SPS,
falls es für dich noch interessant ist:

https://youtu.be/E1PXW4185oE?si=2LfFzhfroRT0YSiV
Antworten