Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,

sind hier Nutzer vom Metrel MI 3152?

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Messgerät und der Software?
Was ist gut oder verbesserungswürdig?

Da werden noch einige fragen von mir kommen.

Edit
Gibt es für Metrel auch ein deutsches Forum?
Bei YouTube sind viele Videos in Englisch.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von Elektromann »

Hallo,
wir haben von METREL 2x MI3155 1x MI3325 und einige andere. Die Metrel Geräte sind von der Bedienung und von der Software prima. Der Metrel ES Manager hat ein paar Eigenheiten, in der aktuellen Version kann man aber damit arbeiten, früher war schlechter. Die Geräte sind in Ordnung, die Taschen für die Messgeräte könnten besser sein. Insgesamt von mir ein positives Urteil.
Allerdings hab ich den 3152 nicht im Einsatz.

Unter https://www.metrel.de/de/?
gibt's Info, vieles aber erst wenn man registriert ist.

Gruß Günter
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von SPS »

dank1 für die Antwort Günter,

ja das 3155 kann mehr.
Meine 1 Frage ist zum 3152 EU.
Da sind die Stromzangen für die Erdungsmessung dabei. Auch für Strom und Lastmessung zu verwenden.
In der Doku zur Zange steht 1000 A in der vom Messgerät 20 A
Im Messgerät habe ich nur 20 A zur Auswahl. Übersehe ich was?
Für die Erdungsmessung OK nicht jedoch zur Leistungsmessung.

Low Ohm.
Der verwendete Messstrom wird nicht angezeigt.
Habe ich gern zur Kontrolle, ob die 200 mA noch eingehalten werden.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von Elektromann »

Hallo,
sorry für die späte Antwort, war einige Tage unterwegs...
Die Zangen können größere Bereiche Abdecken, es gibt zwei verschiedene die man verwenden kann welche hast Du angeschaut?
Das 3155 kann mit beiden Zangen zusammen auch noch die "City" Erdungsprüfung, also ohne eingeschlagene Bezugserder.
Ich lade mir mal die Anleitung vom 3152 runter. Mit der Zange geht auch eine einfache aber solide EMV Basismessung (3155), die verwende ich ganz gerne. Im Prinzip wird der Messbereich, d.h. das Messwerk im Gerät limitiert. Dabei sind die hohen Ströme, die die Zangen können in der 31xx Serie nicht erreichbar. Dafür setze ich andere Messgeräte ein.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von SPS »

dank1 Elektromann ,

Habe das Set mit Zangen vom MI3152EU.
Stromzange A 1018 (niedriger Bereich, Ableitstromstrom)
Stromzange A 1019
https://www.metrel.de/de/shop/EIS/multi ... -3152.html
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Installationstester Metrel 3152 Erfahrungen

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,
Bei meinem anderen Messgerät kann ich die Messleitung bei R-Low und bei ZS kompensieren.
Bei dem Metrel Gerät nur bei R-Low.
Sind da die Schaltbare Prüfspitze, Schukoadapter,Commander-Prüfstecker oder Messleitung schon von Werk bei Zs eingerechnet?
Habe ich was übersehen?

Das Kompensieren bei Low Ohm zeigt für die 3 Pol. Prüfleitung 0,1 Ohm + Prüfspitzen oder Klemmen.
Der Commander-Prüfstecker hat 0,11 Ohm.
Mit freundlichem Gruß sps
Antworten