Energiesparmaßnahmen

In das Forum gehört alles, was sich mit dem Thema Energiesparen beschäftigt
Antworten
geloescht

Energiesparmaßnahmen

Beitrag von geloescht » Sonntag 24. Februar 2013, 19:58

Hallo Forum,

da die Strompreise steigen habe ich mich "schlau" gemacht wie man Energie im Haushalt sparen könnte.

Folgende Verbraucher habe ich kurzfristig ausfindig gemacht:

1. Umwälzpumpe

Abhilfe:

Wenn die Pumpe sowieso ersetzt werden muss gegen eine Hocheffizienzpumpe austauschen.

Energieverbrauch der alten Pumpe 30 Watt
Energieverbrauch der neuen Pumpe 4 Watt

2. Durchlauferhitzer bzw. Duschkopf

Abhilfe Duschkopf 18 ltr/Minute gegen Duschkopf 6 ltr/Minute ersetzen

Energieverbrauch alt

Benötigte Kilowattstunden pro Person bei fünf Minute Duschen pro Tag = m*c*delta_Theta/(3600) = 5min*18kg*25°C*4,182 kJ/(kg*K*3600Ws/J)

Energieverbrauch neu = 1/3 Energieverbrauch alt

3. Wäschetrockner:

Bei Neukauf einen Wäschetrockner mit Wärmepumpe kaufen

Energieverbrauch alt: ca. 4 kWh/Trockengang
Energieverbrauch neu: ca. 2kWh weniger

Weitere Beispiele von Euch!?


Gruß

Alois

Benutzeravatar
Gernot
Null-Leiter
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2005, 17:27
Wohnort: Taucha

Beitrag von Gernot » Sonntag 24. Februar 2013, 20:30

Alois hat geschrieben:... Hocheffizienzpumpe...

Energieverbrauch der alten Pumpe 30 Watt
Energieverbrauch der neuen Pumpe 4 Watt
...
Hallo Alois,

die genannten 4W sind vielleicht erreichbar, kommt aber auf die Anlage an. Ich denke 10 bis 15W sind da realistischer. Allerdings haben alte Umwälzpumpen auch schnell mal 60W. Unsere neue Pumpe hatte sich nach ca. 3 Jahren rentiert (und läuft immer noch).

Und beim Wäschetrockner sparst Du dann runde 60 Cent pro Trockengang? Da lohnt der Tausch nur, wenn der alte wirklich kaputt ist.

Recht interessant kann der Verbrauch von solch lebenswichtigen Geräten wie Modem, Router, NAS usw. sein. hair1
Viele Grüße
Gernot

geloescht

Beitrag von geloescht » Sonntag 24. Februar 2013, 20:37

Hallo Gernot,
Und beim Wäschetrockner sparst Du dann runde 60 Cent pro Trockengang? Da lohnt der Tausch nur, wenn der alte wirklich kaputt ist.
das habe ich geschrieben.

Gruß

Alois

Max60
Beiträge: 970
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 12:41

Beitrag von Max60 » Sonntag 24. Februar 2013, 23:02

Deckenleuchte mit 3 Leuchtmitteln

Konventionell, pro Leuchtmittel 35 Watt = 105 Watt.
LED, pro Leuchtmittel 4 Watt = 12 Watt

rentiert sich aber auch erst nach einigen Jahren. Halten die Leuchtmittel so lange durch?

Benutzeravatar
-Claus-
Beiträge: 2898
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 11:48
Wohnort: Sachsen

Beitrag von -Claus- » Sonntag 24. Februar 2013, 23:36

Hallo Alois
Alois hat geschrieben: 3. Wäschetrockner:
Bei Neukauf einen Wäschetrockner mit Wärmepumpe kaufen
Energieverbrauch alt: ca. 4 kWh/Trockengang
Energieverbrauch neu: ca. 2kWh weniger
Weitere Beispiele von Euch!?
Kein Wäschetrockner = maximale Ersparnis:D
Gruß
Claus

Benutzeravatar
pit-tip
Null-Leiter
Beiträge: 349
Registriert: Freitag 8. Juli 2005, 18:14
Kontaktdaten:

Beitrag von pit-tip » Sonntag 24. Februar 2013, 23:37

Hallo,

man kann natürlich auch Geld sparen in dem man einen geeigneten Stromtarif wählt.

Es gibt z.B. Tarife bei dem man ca. 64 % der Woche ca. 20,5 ct/kWh bezahlt
und in der Zeit Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr ca. 30 ct/kWh.

Normaltarif wäre ca. 29 ct/kWh

Anhängend eine Datei in der man seine eigenen Gewohnheiten bei einem Normal- und Spartarif vergleichen kann, bezogen auf den Jahresverbrauch.

Gruß pit-tip
Dateianhänge
Stromvergleich__diesteckdose.net.xls
(13.75 KiB) 629-mal heruntergeladen

Etrick
Null-Leiter
Beiträge: 1153
Registriert: Freitag 3. August 2007, 21:53

Beitrag von Etrick » Montag 25. Februar 2013, 00:07

Nabend,

das mit dem "Sparen" beim Duschen würde ich mir überlegen.
Für den gleichen Reinigungseffekt wie vorher muss mit dem reduzierten Durchlauf länger geduscht werden. Das kann man auch haben, wenn man bei hohem Durchlauf einfach nur kurz unter die Brause springt...

(ich hasse zB auch Wasserhähne mit Perlator, aus denen eher Sprühregen statt Wasser kommt. Damit kriegt man kaum die Seife von den Händen :( .

Grüße

Achim

geloescht

Beitrag von geloescht » Montag 25. Februar 2013, 07:05

Hallo Claus,
Kein Wäschetrockner = maximale Ersparnis
da gibt es bei uns das Mitspracherecht mit doppelter Stimme :rolleyes:

Hallo Achim,

ich werde es erleben. Ich habe den Duschkopf bestellt.

Hallo Pit-Tip,

es geht mir vorrangig darum Energie zu sparen. Dass ich dadurch weniger zahlen muss ist ein positiver Nebeneffekt.

Gruß

Alois

Benutzeravatar
Lightyear
Beiträge: 3458
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 16:41

Beitrag von Lightyear » Montag 25. Februar 2013, 08:26

Ich halte von diesen Wassersparbrausen nur eines: Abstand!
Ich kenne die Dinger hinreichend aus diversen Hotels - kein Spaß mehr br Duschen.
Sparen jederzeit, aber bitte nicht auf Kosten des mindestkomforts einer Industrienation.
Aber teste und berichte bitte...

Benutzeravatar
langer
Null-Leiter
Beiträge: 1528
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 09:17
Wohnort: Am Rande des Ruhrpotts

Beitrag von langer » Montag 25. Februar 2013, 08:35

Spricht der Durchlauferhitzer bei solch einer geringen Durchflussmenge überhaupt an?

Antworten