Logo8

in dieses Forum kommt alles, was mit speicherprogrammierbaren Steuerungen zu tun hat
Antworten
Elekdie
Null-Leiter
Beiträge: 1
Registriert: Montag 21. August 2017, 14:46

Logo8

Beitrag von Elekdie » Dienstag 2. Januar 2018, 10:25

Hallo
Ich möchte mit einer Logo 8 die komplette Beleuchtung eines Einfamilienhauses steuern.
Es sind ungefähr 38 Lichtauslässe, welche Zeit- und Tageslichtabhängig angesteuert werdensollen sowie einzelne Etagen über Zentral-Aus sowie auch einzelne Beleuchtungsstellen über Panik-Ein (bei Einbruch oder so) angesteuert werden sollen.Hat jemand damit Erfahrungen.
Und brauche ich dazu Koppelrelais um die Relaisausgänge der Logo durch den Startimpus der LED-Lampen nicht zu belasten?

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1672
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Logo8

Beitrag von Tobi P. » Dienstag 2. Januar 2018, 14:27

Moin,

ich hab schon das ein oder andere Beleuchtungsprojekt mit der Logo realisiert wenn KNX nicht gewollt war (auch mit Visualisierung und mehreren vernetzten Logo-Grundgeräten), bin auch gerade wieder an einer etwas komplizierteren Wohnzimmer/Gartenbeleuchtung dran. Koppelrelais verwende ich grundsätzlich, man schaltet keine Last direkt mit einem SPS-Ausgang. Denk auch dran dass die Logo mal den Geist aufgeben könnte, es sollte also eine Notbedienmöglichkeit vorgesehen sein um bei einem Defekt das Licht anzubekommen. Ansonsten - was möchtest du denn wissen?


Gruß Tobi

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1581
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: Logo8

Beitrag von meisterglücklich » Mittwoch 3. Januar 2018, 12:34

Die Relais der LOGO können schon so einiges ab, Zentralfunktionen können ja auch minimal zeitverzögert aktiviert werden, um den Gesamtanschluß nicht mit zu hohen Einschaltströmen zu belasten, einfach immer noch ein kleines Zeitglied mit ein paar ms vor jeden Ausgang setzen bzw. per ODER-Funktion vorher verzögern lassen, damit der Normalbetrieb nicht sichtbar beeinflußt wird.
Von Eltako gibt es Bausteine mit bistabilem Relais, die zusätzlich auch im Nulldurchgang schalten können, auch welche mit Dimmöglichkeit usw. Je nach Anforderung könnte man gewünschte Funktionen auch damit bedienen.

karo1170
Null-Leiter
Beiträge: 347
Registriert: Montag 31. März 2014, 11:26
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Logo8

Beitrag von karo1170 » Mittwoch 3. Januar 2018, 13:45

meisterglücklich hat geschrieben:
Mittwoch 3. Januar 2018, 12:34
Die Relais der LOGO können schon so einiges ab, Zentralfunktionen können ja auch minimal zeitverzögert aktiviert werden, um den Gesamtanschluß nicht mit zu hohen Einschaltströmen zu belasten, einfach immer noch ein kleines Zeitglied mit ein paar ms vor jeden Ausgang setzen bzw. per ODER-Funktion vorher verzögern lassen, damit der Normalbetrieb nicht sichtbar beeinflußt wird.
Von Eltako gibt es Bausteine mit bistabilem Relais, die zusätzlich auch im Nulldurchgang schalten können, auch welche mit Dimmöglichkeit usw. Je nach Anforderung könnte man gewünschte Funktionen auch damit bedienen.
Ist das nicht alles etwas viel Krampf, SPS, Relais, Dimmaktoren...? Warum nutzt man nicht gleich ein DALI-System, wuerde sich für solch eine Aufgabe doch geradezu aufdraengen.

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1672
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Logo8

Beitrag von Tobi P. » Mittwoch 3. Januar 2018, 16:44

Moin,

ist schon richtig dass die Relaisausgänge auch was abkönnen. Ich persönlich hab mir halt nur eine klare Trennung zwischen Steuer - u. Laststromkreisen angewöhnt, daher arbeite ich grundsätzlich mit Koppel - bzw. Lastrelais.

@karo: Mit einer SPS ist man ziemlich flexibel und kann auch Steuerungsaufgaben abarbeiten die mit gängigen Heimautomatisierungssystemen nur auf Umwegen oder gar nicht bearbeitet werden können. Andererseits hat man natürlich auch den Nachteil der zentralen Intelligenz, also wenn die CPU den Geist aufgibt geht nichts mehr. Muss jeder für sich entscheiden welchen Weg er wählt.

Ein Nachteil der Logo ist definitiv die beschränkte Visualisierungsmöglichkeit. Die Logo 8 bietet zwar einen integrierten Webserver aber eine richtige und vor allem individuell konfigurierbare HMI-Lösung per Browser ist damit nicht möglich. Da muss man dann schon auf Profinet-Panels zurückgreifen (und WinCC Flexible bzw. das TIA-Portal was für Anfänger nicht gerade einfach ist, vom Preis wollen wir gar nicht erst reden).


Gruß Tobi

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 696
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Logo8

Beitrag von Elo-Ocho » Mittwoch 3. Januar 2018, 16:52

Moinsen,

zum Einen würde ich Koppelrelais verwenden, aus den genannten Gründen. Bei einer Scheiben SPS wäre das wahrscheinlich anders, aber bei den Modulen wäre mir die Gefahr eines Defektes zu groß, da sollte man den Strom über die Kontakte klein halten.

Zum Anderen ist doch der wahrscheinlich einzige Grund, eine Logo für so etwas ran zu ziehen der, dass man das will, oder?

Ansonsten würde ich auch zu Dali raten, da gibt es für kleines Geld fast fertige Lösungen bei den entsprechenden Quellen.

Gruß,

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

karo1170
Null-Leiter
Beiträge: 347
Registriert: Montag 31. März 2014, 11:26
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Logo8

Beitrag von karo1170 » Mittwoch 3. Januar 2018, 22:44

Tobi P. hat geschrieben:
Mittwoch 3. Januar 2018, 16:44
@karo: Mit einer SPS ist man ziemlich flexibel und kann auch Steuerungsaufgaben abarbeiten die mit gängigen Heimautomatisierungssystemen nur auf Umwegen oder gar nicht bearbeitet werden können. Andererseits hat man natürlich auch den Nachteil der zentralen Intelligenz, also wenn die CPU den Geist aufgibt geht nichts mehr.
Die gaengigen Klein-SPS (Logo, easy,...) haben fuer kleine Steuerungsprojekte, wie Bewaesserung, Rolladen, Gewaechshaus.. durchaus ihre Berechtigung. Fuer eine Beleuchtungssteuerung ueberwiegen hier aber die Nachteile. Alle Leitungen von Bedienstellen und Lichtpunkten muessen zum zentralen Standort gezogen werden, Dimmen mit modernen Leuchten (LED) geht nur umstaendlich (wenn ueberhaupt), Schnittstellen wie DALI, DSI, LightLink, Hue... gibt es nicht.

Antworten