Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4854
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von SPS »

Jetzt sind die Anleitungen auf Deutsch beim Hersteller vorhanden

https://www.ht-instruments.com/de-de/pr ... ad/manual/
https://www.ht-instruments.com/de-de/pr ... ad/manual/

Abschnitt "Akzeptierte Werte" ist interessant.
HT INSTRUMENTS hat geschrieben:Im Allgemeinen wird der Test für Werte um wenigen Ohm für
bestanden gehalten.
Die 10 A Messung ist für die Anlagenprüfung mit einem Extra Gerät (>1000 Euro) für mich nicht mehr interessant.
Auch zu unhandlich beim Ortswechsel.

Sehr schön finde, ich die Messung R-PE mit 200 mA bei bis zu 5 Ohm
Mein G2 Gerät kann nur bis 2 Ohm ...
Da ist bei langen Leitungen schnell Schluss. Der Widerstand der Messleitung geht mit in die Rechnung ein.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6470
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

Kosten:

Combi521: 1'541,- Eur
Combi519: 1'303,- Eur
EasyTest: 893,- Eur

Dagegen:

Benning IT115: 774,- Eur


...
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4854
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von SPS »

Hallo,
ja, das Benning ist schon mal für unter 700 Euro zu bekommen. Habe, ich schon öfter empfohlen.
Erdungsmessung enthalten! Dafür keine Software und Schaltbarer Prüfsitze ...

Das HT gibt es im Set mit Koffer, Schaltbarer Prüfsitze, Software, Akkus .... günstiger als das Einzelgerät (827 ,05 €)
https://www.voelkner.de/products/512653 ... f728e09978

Die Geräte 519 und 521 können RCD Typ B, das kann das Benning 115 nicht. Also nicht vergleichbar.

Da kommt es genau auf die Anwendung an. Was ist wichtig?
Grafikdisplay bei den HT Geräten mach Freude ...

Wenn die Erdungsmessung wichtig ist, dann ist das Benning ein Preis Tipp
Mit freundlichem Gruß sps
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1609
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von IH-Elektriker »

SPS hat geschrieben: Sonntag 7. November 2021, 22:54
Die 10 A Messung ist für die Anlagenprüfung mit einem Extra Gerät (>1000 Euro) für mich nicht mehr interessant.
Auch zu unhandlich beim Ortswechsel.
Maschinen und Anlagen nach EN60204-1 dürfen nach Norm mit einem Prüfstrom zwischen 200mA und 10A geprüft werden. Insofern reicht also ein Gerät mit einem Prüfstrom von 200mA völlig aus, es muss nicht unbedingt ein Gerät mit 10A sein um ab und an mal eine Maschine zu prüfen.

Ich persönlich würde zwischenzeitlich immer Geräte mit Akkubetrieb bevorzugen, erleichtert die Sache ungemein wenn man kein schweres Gerät mitschleppen (und vor allem immer eine 230V-Steckdose suchen bzw. haben) muss....
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6470
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

die nachfolgende Grafik zu den jetzt zwei erzeugten Kabeltrommeln wollte ich noch mitliefern.
.
Schutzleiterdurchgangsmessung_1aaa.png
.
Die durchgekreutzten Hausanschlußsicherungen sind exemplarisch.
Natürlich reicht es auch, den SLS auszuschalten.


...
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4854
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von SPS »

IH-Elektriker hat geschrieben: Montag 8. November 2021, 09:02 Maschinen und Anlagen nach EN60204-1 dürfen nach Norm mit einem Prüfstrom zwischen 200mA und 10A geprüft werden. Insofern reicht also ein Gerät mit einem Prüfstrom von 200mA völlig aus, es muss nicht unbedingt ein Gerät mit 10A sein um ab und an mal eine Maschine zu prüfen.
Bei Steckdosen komme ich so eben noch mit 200 mA klar.
Bei Leuchten habe ich mit dem Übergangswiderstand oft Probleme mit 200 mA.
2 oder 5 A wären schön.

Prüfst du auf < 1Ohm oder nach Länge, Querschnitt ...?
Mit freundlichem Gruß sps
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1609
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Neues Messgerät Schutzleiterwiderstand mit 10 A

Beitrag von IH-Elektriker »

SPS hat geschrieben: Montag 8. November 2021, 21:28 Prüfst du auf < 1Ohm oder nach Länge, Querschnitt ...?
Ich selbst prüfe im Normalfall gar nicht, ich lasse normalerweise prüfen.... :D

Im Prinzip haben wir bei Maschinen keine fixen Grenzwerte, es wird nur abgeprüft ob der Messwert im Bereich des erwarteten Wertes liegt welcher sich aus der grob geschätzten Länge und Querschnitt ergibt.
Antworten