Bewertung von Zs und Ik

leonsberger
Null-Leiter
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 11:06
Wohnort: Österreich

Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von leonsberger » Mittwoch 11. Dezember 2019, 18:23

Ich verwende seit geraumer Zeit den Gossen Profitest Mxtra für die Überprüfung der elektrischen Anlagen.
Für die Bewertung von Ik habe ich bis zum errechneten Wert immer 50% addiert.
D.h. Endstromkreis, Absicherung C16 Ik=10xIn = 160A + 50% = 240A als min. Messwert.

Jetzt finde ich zufällig in der Bedienungsanleitung vom Profitest eine Tabelle mit min Messwerten unter Berücksichtigung des Gerätefehlers.
Da steht bei C16 ein min. abgelesener Wert von 172A.

Wie seht ihr das? Wie bewertet ihr in der Praxis?
Grenzwerte Ik.JPG
lg Jochen

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4400
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von SPS » Mittwoch 11. Dezember 2019, 20:08

Hallo, vde1
Berücksichtigung des Gerätefehlers.
Bei den 50% sind noch mehr Fehler enthalten. Wie Temperatur der Leiter
DGUV Information 203-072 hat geschrieben:2/3-MethodeBei der Anwendung dieser Methode lassen sich schnell und unkompliziert über-schlagsmäßig Werte unter Berücksichtigung typischer, bei der Messung auftreten-der Abweichungen, z. B. Spannungsschwankungen und Temperatureinflüsse, ermitteln.
https://www.bghm.de/fileadmin/user_uplo ... 03-072.pdf
Mit freundlichem Gruß sps

leonsberger
Null-Leiter
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 11:06
Wohnort: Österreich

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von leonsberger » Mittwoch 11. Dezember 2019, 20:58

Ja ist schon klar, bei +50% ist man auf der sicheren Seite.

Jedoch obliegt ja dem Prüfer das Messergebnis zu beurteilen. Gossen gibt 172A als min. Grenze an, obere min Grenze 240A.
In Wahrheit liegt ein korrekter Wert sicher schon unter 240A.
Z.B.: Ich messe bei einer C16 Absicherung 210A, nach der 50% Regel müsste ich die Sicherung auf einen C13 tauschen. Ich behaupte jetzt einfach, der geforderte 10xIn wird sicher fließen. Also kann ich den C16 ohne schlechtes Gewissen drinnen lassen. Wenn ich jetzt die Messgenauigkeit des Profitest lt Hersteller nehme, also 172A.

Der C16 muss ja spätestens bei 160A in 0,4s auslösen, er kann ja auch schon bei 100A in 0,4s auslösen.
lg Jochen

leonsberger
Null-Leiter
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 11:06
Wohnort: Österreich

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von leonsberger » Mittwoch 11. Dezember 2019, 21:00

Deshalb auch die Frage, wie Ihr in der Praxis bewertet.
lg Jochen

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 195
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von froebel88 » Mittwoch 11. Dezember 2019, 22:18

Frage mich gerade warum man Messgeräte für teuer Geld regelmäßig kalibrieren lässt, damit die Messabweichung im einstelligen Bereich liegt, wenn man auf den Messwert am Ende eh nochmal 50% draufschlägt. inocc1

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4400
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von SPS » Donnerstag 12. Dezember 2019, 12:16

Hallo,
wie schon geschrieben ist der Messgerätefehler nur ein Punkt
Ich habe dazu mal eine Tabelle gemacht.

Wenn ich den Geräte Fehler auf 5 % reduziere, kommen andere Ergebnisse raus, wie nach der 2/3 Formel. Wie wird von Gossen der Fehler in % angegeben?

Nur weitere Fehler wie Spannungsschwankungen sind dann nicht berücksichtigt.
Anlage Tabele
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 12. Dezember 2019_12h18m59s_007_.jpg
Mit freundlichem Gruß sps

leonsberger
Null-Leiter
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 11:06
Wohnort: Österreich

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von leonsberger » Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:42

SPS hat geschrieben:
Donnerstag 12. Dezember 2019, 12:16
Wie wird von Gossen der Fehler in % angegeben?
Eben gar nicht, ist lt. Tabelle abhängig von der Stromstärke.
Liegt so zwischen 5-8% bei den üblichen Endstromkreisen.
SPS hat geschrieben:
Donnerstag 12. Dezember 2019, 12:16
wie schon geschrieben ist der Messgerätefehler nur ein Punkt
Ist mir bekannt, nochmal die Frage nach der Praxis?
froebel88 hat geschrieben:
Mittwoch 11. Dezember 2019, 22:18
Frage mich gerade warum man Messgeräte für teuer Geld regelmäßig kalibrieren lässt, damit die Messabweichung im einstelligen Bereich liegt, wenn man auf den Messwert am Ende eh nochmal 50% draufschlägt.
Muss man ja nicht, die Beurteilung obliegt dem Prüfer. Wie machst du das? Bzw. wie würdest du mein Beispiel bewerten?
lg Jochen

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4400
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von SPS » Donnerstag 12. Dezember 2019, 17:46

Hallo,
ich fange nicht groß zu rechen an und nehme die 2/3 Formel um auf der Sicheren seite zu sein.
Ich hatte früher mit Wohnungen zu tun, die alles mit RCD abgesichert haben.
Dort ist die ZS Messung nicht vorgegeben.

In der Anleitung von Gossen finden sich % Angaben zum Messfehler. PDF Seite 84
https://www.datatec.de/media/pdf/ab/ed/ ... RcN1P9.pdf

Angaben nur für Zs der IK muss berechnet werden
Anders je nach Messergebnis.
Da können überschlägig Ungünstige Messgeräte Fehler in % gerechnet werden.
Meine Tabelle setzt einen fester Fehler in % für den Messgeräte Fehler voraus, da auch noch Digits mitspielen würde ich das großzügig aufrunden. Also z.b 15% fürs Messgerät in meiner Tabelle
Habe jetzt keine Zeit die Tabelle umzubauen, Nur so die Richtung
Anlage Tabelle zum bearbeiten in Office
Dateianhänge
Schleifenwiderstand Auto Tabelle V6-1(1).zip
(44.21 KiB) 163-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von SPS am Donnerstag 12. Dezember 2019, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4400
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von SPS » Donnerstag 12. Dezember 2019, 18:20

Sorry Doppelt Post
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4400
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bewertung von Zs und Ik

Beitrag von SPS » Donnerstag 12. Dezember 2019, 18:53

Sorry wieder falsch
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten