Wiederholte Messung von defekten RCD

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Mittwoch 19. Mai 2021, 18:52

IMG_0367[1].JPG
Hallo zusammen,
ich habe für meinen RCD VDE Simulator einen Gebrauchten RCD bekommen.
Dieser soll einen zu hohen Abschaltstrom haben.

Ich habe als Erstes die Auslösezeit geprüft, passt Super.
Die 2 Messung war mit Rampe und der Strom viel zu hoch. Messgerät Wert in Rot ...

Weitere > 10 Messungen haben ein Super Ergebnis.
Keine Spur mehr von einem Defekt.

Kann es sein, das durch die wiederholte Messung, die Mechanik wieder gängiger gemacht wurde?
Wurde dieser RCD wohl nicht regelmäßig geprüft und die Mechanik leidet darunter ...
Natürlich werde ich diesen RCD nur im Simulator zum VDE Messgeräte Test verwenden.
Hatte mich schon gefreut, einen RCD zu bekommen der Werte nicht einhält. Das macht die Simulation Interessanter
Dateianhänge
IMG_0364[1].JPG
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Donnerstag 20. Mai 2021, 17:07

Hallo nach einem Tag Pause ist der Fehlerwieder da ...
IMG_0368[1].JPG
Edit
Hallo zusammen,
habe wirklich einen Anfängerfehler gemacht.
Ich habe für alle 3 RCD die gleichen Buchsen verwendet.
Dadurch spare ich mir einige Buchsen und Platz. Besonders, wenn noch RCD dazu kommen.
Es liegen also alle RCD parallel.
Mir war Klar das ich nur einen gleichzeitig Testen darf.
Da war bei der negativen Messung jetzt doch ein 2 RCD eingeschaltet. Verschiedene Hersteller und Schalthebel ...
Somit habe ich wieder einen + Test

Habe jetzt eine Beschriftung angebracht

[attachment=1]IMG_0368[1].JPG
Dateianhänge
Ashampoo_Snap_Freitag, 21. Mai 2021_0h34m14s_001_Fotos.jpg
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Samstag 22. Mai 2021, 20:05

Hallo zusammen,

einen Unterschied bei der Messung kann durch die Wahl der Prüfstrom Art entstehen.
Bei Sinus hält der RCD die Werte <10 mA ein.
Bei Prüfung mit Pulsstrom komme ich an die zulässigen 14 mA gerade noch heran.

Auch die Einstellung 0° und 180° ist deutlich unterschiedlich.
Pulsstrom 10 mA
0°= 6 mA
180° = 13 mA
Das stellt die von Fachleuten empfohlene Prüfung mit einer Einstellung infrage.

Noch mal danke an den Spender des RCD
Schon viel gelernt an dem Defekten RCD
Dateianhänge
Ashampoo_Snap_Samstag, 22. Mai 2021_20h19m29s_001_Fotos.jpg
Ashampoo_Snap_Samstag, 22. Mai 2021_20h20m33s_002_20210522_201427.jpg - Fotos.jpg
Zuletzt geändert von SPS am Sonntag 23. Mai 2021, 00:05, insgesamt 2-mal geändert.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Samstag 22. Mai 2021, 20:43

Bei der Messung nur nach Sinus sieht es sehr gut aus.
Dateianhänge
Ashampoo_Snap_Samstag, 22. Mai 2021_20h37m38s_003_20210522_203158.jpg - Fotos.jpg
Ashampoo_Snap_Samstag, 22. Mai 2021_20h41m58s_004_Fotos.jpg
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Samstag 22. Mai 2021, 21:05

Hier die ganze Automatik Prüfung noch mal neu durchgefühert
Ashampoo_Snap_Samstag, 22. Mai 2021_21h3m3s_005_VDE Messwertanalsyse - [CProgram Files (x86)Topview neuDataFeld 001_COMBIG2.ZST].jpg
Edit
PS. mein ganz altes Messgerät bricht die 180°Prüfung mit Fehlermeldung ab.
Alles andere OK. Vermute, das das Messgerät nicht die zulässigen 14 mA kennt.
Sondern nur den AC Wert = Bemessungsfehlerstrom
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Samstag 12. Juni 2021, 22:16

Hallo zusammen,
da habe ich in meine eigene Tabelle nicht hereingeschaut.
download/file.php?id=12269

Bei Idn <= 10 mA gilt Faktor 2
Siehe Seite 4 der Leseprobe Dieser RCD darf bei bis zu 20 mA auslösen!
https://www.vde-verlag.de/buecher/lesep ... OBE_01.pdf


Rudnik, Siegfried
Erstprüfung von elektrischen Anlagen

Prüfungen vor Inbetriebnahme • Besichtigen • Erproben • Messen nach DIN VDE 0100-600

VDE-Schriftenreihe – Normen verständlich Band 63
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Sonntag 13. Juni 2021, 19:33

SPS hat geschrieben:
Samstag 12. Juni 2021, 22:16
Dieser RCD darf bei bis zu 20 mA auslösen!
Dieser RCD muss erst bei 20 mA Pulsstrom auslösen
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Dienstag 15. Juni 2021, 15:09

Hallo zusammen,
hier Teil 2 mit anderem RCD
Habe heute einen Defekten RCD Typ AC bekommen.

Mehrere Prüfungen durchgeführt.

RCD bricht Automatikprüfung ab. Keine Auslösung.
RCD fällt bei der Einzelprüfung mit 1* Idn durch
Bei 5 *Idn erfolgt die Auslösung Normgerecht.
Erneute Automatikprüfung alle Werte OK
Nochmal gleiche Einstellung Prüfung abgebrochen.

Es ist keine Bedingung zu erkennen, wann die Prüfung bestanden wird und wann nicht.
Keine Prüfung mit Wiederholgenauigkeit durchzuführen.
Da kann in der Anlagenprüfung mit nur einem Test, der Prüfer würfeln was herauskommt.
Es ist Zufall, wenn ein Fehlerhafter RCD erkannt wird.
Ich kann doch in der Anlage nicht jeden RCD mit verschiedenen Einstellungen mehrfach Prüfen.

Edit
Prüfung wiederholt
mehrfach 1*Idn löst nicht aus
Mehrfach 2 und 5 *Idn löst Normgerecht aus.

Rampe Fehlerhaft
Mit freundlichem Gruß sps

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1553
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von IH-Elektriker » Dienstag 15. Juni 2021, 16:07

SPS hat geschrieben:
Dienstag 15. Juni 2021, 15:09
Da kann in der Anlagenprüfung mit nur einem Test, der Prüfer würfeln was herauskommt.
Wie war doch das alte Elektrikersprichwort: Wer misst, misst Mist !

Ich mache inzwischen oftmals auch mehrere Messungen, einfach aus Gewohnheit weil manchmal bei nur einer durchgeführten Messung sich ein Messfehler einschleichen kann weil entweder der Prüfer selbst einen Fehler gemacht hat, das Messgerät falsch reagiert hat oder der Prüfling eben nur manchmal Mist baut.

Wie oft hatte ich bspw. bei einer Schutzleitermessung keinen sauberen Kontakt mit der Messspitze.....

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Wiederholte Messung von defekten RCD

Beitrag von SPS » Dienstag 15. Juni 2021, 17:32

IH-Elektriker hat geschrieben:
Dienstag 15. Juni 2021, 16:07

Ich mache inzwischen oftmals auch mehrere Messungen, einfach aus Gewohnheit weil manchmal bei nur einer durchgeführten Messung sich ein Messfehler einschleichen kann weil entweder der Prüfer selbst einen Fehler gemacht hat, das Messgerät falsch reagiert hat oder der Prüfling eben nur manchmal Mist baut.


Siehe hier im Thema meinen Test vom ersten RCD. Da habe ich gleich mehrere Fehler gemacht.
- Paralleler RCD Messwert Beeinflussung
- Falscher Faktor für 10 mA RCD

Bei letzten RCD wäre eigentlich eine Negative Messung schon ein Ausschluss.
Diesen Fehler kann ich durch wiederholtes Messen nicht auf OK prüfen.
Klar sollte ich dann nochmal alle Einstellungen Prüfen.
Zum Beispiel
- Sinus, Pulsstrom oder Gleichstrom Einstellung Korrekt?
- Idn richtig ausgewählt.
- Messleitung richtig angeschlossen.
- Vorbelastung der Anlage ausschließen zum Beispiel durch Abschalten nachgeschalteter LSS
Und andere

Es gibt jedoch Kosten optimierte Prüfer. Nur das unbedingt durch Normen geforderte Messen.
Da fällt ein Fehler dann zu xx % nicht auf.
Bei meinen AC hier, hätte ein nur 5 *idn Prüfen ein positives Ergebnis gehabt.
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten