RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von SPS » Samstag 10. Juli 2021, 17:01

Hallo zusammen,
ich habe eine RCD Typ B Umfangreich geprüft.
Auslösestromart A und AC sind unauffällig.

Bei der Prüfung Auslösestromart B mit 180° Rampe habe ich unterschiedliche Ergebnisse
Deshalb mehrere Prüfungen hintereinander durchgeführt.
Von 1 ms bis gestern einmal durchgefallen > 300 ms war alles dabei.
In der Regel zwischen 100 und 200 ms

1 ms kann wohl kaum möglich sein.
Kann der Grund die schnelle mehrfach Prüfungen hintereinander sein?
Ist eine pause für xx min zu machen. Bei Typ Selektiv gibt es sowas ....
Ashampoo_Snap_Samstag, 10. Juli 2021_16h59m53s_001_RCD Typ B 1mA.pdf und 1 weitere Seite - Pers�nlich � Microsoft Edge.jpg
Dateianhänge
Ashampoo_Snap_Samstag, 10. Juli 2021_17h1m40s_002_RCD Typ B Durchgefallen.pdf - Pers�nlich � Microsoft Edge.jpg
Mit freundlichem Gruß sps

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 669
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von DBY656 » Sonntag 11. Juli 2021, 18:12

Hallo SPS,

dein Problem mit der RCD - Testreihe scheint nicht leicht zu beantworten sein.

Zu der Auslösung mit 1ms:
Die Prüfung erfolgte wie angegeben im Rampen-Modus. Die Auslösung wurde nicht durch den angegebenen Strom von 30mA erzeugt, sondern durch den niedrigeren Rampen-Pegel davor. Bei der DC - Fehlerstromerkennung dauert es bekanntlich länger mit der Auslösung und hat sich in diesem Fall mit dem Start der nächsten Rampe überschnitten.

Zur Nicht-Auslösung:
Bei meiner Antwort stütze ich mich auf die Dokumentationen von RCD's der Marke Doepke. Viele Produkte dieses Herstellers verfügen über Melde-LED's für die Gleichstromerkennung. Siehe https://www.doepke.de/uploads/tx_doepke ... web_ml.pdf.
Deine von dir angemerkte schnelle Prüf-Folge könnte in der Tat die Ursache sein. Die Gleichstromerkennung benötigt eine Anlaufzeit, die hier nicht erfüllt war, oder andere Umstände haben zu einem Fehler bzw. Deaktivierung der DC-Stromerkennung geführt. Eine Status LED kann viel Wert sein!

Gruß Markus

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von SPS » Sonntag 11. Juli 2021, 21:16

dank1 Markus,

Ja, da sind auch LED an dem RCD.
Habe nur geschaut das das Grün leuchtet …
Ob ich bei der Nichtauslösung darauf geachtet habe?

Also wird das an der wiederholten schnellen Messung liegen.

Die meisten Messungen waren im Zulässigen Bereich, wenn auch mit deutlichen Unterschieden.
Ich denke, es ergibt keinen Sinn, den RCD mit endlosen Tests zu Stressen.

Ich hatte nur wiederholbare Ergebnisse erwartet und nicht mehr als 100 mA unterschied zwischen 2 Messungen.

Wie Lang sollte die Zeit zwischen 2 Messungen sein?
60 Sekunden wird bei einem alten Gerät sowie bei meinem neuen Combi G2 für Selektive RCD angegeben.
Kann das in die Richtung gehen?
Mit freundlichem Gruß sps

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 669
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von DBY656 » Montag 12. Juli 2021, 11:33

Die von mir verlinkte Doku von Doepke zeigt einen RCD vom Typ A mit Selbsttest, bei den B - Typen fällt die Doku allzu mager aus.
Da der A-Typ für maximal 30 Schaltungen pro Stunde ausgelegt ist, vermutilich liegt das an der Belastbarkeit der Hauptkontakte, dürfte das bei den B-Typen gleich sein. Eine Angabe über die Anlaufzeit der Gleichstromerkennung konnte ich nicht finden. Diese wird vermutlich vom RCD selbst und der aktuellen Spannungen/Ströme nach den Einschalten abhängen.

Heinrich
Null-Leiter
Beiträge: 92
Registriert: Montag 29. August 2016, 21:41

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von Heinrich » Montag 12. Juli 2021, 13:11

So allgemein scheint bei der DC Prüfung die Streuung der Zeitspanne bis zur Auslösung (bei gleichen Prüfstrom), eh sehr viel größer sein:

Messgerät GMC MXTRA
28 Fehlerstromschutzschalter Typ B 30mA (Eaton):

Auslösung AC: 78-81ms
Auslösung DC: 105-150ms

mfg

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von SPS » Montag 12. Juli 2021, 15:43

dank1 Markus und Heinrich.
Mit freundlichem Gruß sps

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 669
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von DBY656 » Dienstag 13. Juli 2021, 11:35

Bei unseren 50Hz dauert eine Vollwelle nun mal 20ms, dieser Teil der Streuung ist alleine dem Versorgungsnetz zu verdanken. Die Messwandler, allen voran A/D - Wandler, Filterschaltungen und die Steuerelektronik im Prüfgerät verursachen Schwankungen im Messergebnis.

Die maximale Schwankung ist die Summe aller Zykluszeiten.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ B wiederholbare Messwerte

Beitrag von SPS » Dienstag 13. Juli 2021, 12:09

Da passt die erste Messung schon.
Nur die Auslösezeit bei der Rampe Gleichstrom ist sehr unterschiedlich
Dateianhänge
Erste Messung RCD Typ B Test.pdf
(52.81 KiB) 56-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten