Dämmwahn oder Klimarettung-Video

In das Forum gehört alles, was sich mit dem Thema Energiesparen beschäftigt
Antworten
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Dämmwahn oder Klimarettung-Video

Beitrag von ThomasR » Freitag 23. März 2018, 09:54

Natürlich kommt der Einbau hinzu!

Aber die Lüftungsanlage in einem so gut gedämmten Haus übernimmt ja die Funktion der Heizung (zwischen 60 und 80%), also kann man das gern gegen die Wartung der Heizung rechnen. Deshalb ist mir aber auch unverständlich, daß einige Niedrigenergiehausbauer immer noch auf fossile Brennstoffe setzen, weil dies wieder die Wartung eines Brenners und den Schorni auf den Plan rufen: da hat man dann wirklich ZWEI Ausgaben parallel (und dazu noch den Gasanschluß samt Zählergebühren oder den lecker riechenden Öltank). In solchen Fällen ist der Verzicht auf fossile Brennstoffe doch nur logisch und man muß nur die Wärmepumpe warten.

Wobei "Wartung einer Wärmepumpe" ein Witz ist. Da sind keine Teile verbaut, die nachgestellt, gereinigt oder justiert werden müssen. Das Ding funktioniert (zumindest für den Laien) nur digital. Immer vorausgesetzt sie wurde richtig dimensioniert und eingebaut. Falls da ein Fehler auftritt, wird das die Steuerung schon merken und Alarm geben. Die Wartung einer Lüftungsanlage beschränkt sich in den ersten Jahren auf das Wechseln der Luftfilter, das könnte aber selbst meine Mutter noch selbst erledigen.

Spannend wird das nach einigen Jahren Betriebszeit: dann sollten/müssen (nach VDI 6022) die Lüftungsleitungen gereinigt werden. Das ist dann wirklich eine Wartung. Der Markt für diese Spezialfirmen baut sich gerade erst auf; die allermeisten KWL Besitzer haben ja keine Ahnung was sich in den Leitungen so alles ansammeln kann ;) Aber auch diese Reinigung kann man mit den allereinfachsten Mitteln selbst machen :cool:

Und falls ich doch ein (Zier)Feuerchen im Haus haben möchte: Bioethanolkamin oder DVD/Bildschirm joint1

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 706
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Dämmwahn oder Klimarettung-Video

Beitrag von Elo-Ocho » Freitag 23. März 2018, 10:21

Moinsen,

bei einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe wird die Brunnenwartung ganz gerne mal vergessen.

Pumpe ziehen, Brunnen durchspülen, Funktionsprüfung aller Komponenten.

Bekommt man mit etwas handwerklichem Geschick selbst hin, außer man macht es nie, und die Pumpe sitzt im tiefsten Schlamm fest, dann wird's teuer.

Trotzdem würde ich, wenn mir eine Wärmepumpe zulegen sollte, auf Wasser-Wasser gehen. Gibt es mittlerweile auch Gasbetrieben, muss man Betriebskosten gegen Investitionskosten rechnen.

Gruß,

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

Benutzeravatar
bettmann
Beiträge: 1984
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 22:46
Wohnort: Nürnberg

Brand am 14.06.2017 im Grenfell Tower / London

Beitrag von bettmann » Montag 4. Juni 2018, 20:23

Hallo,

ich glaube dieser Beitrag vom 15.06.2017, war der erste dieses Thema betreffend.
Strippe-HH hat geschrieben:
Donnerstag 15. Juni 2017, 18:50
So das Thema des Dämmwahnsinns ist ja leider in einer neuen Dimension geraten, nachdem man die Feuerkatastrophe von London in den Medien gesehen hatte, die viele Todesopfer und Verletzte forderte.
Hier ließ sich an den Fernsehbildern zweifelsfrei erkennen dass hier eine WDVS-Fassade aus brennbaren Materialien verwendet wurde, dadurch brannte das 24-stöckige Gebäude wie eine Fackel.
Brandursache aber noch ungeklärt, aber höchstwahrscheinlich Fassade aus brennbaren Dämmmaterial sorgte für diese enorme Verbreitung des Feuers so die Medienberichte.
Heute gab es neue Fakten dazu
http://www.spiegel.de/panorama/london-b ... 11135.html

bettmann
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)

Benutzeravatar
NZ-Tafel
Null-Leiter
Beiträge: 426
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 19:38

Re: Dämmwahn oder Klimarettung-Video

Beitrag von NZ-Tafel » Montag 4. Juni 2018, 21:57

Ich frage mich ernsthaft, wer sich in solche Häuser freiwillig reinsetzt? Kosten, Kosten und nochmals Kosten, aber kein wirklich angenehmes Raumklima.
Dieser maximale Sparwahn ist einfach nur zum kotzen. Nichts geht über ein schönes Kaminfeuer dd1 Und lieber kommt zu viel Luft in die Bude, als zu wenig.

Antworten