Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5359
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von SPS »

Auch in der de 11/2007 gibt es einen Beitrag dazu.
Nicht frei zugänglich.
Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen
W. Hörmann hat geschrieben:Diese Erwärmung kann bei größeren Strömen so erheblich sein, dass die Isolierung der Kabel durch den Anpressdruck der Schellen beschädigt wird.
Auch Verschraubungen können hier den gleichen Effekt haben.

https://www.elektro.net/wp-content/arch ... 7_PP01.pdf
Mit freundlichem Gruß sps
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1709
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von IH-Elektriker »

Besten Dank für die Ausführungen. Ich denke das in meinem Fall keine nennenswerte Erwärmung stattfinden wird, trotzdem sollte man auf solche Dinge achten. Eventuell werde ich wenn die Maschine in Betrieb ist das ganze mal mit einer Wärmebildkamera beobachten - ich könnte ja eine der Schellen erst mal nicht austauschen, eine gegen Alu und eine gegen Edelstahl. Mal sehen was das Lager hergibt.

Und dann mal schauen wie das aussieht.....
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5359
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von SPS »

Mir ist nicht ganz klar, wie lange der Strom fließen muss, damit die Leitung beschädigt wird.
So schnell kannst du nicht alle Schellen prüfen.
Ich würde kein Risiko eingehen. Höchstens am Ende eine Schelle lasen und zur Not 1 m Leitung abschneiden.
Besser als die ganze Leitung zu schrotten.
Mit freundlichem Gruß sps
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 527
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von tm90 »

Moin,

Wie sieht das bei geerdeten C-Schienen aus?
Dadurch sind auch die Bügelschellen geerdet und das Problem entsteht nicht.
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 158
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von Elektromann »

IH-Elektriker hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 16:25 [...] Eventuell werde ich wenn die Maschine in Betrieb ist das ganze mal mit einer Wärmebildkamera beobachten - ich könnte ja eine der Schellen erst mal nicht austauschen, eine gegen Alu und eine gegen Edelstahl. Mal sehen was das Lager hergibt.
Und dann mal schauen wie das aussieht.....
Ich wäre Dir sehr verbunden wenn Du die Ergebnisse teilen würdest. Ich bin in Gedanken meine Projekte der letzten Jahre durchgegangen, da ist nie was aufgefallen - aber evtl. haben wir es ja nur nicht bemerkt... Wäre prima wenn wir da gemeinsam etwas mehr Wissen sammeln könnten :-)
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 506
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von froebel88 »

tm90 hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 19:45 Moin,

Wie sieht das bei geerdeten C-Schienen aus?
Dadurch sind auch die Bügelschellen geerdet und das Problem entsteht nicht.
Sicher? Wenn ich mich grob an das 1. Kirchhoffsche Gesetz erinnere, dürfte das eigtl. nicht stimmen..
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 527
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von tm90 »

Moin,

das Problem tritt bei Einzelleiterkabeln auf, bei der die Schellen der Phasen und der PEN nicht gemeinsam auf eine gemeinsame C Schiene gelegt werden und bei welche Eisenschellen verwendet werden sowie die Schienen nicht geerdet sind. Der Fall ist schon ungewöhnlich. Sonst würde ich das aus EMV Sicht betrachten und die Schienen erden. Das nennt man hier dann induktive Kopplung.
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5359
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von SPS »

Hallo,
Im Fachzeitschrift De Beitrag gibt es das Problem auch bei Bodenblech aus ferromagnetischem Material.
Ich kenne die Bleche nur geerdet.
Ich habe nirgends außer im Beitrag von tm90 gelesen, dass eine Erdung hier hilft.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 158
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von Elektromann »

Hallo Kollegen, das ist ein ganz schön kniffliges Problem - wenn man es genau betrachtet. Also die Hauptquelle der Erwärmung, dürfte die magnetische Induktion im Ferromagnetischen Körper sein (also "Schelle"). Der (Wechsel-)Strom führende Leiter erzeugt eine Umpolung der Elementarmagnete in der Schelle, diese Schwingung erzeugt dann Wärme. Soweit so gut, es gibt aber auch noch eine Reihe von Nebeneffekten. Bisher hab ich noch keine Aussagen in der Literatur gefunden wie diese Wirkung proportional zur Stromstärke ist. Letztlich hängt die Erwärmung ja auch von der Ausbreitung der Schelle (Fläche) ab. Eine Erdung der Elemente hilft gegen andere Effekte, die ebenfalls die Erwärmung fördern z.B. Oberschwingungen, das kann ich aber z.Zt. alles noch nicht bewerten. Für Hilfe bin ich da dankbar... ich bin aber am Thema :-)
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 577
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Bügelschellen aus Stahl oder Aluminium

Beitrag von E-Jens »

Hallo,

ich glaube auch nicht, dass Aluminiumschellen oder rostfreier Stahl den großen Unterschied machen. Eventuell ist besser. Aber nicht weg.
Über welche Temperatur reden wir.
Gruß Jens
Antworten