Energiesparen in der Industrie?

In das Forum gehört alles, was sich mit dem Thema Energiesparen beschäftigt
Antworten
Benutzeravatar
dago89
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 10:44

Energiesparen in der Industrie?

Beitrag von dago89 » Freitag 12. Dezember 2014, 12:14

Hallo zusammen,

in Vorbereitung auf ein Projekt, setze ich mich intensiv mit dem neuen EEG auseinander.

Eine Frage, die sich mir vorab stellt ist zum Thema Brennstoff. Wenn von Braunkohleverbrennung in der Industrie die Rede ist, handelt es sich grundsätzlich um Braunkohlenstaub? Habe mich bisher nur auf Wikipedia - Staubfeuerung und diesem Artikel informiert. Werde aber nicht wirklich schlau.

Also wird Braunkohle denn generell vorher zermahlen?

Gruß David
dank1 dafuer1

Benutzeravatar
-Claus-
Beiträge: 2898
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 11:48
Wohnort: Sachsen

Beitrag von -Claus- » Freitag 12. Dezember 2014, 15:04

dago89 hat geschrieben:Also wird Braunkohle denn generell vorher zermahlen
Braunkohle wird so wie gebaggert dem Kraftwerk zugeführt. Dort wird diese gebrochen (in Brechertürmen), denn bis zu großen Brocken ist da alles zu finden. Zerkleinert gehts dann zum Ofen. Allerdings ist der "Kohlestaub" nicht so feinkörnig wie man vieleicht vermuten möchte.

Benutzeravatar
dago89
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 10:44

Beitrag von dago89 » Freitag 12. Dezember 2014, 17:30

Danke erstmal.

Aber ich zitiere mal von der Seite:
Braunkohlenstaub ist ein veredelter, feinkörniger Brennstoff, der nicht mit der in vielen Kraftwerken eingesetzten Rohbraunkohle zu verwechseln ist.
Vielleicht macht das mein Anliegen deutlicher :)
dank1 dafuer1

E_F

Beitrag von E_F » Freitag 12. Dezember 2014, 19:33

*LACH* die Industrie soll Energie sparen .. Die Kriegen den Strom doch am billigsten Vertickt :mad:

Benutzeravatar
-Claus-
Beiträge: 2898
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 11:48
Wohnort: Sachsen

Beitrag von -Claus- » Freitag 12. Dezember 2014, 20:08

dago89 hat geschrieben:Also wird Braunkohle denn generell vorher zermahlen?
Braunkohlenstaub ist ein veredelter, feinkörniger Brennstoff, der nicht mit der in vielen Kraftwerken eingesetzten Rohbraunkohle zu verwechseln ist.
Da hast Du doch die Antwort.
Nicht alle BKKW sind auf den modernsten Stand.

Drehfeld
Null-Leiter
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 5. September 2014, 12:42
Wohnort: Nähe von Hannover

Beitrag von Drehfeld » Freitag 12. Dezember 2014, 21:17

Es gibt durchaus auch Braunkohlefeuerungen mit Rostfeuerung. Speziell wenn Rohbraunkohle verbrannt wird, die zudem noch aschereich ist.

Benutzeravatar
Oberwelle
Beiträge: 8770
Registriert: Montag 4. April 2005, 17:54

Beitrag von Oberwelle » Freitag 12. Dezember 2014, 21:31

dago89 hat geschrieben:Hallo zusammen,

in Vorbereitung auf ein Projekt, setze ich mich intensiv mit dem neuen EEG auseinander.

Eine Frage, die sich mir vorab stellt ist zum Thema Brennstoff. Wenn von Braunkohleverbrennung in der Industrie die Rede ist, handelt es sich grundsätzlich um Braunkohlenstaub? Habe mich bisher nur auf Wikipedia - Staubfeuerung und diesem Artikel informiert. Werde aber nicht wirklich schlau.

Also wird Braunkohle denn generell vorher zermahlen?

Gruß David
Um was geht es hier eigentlich ??

Überschrift: Energie sparen
Projekt: EEG
Fragestellung: wie Braunkohle verfeuert wird
gesetzter Link: beantwortet die Frage

Ich kann hier keine Zusammenhänge bzw. einen Sinn zwischen den Themen und der Frage erkennen ?! joint1


OW
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Benutzeravatar
didy
Null-Leiter
Beiträge: 1427
Registriert: Donnerstag 14. April 2005, 16:30
Kontaktdaten:

Beitrag von didy » Samstag 13. Dezember 2014, 02:51

Jo, Braunkohle hat mit Erneuerbaren Energien ja eher wenig zu tun....

kabelmaus
Null-Leiter
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 23. März 2012, 10:26

Beitrag von kabelmaus » Donnerstag 18. Dezember 2014, 07:55

didy hat geschrieben:Jo, Braunkohle hat mit Erneuerbaren Energien ja eher wenig zu tun....
Man muss nur lang genug warten.schlaf1

:D

Antworten