(Isc L-N)² * t < (K * S)²

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4112
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

(Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von SPS » Donnerstag 5. September 2019, 22:51

Hallo zusammen.
Mein Messgerät macht eine Prüfung auf das einhalten von Messwerten bei der Schleifenmessung.
Bewertung nach der Formel (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Ist das zum Beispiel, für die Prüfung des Netzinnenwiderstands?
Wird hier der t Wert aus einer Kurve des Schutzschalters genommen?
Mit freundlichem Gruß sps

Josupei
Null-Leiter
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 10:07

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von Josupei » Freitag 6. September 2019, 10:19

Moin SPS,

In erster Vermutung würde ich behaupten hier wird auf die maximal zulässige Kurzschlussendtemperatur geprüft.

(Isc L-N)² = Bestimmung der Ausschaltzeit und des Stromes auf Grundlage der Leitungsimpedanz.

Ausschaltintegral Sicherung (Durchlaßenergie) < Zulässiges Wärmeintegral der Leitung.

Die mir bekannte Formel sieht so aus:

K²S²>(I²a*ta)

Gruß
Josupei

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4112
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von SPS » Freitag 6. September 2019, 19:11

dank1 Josupei,

Hier mal die Anleitung
https://ht-instruments.de/download/Bedi ... De4-00.pdf

Siehe unter 6.4.1. Messmodi
Ab Seite 40 der PDF

Wir hatten vor kurzen ein Thema das dazu passen könnte.
viewtopic.php?f=60&t=17369

Da wurde jedoch dieZeit ausgerechnet und dann in der Grafik der Sicherung nachgeschaut.
Nimmt mir das Messgerät diese Schritte ab? Ist somit für den gleichen Test.
Mit freundlichem Gruß sps

Olaf S-H
Beiträge: 13047
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 7. September 2019, 07:26

SPS hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:11
... Wir hatten vor kurzen ein Thema das dazu passen könnte. ...
Moin SPS,

richtig gefunden. Es geht um die Belastung des Leiters durch den Kurzschluss. Die Gleichung gilt nur bis 5 s.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4112
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von SPS » Samstag 7. September 2019, 20:41

Hallo Olaf, dank1 für die Antwort.

So ganz klar sind mir die Einstellungen bei meinem Gerät noch nicht.
Ich habe mal 4 verschiedene Messungen in der Einstellung Loop an der gleichen Steckdose durchgeführt.
Siehe Anlage

Messung
Nr. 10
Gehört diese Messung als Ergänzung zur Nr. 11? Habe ich noch nicht ganz verstanden.

Nr. 11
I2t darüber haben wir hier im Thema gesprochen. Einfach die Eingaben machen und auf Ergebnis OK warten.
Sinnvoll bei der Messung L-N und L-L um die Leitung zu schützen

Nr. 13
Sollte die Standard Messung wie bei alten Geräten ohne Auswertung sein

Nr. 14
Sollte einfach ein Vergleich vom Istwert IK mit dem Wert des Schaltvermögen vom Leitungsschutzschalter sein.
In der Regel sind das 6 oder 10 kA ... Den Vergleich kann ich schneller im Kopf mit der Normalen Messung machen.

Vergeblich habe ich für eine Einstellung des 2/3 Faktor gesucht. troest1
Dateianhänge
Test Combi G2 Loop.pdf
(66.62 KiB) 26-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Josupei
Null-Leiter
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 10:07

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von Josupei » Montag 9. September 2019, 15:22

SPS hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:11
dank1 Josupei,

Hier mal die Anleitung
https://ht-instruments.de/download/Bedi ... De4-00.pdf

Siehe unter 6.4.1. Messmodi
Ab Seite 40 der PDF

Wir hatten vor kurzen ein Thema das dazu passen könnte.
viewtopic.php?f=60&t=17369

Da wurde jedoch dieZeit ausgerechnet und dann in der Grafik der Sicherung nachgeschaut.
Nimmt mir das Messgerät diese Schritte ab? Ist somit für den gleichen Test.
Moin SPS,

Olaf war schneller.
Ich würde aufgrund der Beschreibung auch vermuten, dass das Gerät aufgrund der vorhandenen Impedanz den möglichen Kurzschlussstrom misst und über eine hinterlegte Tabelle/Kennlinie die Auslösezeit und die Durchlassenergie ermittelt und der zulässigen Belastung der Leitung gegenüberstellt.

Rechnerisch ist die Ermittlung I²*t< (K*S)² erst ab Auslösezeiten>100ms notwendig.

Gruß
Josupei

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4112
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von SPS » Dienstag 10. September 2019, 03:18

Hallo Josupei ,auch danke für deine Antwort. dank1

Was ist denn mit der noch nicht besprochen Einstellung "Prüfung der Abstimmung der Schutzeinrichtungen"
(Isc L-PE min ) -->Tmax --> Tmax < Tlim
Wie lese ich diese Formel?
Mit freundlichem Gruß sps

Josupei
Null-Leiter
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 10:07

Re: (Isc L-N)² * t < (K * S)²

Beitrag von Josupei » Dienstag 10. September 2019, 10:19

SPS hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 03:18
Hallo Josupei ,auch danke für deine Antwort. dank1

Was ist denn mit der noch nicht besprochen Einstellung "Prüfung der Abstimmung der Schutzeinrichtungen"
(Isc L-PE min ) -->Tmax --> Tmax < Tlim
Wie lese ich diese Formel?
Moinsen SPS,

m.M.n Ermittelung des minimalen Kurzschlussstromes bzw. maximale Auslösezeit, z.B. zur Bestimmung der Selektivität zu vorgeschalteten Sicherungen?

Gruß
Josupei

Antworten