SR und RS FlipFlop und Redundanz

in dieses Forum kommt alles, was mit speicherprogrammierbaren Steuerungen zu tun hat
Antworten
Marco89
Null-Leiter
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 12:03

SR und RS FlipFlop und Redundanz

Beitrag von Marco89 » Freitag 17. Juli 2015, 12:10

Hi Leute ich lerne gerade für meine Ausbildung und habe zwei Fragen an euch in der Hoffnung das ihr sie mir beantworten könnt. Die Fragen beziehen sich auf Automatisierungstechnik bzw. SPS Steuerungen.

1. Wo verwendet man ein SR und ein RS Flipflop
also ein SR FlipFlop hätte ich bei einer Not-Ausschaltung oder einer Motorsteuerung verwendet falls das richtig ist. Aber wo verwendet man ein RS Flip Flop???

2. Unser Lehrer hat gesagt wir wissen sollten was ein Redundanz Erhaltungssystem ist und ihm zwei nennen müssen.

Redundanz bedeutet doch das die Informationen bzw. der aktuelle Stand von 0 und 1 erhalten bleibt oder? Aber mir fällt kein Erhaltungssystem ein =(

Es wäre echt super wenn ihr mir da helfen könntet. Im Internet finde ich leider nichts aber vll suche ich auch falsch.

Gruß Marco

Hajo W
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 14:52

Beitrag von Hajo W » Freitag 17. Juli 2015, 12:36

Entschuldigung, aber ich kann es mir einfach nicht verkneifen.

http://bfy.tw/ZF5

Auf ähnliche Art und Weise sollte es möglich sein, sich erstmal in Grundlagen die deine Fragen betreffen ein wenig einzulesen.
Spezielle Fragen können dann immer noch beantwortet werden.

MfG Hajo

Marco89
Null-Leiter
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 12:03

Beitrag von Marco89 » Freitag 17. Juli 2015, 13:06

Ups da lag ich ja dann wohl total falsch. Ich habe das wohl mit irgendwas anderem verwechselt. Redundanz ist also wenn ein zusätzliches gleiches oder ein ähnliches System in einer Anlage vorhanden ist um einen Störungsfreien betrieb der Anlage zu gewährleisten.

Aber wie darf ich das z.B. bei einem Förderband verstehen? Ich habe jetzt so eine Anlage welche zwei Systeme kann man denn für die Erhaltung verwenden?

Danke Hajo ich hätte wohl erst mal Redundanz nachschauen sollen bevor ich nach Redundanz Erhaltungsystemen im Netz suche.

Hajo W
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 14:52

Beitrag von Hajo W » Freitag 17. Juli 2015, 13:26

Denk doch kurz nach welche Möglichkeiten man hat wenn ein Förderband ständig verfügbar sein muss. Wobei ständig Auslegungssache ist.

Es kommt halt immer drauf an wie weit ein System verfügbar sein soll/muss.
Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr oder kann z.B. am Wochenende Wartung/Reparatur durchgeführt werden.

MfG Hajo

Marco89
Null-Leiter
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 12:03

Beitrag von Marco89 » Freitag 17. Juli 2015, 14:37

Ich hätte gesagt durch den Einsatz eines zweiten Automatisierungssystems oder wenn man zwei unterschiedliche Kommunikationssysteme verwendet die die Eingangs und Ausgangssignal in gleicher weiße übermitteln:D

Bapho
Null-Leiter
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 28. August 2013, 13:39

Beitrag von Bapho » Mittwoch 22. Juli 2015, 15:34

Bei Siemens steht RS für dominant Setzen und SR für dominant Rücksetzen.
Das beschreibt das Verhalten wenn AN und AUS gleichzeitig geschalten werden.
Das ist bei Beckhoff usw. glaubich umgekehrt, bin mir da nichtmehr ganz sicher.

Was das dann mit Redundanz zu tun hat erschließt sich mir nicht wirklich...

*edit*
upps
das war ja garnicht die Frage :( wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Es wird meist das dominant Rücksetzen Glied verwendet, aber es gibt Fälle wo der Saft nicht sofort abgeschalten werden darf, Beispiel der Magnet am Kran eines Schrottplatzes...
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

Benutzeravatar
1mkRE
Null-Leiter
Beiträge: 163
Registriert: Samstag 14. März 2015, 00:58

Beitrag von 1mkRE » Dienstag 17. November 2015, 01:19

Hallo Marko
Marco89 hat geschrieben:
1. Wo verwendet man ein SR und ein RS Flipflop
also ein SR FlipFlop hätte ich bei einer Not-Ausschaltung oder einer Motorsteuerung verwendet falls das richtig ist. Aber wo verwendet man ein RS Flip Flop???
Gruß Marco
Das SR Flip Flop könnte man z.B. für das einschalten eines Schützes (für einen Motor) verwenden. Wenn du den Motor einschalten willst über den S (Setz) Eingang und vorausgesetzt im gleichen Moment ein Not-Halt ansteht oder eine Stop Taste Gedrückt wird am R (Rücksetzeingang), dann wird das Schütz bzw. der Motor nicht geschaltet. Erst wenn am Rücksetzeingang kein Not-Halt oder Stop Signal ansteht kannst du den Motor über den Setzeingang problemlos einschaltet.

Der Rücksetz Eingang ist in diesem Fall dominanter als der Setz eingang.

Das RS Flip Flop könnte man z.B. für das anstehen einer Alarmleuchte verwenden. Wenn du einen Motorschutz Kontakt auf den S(Setz) Eingang legst und einen Rücksetztaster auf den R(Reset) anlegst. Sobald der Motorschutzschalter auslöst, dann wird die Störungslampe eingeschaltet, wenn du jetzt die Störung Quittieren möchtest, geht das nicht solange der Motorschutzschalter ausgelöst ist, weil der S Eingang Dominant ist. Erst wenn du den Motorschutzschalter einschaltest, dann geht die Störlampe aus sobald du die Quittier Taste betätigst hast.

So funktioniert es bei Siemens SPS:
SR ist Rücksetzdominant und RS Setzdominant.

Bei Beckhoff ist es umgekehrt dort ist bei SR "Setzen dominant"
und bei RS "Reset dominant".
Marco89 hat geschrieben: 2. Unser Lehrer hat gesagt wir wissen sollten was ein Redundanz Erhaltungssystem ist und ihm zwei nennen müssen.
Was ein Redundanz Erhaltungssystem kann ich dir nicht genau sagen habe das Wort nicht verwendet. Daher bin ich bei den folgenden Antworten nicht ganz sicher:

Jedoch kannst du dir z.B. eine Redundante Datenbank vorstellen, wenn eine Datenbank ausfällt, dann übernimmt die redundante (Ersatz) Datenbank die Arbeit. Die Defekte Datenbank wird repariert aber das Gesamtsystem funktioniert weiter.

Ein anderer Fall kann sein, wenn du zwei Lichtschranken hast die ein un die selbe Palette überwachen (was auch immer).Nun fällt eine der Lichtschranken aus. Was nun du wechselst die defekte Lichtschranke aus. Solange du am schrauben bist, läuft das Gesamte Transportsystem weiter, weil die zweite Lichtschranke noch funktioniert.

Fals ich etwas falsches gesagt haben sollte bitte ich um Korrektur der netten Forum Besucher.

Viele Grüße

Antworten