Übersicht Leckstromzangen

Dani CEE
Null-Leiter
Beiträge: 86
Registriert: Samstag 4. Juli 2015, 10:40

Beitrag von Dani CEE » Samstag 17. Oktober 2015, 14:15

mir wurde mal zugetragen das diese Firma: http://www.prova.com.tw/
viele Messzangen für OEM herstellt

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 875
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Beitrag von Funker » Sonntag 25. Oktober 2015, 14:00

Lightyear hat geschrieben:Wobei ich dann kurz die Frage in den Raum werfen möchte, in welche der verfügbaren Leckstromzangen zeitgleich vier Einzeladern mit je 120mm² 'reinpassen...
Bei Systembündelung ist zumeist der Schutzleiter mit eingebündelt, bei offener Installation liegen die Adern nebeneinander, einzeln geschellt.
Egal wie - die mir bekannten Leckstromzangen kommen da nie im Leben drumherum...

P.S. Gibt es eigentlich hinreichend präzise Leckstrommeßeräte, die mit einer Rowski-Spule betrieben werden können..?


Hallo Lightyear,

Nach meiner Erfahrung müßte die oben benannte C 160 = C3 = HT97C
das mit 54 mm gerade noch so schaffen.

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2482
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL

Beitrag von cyclist » Mittwoch 22. Februar 2017, 19:22

Aktualisierung
Fluke
Echteffektiv-Leckstrommesszange Fluke 368 FC Maximaler Leiterdurchmesser: 40mm
Echteffektiv-Leckstrommesszange Fluke 369 FC Diese Zange bietet mit einem maximalen Leiterdurchmesser von 61mm die mir größte bekannte Öffnung.

Hat mit einer der beiden Zangen schon jemand Erfahrungen sammeln können?

Metrel
MD 9272
Vorsichtshalber: Dieser Beitrag stellt keine, in diesem Forum nicht zulässige, Rechtsberatung dar.
Ciao + Gruss
Markus

Benutzeravatar
kabelmafia
Beiträge: 7503
Registriert: Montag 7. April 2003, 22:25
Wohnort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Kontaktdaten:

Beitrag von kabelmafia » Mittwoch 22. Februar 2017, 19:42

Moin,

wo wir gerade dabei sind:
Alter Bekannter in neuem Gewand - die PCE LCT-1:
PCE Instruments PCE LCT 1
Die Zange ist baugleich zur Amprobe AC 50A und dem Vorgänger DLC1000
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.

Benutzeravatar
cyclist
Beiträge: 2482
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 21:29
Wohnort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL

Beitrag von cyclist » Mittwoch 22. Februar 2017, 19:58

Hallo KM!
Wie kann es sein, das PCE ihre Zange soviel günstiger anbieten kann, als Amprobe ihr AC 50A? :confused:
Fehlt da evtl. die Umschaltung des Frequenzbereichs auf 1kHz? Laut der Beschreibung ist die Umschaltung vorhanden, auf dem Bild ist an der Stelle nix erkennbar???
Vorsichtshalber: Dieser Beitrag stellt keine, in diesem Forum nicht zulässige, Rechtsberatung dar.
Ciao + Gruss
Markus

Benutzeravatar
kabelmafia
Beiträge: 7503
Registriert: Montag 7. April 2003, 22:25
Wohnort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Kontaktdaten:

Beitrag von kabelmafia » Mittwoch 22. Februar 2017, 20:01

...sie soll dran sein... ich hab auch noch kein Exemplar.
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3852
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Übersicht Leckstromzangen

Beitrag von SPS » Freitag 20. Juli 2018, 13:04

Hallo,
ich habe heute die Leckstromzange HT77N gefunden. Sieht bis auf die Farbe so aus wie die Benning CM9
https://ht-instruments.de/produkte/digi ... rom/ht77n/
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten