Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Benutzeravatar
_08_15_
Null-Leiter
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 15:43
Wohnort: Münsterland

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von _08_15_ » Montag 18. September 2017, 22:20

Hallo SPS,

ein "normales" Digital Multimeter kann da weiterhelfen.

Das Multimeter auf Spannungsmessung einstellen.
Die Messleitungen des ISO-Messgerätes am Spannungseingang des Multimeters anschließen.
Dann eine ISO-Messung durchführen.

Das Multimeter zeigt die Messspannung an, das ISO-Messgerät zeigt den Innenwiderstand des Multimeteres an.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3459
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von SPS » Montag 18. September 2017, 22:26

Hallo zusammen,
Multimeter ist ein guter Tip
Das hatte ich früher mit dem Kurbelinduktor so gemacht.

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2274
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von cyclist » Montag 18. September 2017, 22:35

Hallo nochmal!
SPS hat geschrieben: Bei 500 V geht es richtig. Bei 100 V Messspannung bleibt der Wert der Messspannung knapp unter 100V
Je kleiner der Widerstand - oder je größer der Isofehler gegen den 2. Pol - desto mehr bricht die Prüfspannung ein...
Wenn du eine Luftmessung machst (Prüfspitzen in die Luft halten und dann messen), dann hast du den maximalen Isolationswiderstand. Dann siehst du auch die maximale Prüfspannung. Beim GMC Mxtra sind es bei vollem Akku 545V, wenn nur noch 540V oder weniger Prüfspannung angezeigt wird, weiß ich, das ich das Messgerät mal wieder ans Netz hängen muss.
Wird beim Messen an z.B. einer Zuleitung nicht ein Wert von >200 Mohm angezeigt, so mache eine weitere Messung mit gedrückt gehaltener Prüftaste --> Prüfspannung steht dann so lange an, wie die Taste gedrückt wird. In der Regel steigt dann der Messwert weiter an. Bei einem Isofehler bricht der Wert dann meist ein und sinkt deutlich ab. Wenn kein signifikanter Anstieg des Werts mehr erfolgt, beende ich die Messung.
Nach automatischem oder manuellem Ende der Messung dauert es noch ca. 2-30 Sekunden, bis das die Prüfspannung abgebaut ist und wieder <10V anliegen.

Eine Iso-Messung soll ja eine Art Streßtest sein. Daher auch eine Spannung oberhalb der Netzspannung (2x 230V). Die meisten Messgerät messen da standardmäßig mit 500V Prüfnennspannung (einstellbar sind aber meist auch kleinere Werte). Real sind es dann meistens 510-545V.
Ciao + Gruss
Markus

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2274
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von cyclist » Montag 18. September 2017, 22:38

Hallo NurNeugierig!
Ist ja auch ne ISOLATIONSMESSUNG. Keine Durchgangsmessung. : -)
Auch eine Messung des Isolationswiderstands ist eine Durchgangsmessung! :D In gewissen Maße zumindest... Nur mit höherer Spannung und höheren Widerstandswerten in der Regel... ;)
Ciao + Gruss
Markus

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3459
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von SPS » Montag 18. September 2017, 22:54

hallo zusammen,
bei Messspannung 500V hatte ich ja eine tatsächlicher Messspannung von 532 V bei offenen Klemmen.
Das stimmt mit dem von cyclist genannten Werten überein.

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2274
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von cyclist » Montag 18. September 2017, 23:13

Hallo SPS!
Wer misst, misst Mist. Wer viel misst, misst nicht immer aber oft auch Mist! Die Kunst ist da dann den Mist von den guten Werten zu unterscheiden! :rolleyes:
Ciao + Gruss
Markus

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3459
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von SPS » Mittwoch 20. September 2017, 18:10

dank1 noch mal an alle die geantwortet haben.
Das Problem ist gelöst.

Benutzeravatar
NurNeugierig
Beiträge: 1306
Registriert: Samstag 28. Januar 2006, 03:53
Wohnort: Hambuuuuuuurch!!

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von NurNeugierig » Donnerstag 21. September 2017, 17:28

cyclist, Du Pfennigfuchser.
Das sind beides Widerstandsmessungen, aber die eine hat das Ziel möglichst kleine Widerstände zu messen (Durchgang), und die andere Messung möchte nachweisen daß der Widerstand möglichst groß ist (Isolation). :-p

Und SPS; oh ja, komm doch mal zu nem Seminar! Dann haben wir 2 Tage lang Spaß und probieren alles mögliche aus! :-) :-) Das wird Lustig, hihi.

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2274
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Kontaktdaten:

Re: Iso-Messung tatsächlicher Messspannung 5V

Beitrag von cyclist » Donnerstag 21. September 2017, 17:33

Hallo NN!
Ne, nix da Pfennigfuchser! ;) Wir haben doch jetzt Cent... :rolleyes:
Und SPS; oh ja, komm doch mal zu nem Seminar! Dann haben wir 2 Tage lang Spaß und probieren alles mögliche aus! :-) :-) Das wird Lustig, hihi.
Für solche Spielereien wäre eher mal eine Art interner Workshop gut - Vielleicht kann man ja hier mal was organisieren? Wenn wir mal so spezielle Sachen ausprobieren wollen, haben wir ja so einen netten Kleiderschrank bei uns in der Firma stehen... ;)
Ciao + Gruss
Markus

Antworten