Große Krokodilklemme

Thor
Null-Leiter
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 3. Januar 2023, 21:57

Große Krokodilklemme

Beitrag von Thor »

Hallo und guten Morgen,

Hat jemand eine Idee wie man eine ähnliche Krokodilklemme
nachbauen könnte?

https://www.kometec.de/vde-pruefgeraete ... jekte.html

Ich bin für jeden Vorschlag dankbar. Normale Krokos haben eine Öffnung von bum die 25-30mm, diese großen von 45mm.

Oder gibt es eine Alternative?

Dankeschön

Thor
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1840
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von IH-Elektriker »

Mal ganz pragmatisch gedacht: Klemmzange eines KFZ-Überbrückungskabel? Gibt es tlw. auch einzeln zu kaufen.
Thor
Null-Leiter
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 3. Januar 2023, 21:57

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Thor »

Wieso bin ich da nicht selbst drauf gekommen?
Hättest du da vielleicht noch ne Idee wie ich da Buchsen dran
bekomme?
meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1660
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von meisterglücklich »

Ich habe auch zuerst an ein Starthilfekabel gedacht. Du willst ja hoffentlich keine 100A bei 230V durchjagen, sondern nur Schutzleiterwiderstand messen o.ä., da würde ich eine Meßleitung beliebiger Länge kaufen und diese per Quetschöse und Schraube/Mutter mit der Zange verbinden.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7714
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,
Thor hat geschrieben: Montag 27. März 2023, 13:28
Hättest du da vielleicht noch ne Idee wie ich da Buchsen dran
bekomme?
Diese Starthilfekabel für PKW (alter Bauart in Kupfer) gibt es in 10mm² und 16mm².

Naja, man kann ja 30cm Originallitze dran belassen, und dann mit einem Kerbverbinder auf Lify 2,5mm² reduzieren.
An das Ende dann eine 4mm-Bananensteckerbuchse in gelb.

Damit das Ganze dann hübsch aussieht, kann man ja die 30cm (rt oder sw) incl. Kerbverbinder mit Schrumpfschlauch in gnge überziehen.

...

Edit:
15,- Eur bei Völkner in 6mm² Kupfer.
12,65 Eur bei Völkner eine Battriepolzange (1000 A) mit zwei Anschlußgewinden M5
Olaf S-H
Beiträge: 13786
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Olaf S-H »

Moin Thor,

ich bin bei Metrel leider nicht fündig geworden, aber die Klemmen haben doch sicherlich CAT "irgendetwas". Je nach Messaufgabe kann dies erforderlich sein.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6018
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,
habe ich mit einem alten Starthilfekabel ausgeführt.
Klemme ab gemacht
Mit dem Blech wo normalerweise das Kabel zur Zugentlastung eingeklemmt, wird, die 4 mm Büchse geklemmt. Leicht mit der Zange gepresst.
Kabelbinder zusätzlich.
Dann den anschraubbaren Anschluss mit dem beiliegenden Plättchen an das Blech der Klemme gelötet.
Das Anschlussplättchen zuvor etwas im Winkel gebogen.
Ich denke, die Lötung hält am besten. Das Blech gibt nur die Führung.


Ja, die Hülle muss ich wieder schöner aufschieben. Der Stecker passt jedoch. Liegt am Kabelbinder ... kann wohl auch ab.
Heißkleber anstelle vom Kabelbinder?

So eine Klemme, mit dem Plättchen das Angelötet wird.

https://www.pollin.de/p/sicherheits-ein ... rot-451927

20230327_135743.jpg
Dateianhänge
Ashampoo_Snap_Montag, 27. März 2023_14h16m0s.jpg
Ashampoo_Snap_Montag, 27. März 2023_14h17m54s.jpg
Zuletzt geändert von SPS am Montag 27. März 2023, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7714
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

wer es groß haben will, verwendet eine Schweißer-Massenklemme.
Da ist am Ende sogar eine Öse dran, um einen Kabelschuh anzuschrauben.

Wer es gaaaanz groß haben will, verwendet eine Schraubzwinge (gibt es bis 2 Meter),
und bohrt am Ende ein 6mm-Loch für einen Kabelschuh.

Wer es bis 5 Meter braucht, verwendet Schraubzwingenköpfe mit Rohraufnahme.
Da dann ein 3/4"- verzinktes Wasserrohr einspannen.
Mehr als 5 Meter liefert der Klempner-Bedarfshandel allerdings nicht.

Darüber hinaus, muss man dann weiter nachdenken.
Z.B. Magnetanschlüsse aus der Schweißtechnik nehmen.

...
Thor
Null-Leiter
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 3. Januar 2023, 21:57

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Thor »

NN1

Ist ja gut, so groß brauche ich es jetzt auch wieder nicht.
Die Idee mit der Klemme und Buchse werde ich aufnehmen und nachbauen.
Die Masseklemmen aus der Schweißtechnik kenne ich ebenfalls, nur war bisher irgendwie nix gescheites dabei…
Im Keller liegt ein 35qmm mit so zwei Klemmen dran.
Das ist eigentlich mal für einen provisorischen Poti-Ausgleich gedacht gewesen. Mal sehen was das Bauhaus und Konsorten da liegen haben.

Dankeschön euch allen für die Ideen!

Bilder werden folgen
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Große Krokodilklemme

Beitrag von Wulff »

Es gibt von DEHN auch diese Klemmzangen/Erdungszangen

https://www.dehn.de/store/p/de-DE/F5341/erdungszangen


Wie du auf dem Bild siehts, kannst die sogar für dein Flugzeug verwenden... bier4
Antworten