35A Diazed Baugröße DII

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6128
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 18. Juli 2008, 01:27

Hallo,

kann es sein, daß die 35 A - Supersicherung ein Importmodell ohne
VDE-Zulassung ist ?

...

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1623
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Beitrag von meisterglücklich » Freitag 18. Juli 2008, 16:47

Davon kannst Du wohl ausgehen, schon alleine deshalb, weil sie in die 25er Paßschraube reingeht...

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1623
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Beitrag von meisterglücklich » Freitag 18. Juli 2008, 16:49

In Frankreich erworben: Flickdraht für Sicherungen, schön auf einer Haspel aus Pappe aufgewickelt, die Pappe war auch ordentlich für jeden Drahtdurchmesser beschriftet: 10A, 16A, 20A...

ohoyer
Null-Leiter
Beiträge: 3426
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2006, 13:10
Wohnort: Koblenz

Beitrag von ohoyer » Freitag 18. Juli 2008, 16:56

Ähh- Moment- damit sollten Diazed etc. geflickt werden? Ich meine, es gibt Firmen, die dadurch gross wurden, dass gebrauchte Sicherungen fachgerecht wiederaufgearbeitet worden sind (SIBA war damals bei Bergbausicherungen gross dabei)- aber sowas für Laien?

Kann man davon mal ein Foto haben?

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von EIB-Nutzer » Freitag 18. Juli 2008, 17:36

Hier ist er: old-man1

Während meiner Berufschulzeit 1978 - 1980 an der Berufschule Velbert (Rhl)
wurden uns die 35 -> 25A Sicherungen damit erklär, das es ein Größe Durchlauferhitzer gibt, die an der kleineren Sicherung bei Normverkabelung so gerade noch mit 35A Betreiben werden durften, ohne zu überlasten.
Wir haben das damals auch Nachgerechnet, es past.

mfg
EIB-Nutzer
Energiewende nach NIMBY: Wir brauchen keine Stromleitungen, wir haben Steckdosen!

wibbing

Beitrag von wibbing » Donnerstag 6. Oktober 2011, 17:42

Hallo,

Hat inzwischen einer herausgefunden, wo man noch 35A D2 Ersatzsicherungen bekommt?

Ich hab auch noch eine Stelle wo's die braucht.

Oder kennt jemand eine Quelle für einen Adapter, mit dem man eine D02 Sicherung in den E27 Sockel schrauben kann (oder muss man den herstellen)?

m.f.g.
Lothar

Benutzeravatar
edison
Null-Leiter
Beiträge: 316
Registriert: Dienstag 17. Mai 2005, 21:27
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von edison » Donnerstag 6. Oktober 2011, 18:36

Eine Anfrage bei Siba hat seinerzeit nichts gebracht, auch der Großhändler konnte da nichts beschaffen.
Nur wenige konnten sich überhaupt daran erinnern, das es sowas überhaupt mal gegeben hat.

Die Verteilung, um die es ging, wurde zwischenzeitlich in den verdienten Ruhestand geschickt.
there're 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don't

Benutzeravatar
langer
Null-Leiter
Beiträge: 1546
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 09:17
Wohnort: Am Rande des Ruhrpotts

Beitrag von langer » Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:30

Ich habe die alle aus den Verteilungen ausgebaut, da meist auch nur 4mm² angeschlossen war.
Ein paar müsste ich noch in der Schublade liegen haben.

Schaue Morgen mal genauer nach

Benutzeravatar
langer
Null-Leiter
Beiträge: 1546
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 09:17
Wohnort: Am Rande des Ruhrpotts

Beitrag von langer » Freitag 7. Oktober 2011, 06:47

so, ich hzabe mal nachgesehen, 6 Stück habe ich noch in der Schublade liegen. Bei interesse bitte PN an mich.

Edit: Anzahl geändert

Benutzeravatar
kabelmafia
Beiträge: 7503
Registriert: Montag 7. April 2003, 22:25
Wohnort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Kontaktdaten:

Beitrag von kabelmafia » Freitag 7. Oktober 2011, 08:23

Moin,

dochdoch, ich hab die von SIBA hier. Bei einem meiner Kunden werden die großflächig eingesetzt in Baustromverteilern.
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.

Antworten