Dämmwahn oder Klimarettung-Video

In das Forum gehört alles, was sich mit dem Thema Energiesparen beschäftigt
Antworten
dwarslöper
Null-Leiter
Beiträge: 1668
Registriert: Samstag 24. Dezember 2005, 16:17
Wohnort: Nord-Niedersachsen

Beitrag von dwarslöper » Montag 27. Januar 2014, 08:21

Moin

Na, wenn man mal nachfragt, wer (oder welche Firmenvertreter) da alles so in den entsprechenden DIN-Ausschüssen für Wärmedämmung/Bauwesen sitzt, wird schon einiges klarer.
Was ist betriebliche Mitarbeiterfürsorge?
Die Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass sie die Reibungshitze für Nestwärme halten.

zebra-ma
Beiträge: 620
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 06:46
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Beitrag von zebra-ma » Montag 27. Januar 2014, 08:35

dwarslöper hat geschrieben:Moin

Na, wenn man mal nachfragt, wer (oder welche Firmenvertreter) da alles so in den entsprechenden DIN-Ausschüssen für Wärmedämmung/Bauwesen sitzt, wird schon einiges klarer.
Und das ist im Bereich der Elektroinstallation (DIN / VDE) anders?

Gruß

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1612
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Beitrag von meisterglücklich » Montag 27. Januar 2014, 09:55

zebra-ma hat geschrieben:Und das ist im Bereich der Elektroinstallation (DIN / VDE) anders?

Gruß
Naja, da wissen wir wenigsten die Namen, wer in welchem Unterkommitee sitzt.
Und die können sich die "ehrenamliche Leistung" (Hotel, Spesen usw. wird ja als Auslage erstattet) von ihren Arbeitgebern als Arbeitszeit bezahlen lassen, weil es ja in deren Interesse liegt, daß ihr neustes Produkt in die Normung einfließt, man Bescheid weiß, was der Mitbewerber gerade für Grenzwerte erreichen kann.

Ich denke, daß Leute wie Klaus als Fachautor und Rentner eher selten in solchen Gremien zu finden sind und seinem Aufruf nach Mitarbeit in den Gremien wird aus diesem Kreis mangels Zeit wohl keiner nachgekommen sein.

Olaf S-H
Beiträge: 13301
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Beitrag von Olaf S-H » Montag 27. Januar 2014, 21:07

meisterglücklich hat geschrieben:... seinem Aufruf nach Mitarbeit in den Gremien wird aus diesem Kreis mangels Zeit wohl keiner nachgekommen sein.
Moin Meisterglücklich,

einerseits die Zeit (Urlaub) und dann auch noch die eigenen Reisekosten sind ein sehr gutes Argument, warum "die Wirtschaft" in den Verbänden so stark vertreten ist und ich nicht. Eine "private" Mitarbeit in den Gremien ist wohl nur etwas für ortsansässige Rentner. Die bringen zwar die Erfahrung mit, leiden manchmal aber auch an Betriebsblindheit und konservativer Neuerungsallergie.

Und damit wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Willi Blasentang

Beitrag von Willi Blasentang » Samstag 22. Februar 2014, 02:38

Hallo Olaf ...,
Olaf S-H hat geschrieben:Moin Meisterglücklich,

einerseits die Zeit (Urlaub) und dann auch noch die eigenen Reisekosten sind ein sehr gutes Argument, warum "die Wirtschaft" in den Verbänden so stark vertreten ist und ich nicht.

Das ist sicherlich ein Problem.
Eine "private" Mitarbeit in den Gremien ist wohl nur etwas für ortsansässige Rentner.
Ob jemand ortsansässig ist kann er sich nur bedingt aussuchen, wobei wir freie Wohnungswahl haben. Und Rentner ist ja noch kein Schimpfwort, im Moment geht es um Bulgaren, oder waren es Polen, Italiener, Protugiesen?
Die bringen zwar die Erfahrung mit, leiden manchmal aber auch an Betriebsblindheit und konservativer Neuerungsallergie.
Der Satz ist Blödsinn.
Und damit wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
Ich denke du wolltest sagen, daran ändert sich auch in Zukunft nichts. Da du jedoch, wie ich interpretiere weder Rentner, noch allergisch bist könntest du doch versuchen was zu ändern.

Ein alter Mann, noch nicht Rentner :mad:

omtdr43
Null-Leiter
Beiträge: 344
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 20:11

Beitrag von omtdr43 » Donnerstag 27. Februar 2014, 12:56

Mir hat man mal "nötige" Maßnahmen im Wehrt von ca. 60.000 DM ausgerechnet. Das sollte zu einer Einsparung von bis zu 600DM pro Jahr führen...

Und der Man war sogar überzeugt von der Wirksamkeit...
Staatlich geprüfter Legastheniker!srg1

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
(Sir Peter Ustinov)

Gelernter Pessimist!

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 3451
Registriert: Sonntag 25. Juli 2004, 15:32
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

NDR- Die Wärmedämmerung

Beitrag von Chris » Montag 16. November 2015, 22:52

Mal wieder was zum Thema.

Das Zeug ist nicht nur brandgefärhlich, sondern nebenbei noch giftig... und am Ende das genaue Gegenteil von dem was erreicht werden sollte..... (Man steckt mehr Energie in die Baustoffe rein, als man je wieder rausholt..)


Teufelszeug furios1

Die Wärmedämmerung
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/4 ... 43002.html
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"

Benutzeravatar
Strippe-HH
Beiträge: 1423
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:01
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Strippe-HH » Montag 16. November 2015, 23:14

Diese Sendung hab ich mir heute auch angesehen.

Und im letzten Jahr hatten wir in der Eigentümerversammlung eine Vollwärmeschutzisolierung für unsere Wohnanlage mehrheitlich abgelehnt.
Immer das Beste draus machen

Benutzeravatar
AC DC Master
Null-Leiter
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2009, 00:57

Beitrag von AC DC Master » Dienstag 17. November 2015, 00:47

guckt euch bei YouTube konrad Fischer an. der hat einige videos dazu gemacht. und zur not guckt ihr euch bei der Mediathek beim ndr um zum Thema dämmwahnsinn um.

die Industrie will geld machen ohe Rücksicht auf verluste. wer sich mit Physik auskennt und Chemie macht einen großen bogen bei der Wärmedämmung. genug videos gibt es ja.

heute billig dämmen und in zwanzig jahren teuer entsorgen. danke für die Vergiftung unseres grundwassers !!!!

Benutzeravatar
Epileptriker
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 16:20
Wohnort: Zwischen Köln, Trier, Frankfurt

Beitrag von Epileptriker » Dienstag 17. November 2015, 01:03

Strippe-HH hat geschrieben:Diese Sendung hab ich mir heute auch angesehen.

Und im letzten Jahr hatten wir in der Eigentümerversammlung eine Vollwärmeschutzisolierung für unsere Wohnanlage mehrheitlich abgelehnt.
Die Alternative kommt von Yton: http://www.ytong-silka.de/de/content/enev.php

(Hat mir mal jemand von einem Polystyroldämmmafia empfohlen :D)
Ohne die segensreiche Wirkung des Forums mit seiner messiastischen Verkündigung froher Botschaften wären die Döspaddel "draußen" selbstverständlich mehrheitlich noch gar nicht auf dies oder jenes gekommen.
Bild
Sicherheit ist mitnichten eine Frage des Geldes, sondern viel mehr eine Frage des Sachverstandes desjenigen, der sie implementiert.

Antworten