Ableitströme auf der Lastseite einer RCD

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3848
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Ableitströme auf der Lastseite einer RCD

Beitrag von SPS » Freitag 14. September 2018, 01:46

Ableitströme auf der Lastseite einer RCD sollen nicht mehr als das 0,3-fache des Bemessungsdifferenzstroms betragen.

Ich finde viele Beiträge mit "0,4-fache". Da gab es wohl Änderungen in einer Norm

Ist das die DIN VDE 0100-530? Die wurde ja vor kurzen geändert.

Hinweis gefunden es ist die DIN VDE 0100-530:2018-06
https://www.doepke.de/de/dienstleistung ... ualisiert/
https://www.voltimum.de/artikel/wichtig ... ierten-din


Das sind ja 9 mA bei einem 30 mA RCD. Bei Rechnung über den R-Iso bei der Wiederholungsprüfung
300 Ohm/Volt = 69.000 Ohm bei 230 V = Ableitstrom von 3,3 mA. Bei der Geräteprüfung sind bei nur einem Gerät 3,5 mA zulässig. Welchen Wert vergleiche ich dann?
Mit freundlichem Gruß sps

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 521
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Ableitströme auf der Lastseite einer RCD

Beitrag von DBY656 » Samstag 15. September 2018, 11:03

Richtig, die wurde geändert.

Unter "531.3.2 Vermeidung von unerwünschtem Abschalten" gibt es die
"ANMERKUNG 2: Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) dürfen bei jedem Differenzstrom, der 50% des Bemessungsdifferenzstroms übersteigt, abschalten."

Hinzu gekommen zum Thema "Selektivität bei Fehlerströmen" ist die Verwendung von zeitverzögerten RCDs.

Auch unter "531.3.2 Vermeidung von unerwünschtem Abschalten" werden die zeitverzögerten RCDs mehr betont,
bei der alten Norm wurde nur auf Anhang A verwiesen. Es wir auch ausdrücklich auf die Kriterien nach VDE 0100-410 hingewiesen.

Die bei https://www.voltimum.de/artikel/wichtig ... ierten-din angegebenen 40ms Aulösezeit
betreffen laut Tabelle 41.1 der VDE 0100-410 nur TT-Systeme mit Spannung größer 400V AC gegen Erde.

Gruß Markus

Olaf S-H
Beiträge: 12609
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Ableitströme auf der Lastseite einer RCD

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 15. September 2018, 12:13

Moin SPS,

die Änderung liegt hier:

VDE 0100-530:2011-06, 531.3.3: 0,4-faches
VDE 0100-530:2018-06, 531.3.2: 0,3-faches

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3848
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Ableitströme auf der Lastseite einer RCD

Beitrag von SPS » Samstag 15. September 2018, 12:53

dank1 für die Antworten
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten