LED Röhren

In das Forum gehört alles, was sich mit dem Thema Energiesparen beschäftigt
Benutzeravatar
Oberwelle
Beiträge: 8770
Registriert: Montag 4. April 2005, 17:54

Beitrag von Oberwelle » Mittwoch 4. Januar 2012, 19:24

Moin cheyenne,

was sagen die Netzrückwirkungen, habt ihr die "im Griff" ?
Kannst du auch was zur EMV schreiben..

Einschaltströme von "einfachen" 230V LED hatte ich schon mal gemessen und war nicht sehr erfreut..

Link


Grüße OW
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

cheyenne
Null-Leiter
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:16

Beitrag von cheyenne » Donnerstag 5. Januar 2012, 11:48

e-meister hat geschrieben:Hallo Cheyenne!


Es wirkt so, glaube ich, als würde ich (und andere) Dich in eine Verteidigungshaltung drängen. Entschuldige bitte, jedenfalls von mir ist es so nicht gemeint.

Ich finde Deine Informationen sehr interessant und sehe es als Austausch. Ich hoffe, Du auch.

Ok, in der Lackierkabine wird ein deutlich erheblicheres Budget zur Verfügung stehen, als im Büro / Grafikbetrieb. Der Nutzen ist ja auch ein ganz anderer. Und durch 24/7 oder eben lange Einschaltzeiten kommen natürlich ganz andere Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zum Tragen. Ebenso die Zusatzvorteile.
Bleibt aber ebenso eine Nischenanwendung (also Bemusterungsqualität/Normlicht). Wird der durchschnittliche Elektrotechniker wenig mit zu tun haben.

Aber möglicherweise mehr in Kaufhäusern, Industriegebäuden, etc.

Ohne Deinen Thread hätte ich zumindest wohl noch lange nichts über aktuell mögliche professionelle LED-Stablampen erfahren. dd1


Gruß,
Wolfgang
Danke Wolfgang,

ich sehe es grundsätzlich als Austausch. Wir sind eine junge Firma und vielleicht auch manchmal nicht so professionell wie Osram u Co aufgestellt.
Allerdings haben wir ein bedeutend besseres Produkt als alle anderen, das behaupte ich jetzt mal ganz frech und stelle mich jederzeit gerne zum Vergleich oder testen zur Verfügung.
Bis jetzt ging unsere LED bei jedem Vergleich als weit führender Sieger aus dem Rennen.
Wer wirklich interesse hat eine unabhängige Meinung zu hören dem stelle ich gerne den Kontakt zum Leiter der Ingenieneurabteilung der Meyerwerft in Papenburg zur Verfügung.

Wir wollen immer noch dazu lernen und weiterentwickeln und sind vielleicht etwas fexibeler als die Grossen.
Deshalb suche ich auch den Austausch wie hier.
Überall gibt es Leute die nur negatives suchen und alles erstmal schlecht machen wollen, das ist normal.
Vor Ort haben wir bisher nur grosse Augen erlebtdank1

cheyenne
Null-Leiter
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:16

Beitrag von cheyenne » Donnerstag 5. Januar 2012, 11:56

[quote="e-meister"]Ja, denke ich auch, daß es nur "so manchmal" einigermaßen wirtschaftlich sein kann - insbesondere, wenn noch ein technischer Zusatznutzen dazukommt.


Hm, und wenn sie dann nach 5 Jahren ersetzt werden müssen, war's ein Nullsummenspiel... ]
Dieses Problem gibts...allerdings gibt es viele öffentliche Förderprogramme/Mittel die man in Anspruch nehmen kann.
60% Fördermittel helfen :D

Denke ein Nullsummenspiel wird nirgendwo rauskommen. Aber Du hast Recht das überzeugt natürlich nicht beim Verkaufen.
Unserer Umwelt würde es aber gut tun.

