Abschaltzeit RCD

Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3968
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Abschaltzeit RCD

Beitrag von SPS » Freitag 24. August 2018, 20:16

Hallo zusammen,
in der DGUV Information 203-072 steht folgendes zur Auslösezeit der RCD
Üblichkeitswerte zwischen 20 und 50 ms
Sind das Werte für alle Standard RCD oder nur 30 mA?
Mit freundlichem Gruß sps

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 535
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von DBY656 » Samstag 25. August 2018, 21:30

Hallo SPS,
die genannten 20 bis 50ms sind unabhängig vom Nenn-Auslösestrom des RCD und wird in den meisten Fällen gemessen.

Es gibt aber Ausnahmen:
Manche Baureihen sind gewollt oder ungewollt etwas träger mit dem Auslösen.
Gewollt träger sind selektive RCD's und kurzzeitverzögerte RCD's.

Langt ein kurzzeitiger Fehlerstromimpuls aus damit der RCD dann langsam auslöst .... :(

Gruß Markus

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3968
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von SPS » Samstag 25. August 2018, 22:20

dank1 Markus für die Antwort
Mit freundlichem Gruß sps

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 344
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von Probator » Montag 27. August 2018, 18:00

SPS hat geschrieben:
Freitag 24. August 2018, 20:16
Sind das Werte für alle Standard RCD oder nur 30 mA?
Für über 95% der verbauten RCD dürften 20 bis 50 ms hinhauen.

- Allstromsensitive sind etwas langsamer, wenn man sie mit Gleichstrom kitzelt.
- Typ F sind oft bewusst etwas träger, ich würde 100ms schätzen (Einschaltspitze Frequenzumrichter)
- Selektive RCD sind (ebenfalls bewusst) noch deutlich träger, hier sind auch mal 250ms möglich.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3968
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von SPS » Montag 27. August 2018, 18:06

dank1 für die Antwort Probator
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3968
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von SPS » Dienstag 5. März 2019, 04:48

Hallo zusammen,
ich habe eine Messung bei mir in der Wohnung gemacht.
Auslösezeit unter 10 ms und Auslösestrom 15 mA
Gemessen mit Typ A Prüfstrom mit Einstellung Standard RCD 30 mA
Das sind super Werte. Ich kannte nur Üblichkeitswerte hier im Forum von < 50 ms.
Es war nur Licht an, so das ich eine Vorbelastung durch Verbraucher ausschließe.
Können die Werte soweit an der unteren Grenze liegen?
Mit freundlichem Gruß sps

Challenger
Null-Leiter
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 18:34
Wohnort: Münsterland

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von Challenger » Mittwoch 6. März 2019, 15:40

Hi SPS

So kurze Auslösezeiten hab ich bei Typ A RCDs wenn ich mit 5*IDN und Vollwelle messe.

Bei RCBOs erreiche ich regelmäßig 6-10ms bei 1*IDN.


Gruß Challenger

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3968
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von SPS » Mittwoch 6. März 2019, 19:02

Hallo Challenger, dank1 für die Antwort.

das sind bei mir auch Werte der Auslösezeit mit 1*IDN. Eaton RCD

Bei meinem Messgerät kann ich keine Vollwelle einstellen . Nur 0 oder 180 Grad
Mit freundlichem Gruß sps

bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: Abschaltzeit RCD

Beitrag von bo_93 » Donnerstag 7. März 2019, 12:32

SPS hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 19:02
Werte der Auslösezeit mit 1*IDN. Eaton RCD

Moin SPS,
bei Eaton RCDs hab ich bis jetzt auch die kürzesten Abschaltzeiten gemessen - in ähnlichem Rahmen.

Hab mir vor 3 Jahren mal eine Exceltabelle angelegt,
wo ich die Werte mitschreibe und als Durchschnitt und als Diagramm je Hersteller ausgebe.

Gruß

Bo_93

Antworten