Aktuelle Leckstromzangen

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6056
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,
HT Instruments
ich habe jetzt die neue Zange von HT Instruments die HT77C Stromzange gefunden.
https://www.voelkner.de/products/429926 ... gn=4299263


Benning
Was auffällt, ist die Ähnlichkeit der HT 77C mit der Benning CM 9-2 Stromzange.
Von den Farben abgesehen könnte das gleich sein.
https://www.voelkner.de/products/248585 ... gJ8HfD_BwE

Die Bedienungsanleitungen sehen anderes aus. Auch einige technische Daten sind ein wenig unterschiedlich.

Dazu noch der kleine Bruder von Benning
https://www.voelkner.de/products/248585 ... gn=2485857

Beha Amprobe
Ich habe die Beha Amprobe ALC-110-EUR Stromzange und bin zufrieden damit. Ein Vergleich wäre dennoch schön.
Nur auf Funkübertragung der Werte, wie bei den beiden anderen Zangen, muss ich verzichten.
https://www.voelkner.de/products/132844 ... 00d0e55e58


Fluke 369 FC Stromzange der gehobenen Preisklasse
https://www.voelkner.de/products/941605 ... 2076c0f883
Fluke 368 FC Stromzange
https://www.voelkner.de/products/943618 ... b2894b830b

Megger
DCM305E Leckstromzange, Ableitstromzange
https://de.megger.com/leckstromzange-ab ... ge-dcm305e

RS PRO ILCM06R Zangenmessgerät CAT III, 100A ac
https://de.rs-online.com/web/p/stromzangen/1367823/
Optisch auf dem ersten Blick wie die Megger


Noch eine Doku zum Thema
Grundlagen der Leckstrommessung
https://www.fluke.com/de-de/mehr-erfahr ... rommessung
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6056
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von SPS »

CMP-100 von Sonel

https://sonel.pl/de/produkt/digitales-l ... el-cmp-100


Anleitung
https://cdn.sonel.com/Erp/CMP-100%20ins ... S%20DE.pdf


DIN EN 61557-13 wie bei der Benning finde ich nicht in den Daten
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6056
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von SPS »

Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6056
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von SPS »

Mit freundlichem Gruß sps
DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von DBY656 »

Nicht zu vergessen die Produkte von GossenMetrawatt und Chauvin Arnoux

Metraclip 61
Metraclip 62
Metraclip Earth
Metraclip Earth PE

C.A. F65

Hinzu kommen noch diverse Messwandler, die mit Multimeter & Co. verwendet werden können.

Gruß Markus
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 6056
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von SPS »

dank1

Bei der Metraclip 62 finde ich die DIN EN 61557-13 nicht. Bei Anlagenprüfung nötig.
Kann als einzige jedoch Gleichstrom

Siehe Datenblatt
https://www.gossenmetrawatt.de/media/do ... 2-db_d.pdf
Mit freundlichem Gruß sps
DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von DBY656 »

Wenn man sich die Metraclip 62 genau anschaut dann merkt man schnell das dieses nicht für Schutzmaßnahmenprüfung ausgerichtet ist. Es ist viel mehr auf genauere Messergebnisse getrimmt und hat daher auch einige Enschränkungen. So ist die Messöffnung ziemlich klein und der maximale Messwert nicht groß.
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 357
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von Elektromann »

DBY656 hat geschrieben: Freitag 31. Mai 2024, 17:07 Wenn man sich die Metraclip 62 genau anschaut dann merkt man schnell das dieses nicht für Schutzmaßnahmenprüfung ausgerichtet ist. Es ist viel mehr auf genauere Messergebnisse getrimmt und hat daher auch einige Enschränkungen. So ist die Messöffnung ziemlich klein und der maximale Messwert nicht groß.
Der Preis passt ja auch nicht für die 'normale' Leckagestrom-Zange...
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 357
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von Elektromann »

Also ich hab mal erste versuche mit der Benning CM-P2 gemacht, wir haben die eigentlich nicht für Leckagestrom, sondern für PV Anlagen um den DC Strom zu messen, aber hier mal ein paar Worte, weil die Zange neu in unserem Messcirkus sind ;-)

Die Zange ist wirklich klein und leicht, der Messbereich fängt bei 10mA an, also keine wirkliche Leckagezange aber mit ein paar Windungen geht es dann doch - na zumindest in manchen Fällen. Sonst ist die kleine Zange eigentlich ganz angenehm zu handhaben und gut ablesbar.
Einige Funktionen sind na ja, ganz nett NCV werde ich eher selten verwenden und INRUSH Funktion für meine Zwecke zu grob, aber hilfreich wenn man sonst nix hat. LPF Filter und Differenzmessung sind auch ok...
Sonst bin ich nach wie vor mit meiner METREL 9272 und METREL 9273 (plus Bluetooth) zufrieden. Früher war Beha Amprobe Leckstromzange CHB 5 eine gute Lösung für mich...
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Aktuelle Leckstromzangen

Beitrag von DBY656 »

Die DC-tauglichen Messzangen kommen technisch bedingt micht so weit im Messbereich runter. Bei AC ist das wesentlich leichter, einfach einen "Trafo" integrieren.
In einigen Fällen ist der Einsatz einer Messwandlerzange in Verbindung mit einem Oszilloskop die bessere Wahl. Sinusförmig ist der Strom oftmals nicht mehr, gleicht eher einem Gebirge.

Gruß Markus
Antworten