Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Plusplatte
Beiträge: 155
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 17:57
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von Plusplatte »

michaelz hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 22:47
ChuckS hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 17:31 Das Teil ist also nicht anderes als eine Mehrfachsteckdose.. Dann bringen die ganzen Einbauten auch nichts wenn du den in eine Steckdose einsteckst.
Ja, hab ich ja eingangs geschrieben.

Doch die Einbauten bringen was. Es sind zwei Kreise je mit FI und LSS. Hab ich eingangs erklärt und hier oben auch.
Wie ist die Steckdose abgesichert, an die das Teil angesteckt werden soll?
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2255
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von ego11 »

michaelz hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 22:47 Doch die Einbauten bringen was.
Das bringt nur etwas, wenn vor der Steckdose in die du das Gebastel steckst kein FI sein sollte.
Die Leitungschutzschalter sind völlig überflüssig.
Und die Testtaste am FI kann aufgrund falscher Verdrahtung nicht funktionieren, vergleiche das Schaltbild dazu.

Weiterhin ist fraglich, ob diese billo FI überhaupt die in DE geforderten anforderungen erfüllen. Um das zu beurteilen fehlen leider die erforderlichen Aufdrucke!
ChuckS
Null-Leiter
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 21. November 2015, 16:20

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von ChuckS »

ego11 hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 07:49 Weiterhin ist fraglich, ob diese billo FI überhaupt die in DE geforderten anforderungen erfüllen. Um das zu beurteilen fehlen leider die erforderlichen Aufdrucke!
Soweit ich es auf der Website vom Hersteller beurteilen kann gibt es dort ausschließlich AC-FIs. Somit auch keine Zulassung in DE.
michaelz
Null-Leiter
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 10:21

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von michaelz »

tm90 hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 22:51
michaelz hat geschrieben: Donnerstag 4. Juli 2024, 23:48
Wieso soll die Testtaste nicht funktionieren?
Drück sie doch mal, ich bin da bei Team ego11.
Hab ich doch. Sogar mehrmals. Natürlich funktioniert die.
Es wird doch nur zwischen N und Phase geprüft. Egal ob N auf N ist oder auf 1. Dann ist eben Phase auf N geklemmt im Kasten.

Bzw. N und L ist je nachdem wie der Stecker in der Steckdose sitzt einfach vertauscht.
Plusplatte hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 23:09
michaelz hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 22:47
ChuckS hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 17:31 Das Teil ist also nicht anderes als eine Mehrfachsteckdose.. Dann bringen die ganzen Einbauten auch nichts wenn du den in eine Steckdose einsteckst.
Ja, hab ich ja eingangs geschrieben.

Doch die Einbauten bringen was. Es sind zwei Kreise je mit FI und LSS. Hab ich eingangs erklärt und hier oben auch.
Wie ist die Steckdose abgesichert, an die das Teil angesteckt werden soll?
Die Steckdose ist mit C16 und FI abgesichert. Ganz stinknormal im Sicherungskasten.
ego11 hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 07:49
michaelz hat geschrieben: Freitag 5. Juli 2024, 22:47 Doch die Einbauten bringen was.
Das bringt nur etwas, wenn vor der Steckdose in die du das Gebastel steckst kein FI sein sollte.
Die Leitungschutzschalter sind völlig überflüssig.
Und die Testtaste am FI kann aufgrund falscher Verdrahtung nicht funktionieren, vergleiche das Schaltbild dazu.

Weiterhin ist fraglich, ob diese billo FI überhaupt die in DE geforderten anforderungen erfüllen. Um das zu beurteilen fehlen leider die erforderlichen Aufdrucke!
Die Testtaste funktioniert.
Wie ich mehrmals schrieb, sollen die Drucker nicht Stromlos sein wenn ich z.b. beim löten oder sonstwas einen kurzen baue. Deswegen sind da zwei Kreise.

Das ist wie in der Werkstatt. Da willst ja auch nicht mit ner grad auslaufenden Flex auch noch im dunklen stehen wenn die Sicherung fliegt, deswegen trennt mans.
ChuckS hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 08:03
ego11 hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 07:49 Weiterhin ist fraglich, ob diese billo FI überhaupt die in DE geforderten anforderungen erfüllen. Um das zu beurteilen fehlen leider die erforderlichen Aufdrucke!
Soweit ich es auf der Website vom Hersteller beurteilen kann gibt es dort ausschließlich AC-FIs. Somit auch keine Zulassung in DE.
Das ist ein mobiler Verteiler zum einstecken in eine 230v Dose. Und kein Festeinbau irgendwo. 230v Steckdosen sind immer und überall abgesichert mit FI und LSS, in jedem Haus. Normalerweise.
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2255
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von ego11 »

Die Testtaste kann nicht funktionieren, da sie zwischen N und Klemme 5 liegt. An 5 ist bei dir aber gar nichts angeschloßen.

Hast du schon mal was von "selektivität" gehört?
Es ist absolut fruchtlos hinter einen normalen FI einen weiteren zu installieren, es werden immer beide auslösen.
Und mit LS-Schaltern verhält es sich genaus so.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7832
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

ist doch ein schönes Experiment:

Nach dem vorgeschriebenen 30mA (Typ A oder B) einen 0,03A Typ AC vertrahten.


...
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7832
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,
ego11 hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 15:54 Die Testtaste kann nicht funktionieren, da sie zwischen N und Klemme 5 liegt. An 5 ist bei dir aber gar nichts angeschlossen.

.
RCD_China_aaa.jpg
RCD_China_aaa.jpg (13.36 KiB) 713 mal betrachtet
.


...
michaelz
Null-Leiter
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 10:21

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von michaelz »

ego11 hat geschrieben: Samstag 6. Juli 2024, 15:54 Die Testtaste kann nicht funktionieren, da sie zwischen N und Klemme 5 liegt. An 5 ist bei dir aber gar nichts angeschloßen.

Hast du schon mal was von "selektivität" gehört?
Es ist absolut fruchtlos hinter einen normalen FI einen weiteren zu installieren, es werden immer beide auslösen.
Und mit LS-Schaltern verhält es sich genaus so.
Die Taste funktioniert aber trotzdem.

In der Halle hatten wir das auch so gemacht, da hing mein Verteiler von PCE. Dann ist der FI vom Verteiler zwar ab und zu raus, aber nicht der im Keller. So hatten wir im Rest der Halle dann noch Strom.
Hat hervorragend funktioniert.

Deswegen wollt ich das jetzt auch so machen.

Oder was würdest du vorschlagen?
Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 2008
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von Trumbaschl »

Wahrscheinlich stimmt das Schaltbild nicht mit der Realität überein.

Meiner Meinung nach ist die einzig sinnvolle Lösung, vom Fachmann am gewünschten Ort eine Steckdose mit separatem FI/LS fest installieren zu lassen. Sonst ist das immer ein Glücksspiel, welcher FI und LSS zuerst auslöst.

1-polige LSS im N macht man einfach nicht, wenn dann müsstest du 2-polige LSS verbauen. Und wenn das Ganze per Stecker angeschlossen wird, reichen Schalter, LSS sind komplett überflüssig.
michaelz
Null-Leiter
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 10:21

Re: Kleinverteiler 230V. Hauptschalter auch Null trennen?

Beitrag von michaelz »

Ich wohne zur Miete. Ich kann da nicht irgendwas umbauen lassen. Die Vermieterin springt mir ins Gesicht.

Ich hab nur noch dreipolige LS liegen, die passen nicht mehr da rein.
Zweipolige müsst ich in der Tat erst kaufen. Aber da dachte ich dann eher an zweipolige FI. Z.b. RCBO, aber offenbar sind die hier aus bürokratischen Gründen nicht erlaubt. Ich wüsste sonst keinen Grund wieso die nicht erlaubt wären.

Wieso ist der LS im N?
N kann überall sein je nachdem wie rum der Stecker drin ist. Ich will einfach beide getrennt haben, was nutzt es wenn z.b. N durch den LS getrennt wurde, aber L immer noch Strom hat. Kriegst im Zweifelsfall trotzdem eine gefeuert.
Dasselbe bei Überspannung. Wie ich weiter oben erklärte.

Wäre es eine 400v Installation dann wäre ich voll bei dir.
Gesperrt