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Beitrag von ego11 » Donnerstag 5. Januar 2012, 20:19

Na ja, komich finde das bis dato nicht bekannt ist von welcher Fa. du bist? Ist das so ein Geheimniss?

e-meister
Null-Leiter
Beiträge: 377
Registriert: Samstag 9. Mai 2009, 00:50

Beitrag von e-meister » Freitag 6. Januar 2012, 01:24

ego11 hat geschrieben:Na ja, komich finde das bis dato nicht bekannt ist von welcher Fa. du bist? Ist das so ein Geheimniss?
Ich nehme an, er wollte hier keine "Werbung" machen, sonst wären ja gleich welche gekommen, die laut "WEEEEERBUNG!!!" geschrie(be)n hätten...


Wolfgang

e-meister
Null-Leiter
Beiträge: 377
Registriert: Samstag 9. Mai 2009, 00:50

Beitrag von e-meister » Freitag 6. Januar 2012, 02:02

cheyenne hat geschrieben:Unserer Umwelt würde es aber gut tun.
Da fällt mir was ganz OT zum "Umweltschutz" ein:
Man sagt ja auch "Save the world, kill yourself!"

Aber richtig schlecht wird mir, wenn ich an den Kohlebrand denke...

China: "Man geht davon aus, dass in jedem Jahr in Nordchina etwa 10 bis 20 Millionen Tonnen Kohle den Flammen zum Opfer fallen und 100 bis 200 Millionen Tonnen für den Bergbau unbrauchbar werden."

Was natürlich kein Freibrief für Verschwendung jeder Art sein soll.

cheyenne
Null-Leiter
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:16

Beitrag von cheyenne » Freitag 6. Januar 2012, 07:46

e-meister hat geschrieben:Ich nehme an, er wollte hier keine "Werbung" machen, sonst wären ja gleich welche gekommen, die laut "WEEEEERBUNG!!!" geschrie(be)n hätten...


Wolfgang
Ja, jeder dich mich anschreibt und Interesse hat, bekommt die entsprechenden Infos.

Benutzeravatar
Oberwelle
Beiträge: 8770
Registriert: Montag 4. April 2005, 17:54

Beitrag von Oberwelle » Freitag 6. Januar 2012, 08:02

Oberwelle hat geschrieben:Moin cheyenne,

was sagen die Netzrückwirkungen, habt ihr die "im Griff" ?
Kannst du auch was zur EMV schreiben..
..
Hast du dazu Info´s ?


Grüße OW
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

cheyenne
Null-Leiter
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:16

Beitrag von cheyenne » Freitag 6. Januar 2012, 10:28

Oberwelle hat geschrieben:Hast du dazu Info´s ?


Grüße OW
Diese Frage habe ich weitergegeben da ich persönlich dazu nichts sagen kann.
Aber die RWE hat unsere LED in verschiedenen Projekten eingesetzt und umfassend dokumentiert.
Denke dort ist das auch geprüft worden.
Aktuell werden gerade 3 Projekte mit Schuch,Trilux und der RWE durchgeführt wo unsere LED eingesetzt werden.
Sobald ich die Rückmeldung habe ,werde ich die Info hier einstellen.
Da wir die neuste Kemna Keur Zertifizierung (November 2011) bekommen haben, ist alles EMV geprüft.
http://www.vde.com/de/Institut/Branchen ... 5D_web.pdf

cheyenne
Null-Leiter
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:16

Beitrag von cheyenne » Freitag 6. Januar 2012, 12:58

Oberwelle hat geschrieben:Moin cheyenne,

was sagen die Netzrückwirkungen, habt ihr die "im Griff" ?
Kannst du auch was zur EMV schreiben..

Einschaltströme von "einfachen" 230V LED hatte ich schon mal gemessen und war nicht sehr erfreut..

Link


Grüße OW
Unsere LED Stablampe hat damit kein Problem.
Dies ist ein Bestandteil der Kema Keur Zertifizierung.
Gerne stellen wir aber unsere LED Stablampe mit SMPS zur Verfügung damit Sie eine unabhängige Messung durchführen können.

Antworten