VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3970
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von SPS » Montag 1. April 2019, 16:12

Hallo,
ich kannte es so,das sowohl bei der Erstprüfung wie bei der Wiederholungsprüfung die Spannung auf 250 V reduziert werden kann. Bedingung Gefahr für Betriebsmittel, Überspanungsableiter ...

Fachzeitschrift de Ausgabe 07-2019 Werner Hörmann Isolationswiderstandsmessung nach DIN VDE 0105-100
das Messen mit reduzierter Spannung – besteht aber bei den wiederkehrenden Prüfungen nach DIN VDE 0105-100:2015-10 nicht
Nur für Abo Kunden frei.
https://www.elektro.net/heftarchiv/de-72019/


Auch im Einzelkauf erhältlich
https://www.elektro.net/praxisprobleme/ ... -0105-100/

Dann kann ich bei der wiederkehrenden Prüfung nach DIN VDE 0105-100 alle Überspannungssteckdosen abklemmen?
Mit freundlichem Gruß sps

Challenger
Null-Leiter
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 18:34
Wohnort: Münsterland

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von Challenger » Montag 1. April 2019, 21:28

Moin SPS,

ohne den Artikel gelesen zu haben, zitiere einfach aus der der DIN VDE 0105-100/A1 (VDE 0105-100): 2017-06:
"...5.3.3.101.0.2
Die wiederkehrende Prüfung, muss möglichst ohne Demontage oder soweit erforderlich mit Teildemontage durchgeführt werden, unter Anwendung der Abschnitte 5.3.3.101.1 bis 5.3.3.101.4, ergänzt durch geeignete Erprobungen und Messungen nach DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600), Abschnitt 6.4, um Folgendes zu erreichen:
a)
Sicherheit von Personen und Nutztieren vor den Wirkungen des elektrischen Schlags und vor Verbrennungen..."

und jetzt der Sprung zur DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600): 2017-06:
"6.4.3.3...Wenn Überspannungs-Schutzeinrichtungen (SPDs) oder andere elektrische Betriebsmittel die Prüfung beeinflussen können oder bei der Prüfung beschädigt werden können, müssen diese elektrischen Betriebsmittel vor der Durchführung der Messung des Isolationswiderstands abgetrennt werden.
Wenn es aus praktischen Gründen nicht sinnvoll ist, solche elektrischen Betriebsmittel abzuklemmen (z. B. bei fest installierten Steckdosen mit eingebauter Überspannungs-Schutzeinrichtung (SPD)), darf die Messgleichspannung für den betrachteten Stromkreis auf 250 V herabgesetzt werden, jedoch muss der Isolationswiderstand mindestens 1 MΩ betragen..."

Gruß Challenger

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3970
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von SPS » Montag 1. April 2019, 22:00

dank1 Challenger für die Rückmeldung.

ja nach der 0100-600 ist es zulässig die Spannung zu Reduzieren. Auch nach dem De Beitrag ist das so.
Nur in einem Nachtsatz, wird erwähnt das es eben nach 0105-100 nicht zulässig ist.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von Wulff » Dienstag 2. April 2019, 18:05

Ich habe heute die aktuelle de auch auf dem Tisch gehabt und bin auf den gleichen Passus im Kommentar von w. Hörmann gestolpert.

Würde da auch eher nach der Aussage von Challenger gehen, dass „ergänzt durch geeignete Erprobungen und Messungen nach DIN VDE 0100-600“ geprüft werden müsste.

Im Artikel sind noch einige Textstellen, wo ich auch nur die Augen verdrehe...

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3970
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von SPS » Dienstag 2. April 2019, 18:20

Hallo zusammen,
das ist beim de ein Anerkannter Fachmann der auch öfter Fachbeiträge schreibt.
Leider ist kein genauer Abschnitt mit Zitat aus der VDE genannt.
Es ist ja möglich, hier beim De nachzufrage. Also eine Praxisfrage zu dem Thema zu stellen.
Das sollte jemand mit VDE Abo sein, der da besser Argumentieren kann als ich ohne Normen.
Mit freundlichem Gruß sps

felix1096
Null-Leiter
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 3. April 2015, 18:21

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von felix1096 » Dienstag 2. April 2019, 18:43

Hallo SPS,

Aber in der VDE 0105-100 steht:

5.3.3.101.3.3 Messen des Isolationswiderstandes in Anlagen mit Nennspannungen bis AC 1 000 V, DC 1 500 V.

g)
Messungen des Isolationswiderstandes sind mit Gleichspannung durchzuführen. Die Messspannung muss bei Belastung des Messgerätes mit 1 mA mindestens gleich der Nennspannung der Anlage sein.

Somit ist es mein Verständnis nach zulässig.


Gruß felix

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von Wulff » Dienstag 2. April 2019, 18:46

Hallo SPS.

Naja, ich will ihn da nicht in Abrede stellen, kenne seine Stellungnahmen zu Praxisproblemen schon lange - und weiß das als Hilfsmittel in der Praxis auch zu schätzen, wenn man an unklaren Situationen ankommt- aber der Absatz, wo es um nicht mögliche Zuordnung N-PE geht...

Da heißt es, irgendwie so (kann ich jetzt nur aus dem Gedächtnis wiedergeben), als dass die unklare Aufklemmung nicht vorkommen darf: ist bloß in der Praxis anders. Und auch solche Anlagen wollen geprüft werden.
Dass man hinterher das als Mangel ausschreibt, versteht sich von selbst.

Aber trotzdem muss ich mal messen. Und sei es dann mit 250V...

Das Thema würde ich jetzt aber hier nicht weiter diskutieren wollen, weil hat mit Frage des TE nur begrenzt zu tun.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3970
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von SPS » Dienstag 2. April 2019, 20:45

dank1 felix und Wulff für die Klarstellung
Mit freundlichem Gruß sps

Olaf S-H
Beiträge: 12854
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 5. April 2019, 20:01

SPS hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 18:20
... ein Anerkannter Fachmann ...
Moin SPS,

man darf aber auch eine andere Meinung zu dieser Aussage haben.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3970
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: VDE 0105-100 Isolationswiderstand

Beitrag von SPS » Freitag 5. April 2019, 21:20

Hallo Olaf,
darf ich aus deiner Antwort schließen, das du auch anderer Meinung wie der Autor bist?
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten