Hager Neutralleiterschalter

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

von Hager gibt es Neutralleiterschalter, die man rechts an die LS anklicken kann.

Das sieht dann so aus:
.
Hager_Neutralleiterschalter_a_bb_b.jpg
.

Sehr praktisch bei der Fehlersuche.

Was aber hat es mit der "Nase" auf sich, die beim Ausschalten von unten nach oben austritt ?
Die Nase kollidiert mit den 'normalen' 45mm - Abdeckungen.
Man muss also erst ein zusätzliches Loch in ca. 5x10mm² in die Adeckung feilen.
O.K. durch das Löchlein in der Nase könnte man den Schalter plombieren.
Aber das Rumfeilen an den Hauben ist unpraktisch.
Kann man die Nase einfach abzwicken ?


...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2242
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von ego11 »

Das wird wohl dafür sein, damit der Laie das Ding nicht abschalten kann?

Warum keine 1+N LS-Schalter?
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,
ego11 hat geschrieben: Donnerstag 30. Mai 2024, 08:22 Das wird wohl dafür sein, damit der Laie das Ding nicht abschalten kann?

Warum keine 1+N LS-Schalter?
Hager fragen, die haben es so konstruiert.


...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2242
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von ego11 »

Ja dann.
Bin gespannt.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

ich harre der sachdienlichen Antworten.


...
ChuckS
Null-Leiter
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 21. November 2015, 16:20

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von ChuckS »

Das Teil ist für den schweizer Markt. Also frage doch auch entprechend in einen schweizer Forum, oder warte die Antwort von Hager ab.
Alternativ einen anderen Hersteller verwenden.

Mutmaßlich wird die dieser Haken zum abschließen und/oder für messdienliche Zwecke sein.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

leider keine Antwort auf die Frage, ob man diesen Haken einfach abzwicken kann.

Ein anderer Hersteller kann nicht klappen, weil der nicht am Hager LS einrasten würde.

Hager Technischer Support ist lausig.
Nun haben sie dort schon dreimal meine Fragen nicht verstanden, resp. lückenhaft beantwortet.

Zumindest gibt es keine Hauben mit den Zusatzlöchern für den Schweizer Markt.
Also auch der Elektriker in Bern müsste die Löcher in die Hauben feilen.


...
DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von DBY656 »

Es wird viel Zeug angeboten wo man sich fragt "wofür?".

Den passenden Automaten verwenden, bei dem der Schaltkontakt für den N integriert ist, und fertig.

In der normalen Hausinstallation macht das der RCD mit. :D

Gruß Markus
pulsewidthmodul
Null-Leiter
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2020, 12:37

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von pulsewidthmodul »

Elt-Onkel hat geschrieben: Freitag 31. Mai 2024, 08:57
... Frage, ob man diesen Haken einfach abzwicken kann.
natürlich kann man diese Nase nicht einfach abzwicken. Du würdest das Betriebsmittel verändern mit allen Konsequenzen. Es ist dann auch kein bestimmungsgemäßer Gebrauch mehr. Man müsste eh erstmal gucken, ob das Ding in der EU Verkehsfähig ist. Es ist ja nur nach NIN gebaut und nur in Anlehnung an EN 60947-1 und EN 60947-2. Hager ist sich dessen bewusst und vertreibt die Teile in Deutschland nicht offiziell.

Alle Neutralleitertrenner, die mir in der Schweiz je begegnet sind, haben diese Funktion. Sie soll verhindern, dass der Trenner geöffnet wird, ohne dass die Abdeckung der Verteilung geöffnet wurde. Isolationswiderstände kann man bei geöffneter Verteilung ja auch viel besser messen, als durch die Plastikabdeckung hindurch.

Ich bin ja auch Tüftler und Bastler, aber auf Krampf immer alles anders zu machen als es die Normen und Hersteller vorsehen erscheint mir wenig wirtschaftlich. In der Planung und Konstruktion in meinem Bereich gibt es eine klare Leitlinie: "Wenn Du denkst du brauchst eine Sonderlösung, dann hinterfrage das gründlich. Für fast alles gibt es Musterlösungen und Normbauteile und irgendwer hat genau Dein Vorhaben bereits schon einmal realisiert."
Und ich baue große Veranstaltungszentren, Theater und Expopavillions. Da sieht alles immer erst einmal wie eine Sonderkonstruktion aus.
Hemapri
Null-Leiter
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 26. April 2005, 11:42

Re: Hager Neutralleiterschalter

Beitrag von Hemapri »

Elt-Onkel hat geschrieben: Donnerstag 30. Mai 2024, 03:43 Die Nase kollidiert mit den 'normalen' 45mm - Abdeckungen.
Man muss also erst ein zusätzliches Loch in ca. 5x10mm² in die Adeckung feilen.
O.K. durch das Löchlein in der Nase könnte man den Schalter plombieren.
Aber das Rumfeilen an den Hauben ist unpraktisch.
Kann man die Nase einfach abzwicken ?...
Diese Nase ist extra so angebracht, damit die Abdeckung den Schalter blockiert und die Betätigung bei geschlossener Haube ausgeschlossen ist.
Antworten