Alte Zuleitung, neuer Schrank

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
Corioliskraft
Null-Leiter
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 09:09

Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Corioliskraft »

Hallo Gemeinde :-)

Ich habe eine Frage. Für eine vorhandene Anlage liegen NYY-J 3x120/70mm². Die Anlage hat keinen N benötigt. L1, L2, L3 & PE

Die Anlage wird abgebaut und es soll eine UV gestellt werden.

Ich habe bedenken geäußert das es ein 5 adriges sein muss da eine wesentliche Änderung stattfindet. Rest im Haus ist alles 5 adrig.

Wo kann ich denn nachlesen was wir nun machen müssen? VDE ist vorhanden.
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2242
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von ego11 »

Wenn die neue "Anlage" ebenfalls keinen N benötigt, ist doch alles i.O.
ggf. kann ein an 400V betriebener Steuertrafo das Problem lösen.

Für eine UV welche einen N benötigt taugt das natürlich nicht.
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von lagerregal »

Allein aufgrund der Tatsache, dass der PEN in dem Falle reduziert wäre, wäre das schonmal n No-Go.
Corioliskraft
Null-Leiter
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 09:09

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Corioliskraft »

Guten Morgen, das ist auch meine Einschätzung. Wenn eine neue/andere Anlage gesetzt wird die keinen N benötigt wäre es i.O. aber hier soll eine UV hin mit Abgänge für Licht, Steckdose ect.

Vielen Dank für eure antworten.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

die Startinformationen sind sehr dürftig.

Über welche Netzform sprechen wir ?

Über welche Verbraucher sprechen wir ?

Reden wir über nachgeschaltete Frequenzumformer ?
Oberwellenproblematik ?

3 1/2 - Leiter Kabel waren in den 70ern sehr üblich.
Wenn da ein Ohmscher Verbraucher im Dreieck angeschlossen ist, passt doch alles.

Ganz modern bräuchte man heute ein Kabel mit:
- L1 120mm²
- L2 120mm²
- L3 120mm²
- N 185mm² (170 bis 186)
- PE 70mm²

Nur wer liefert sowas ?

Unter Zudrücken aller Hühneraugen könnte man auch einen N mit NYY-O in 185mm² nachinstallieren.
Dann mit (kalt-)Schrumpfschlauch alle Meter mit dem Kabel verbinden.
Das ist dann aber nicht so gaaaanz normgerecht.

Man kann auch rückwärts rechnen.
Dann kommt bei dem Kabel ein thoretischer Wert von 50mm² je Aussenleiter heraus.
Wenn das reicht, passt es auch wieder.
Mal abgesehen von der Netzform.


...
Olaf S-H
Beiträge: 13786
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Olaf S-H »

Moin Corioliskraft,

ein PEN ist z. B. nach VDE 0100-444:2010-10, Abschnitt 444.4.3.1 nicht zulässig. Hier bezieht man sich jedoch auf neu errichtete Gebäude, aber auch auf Bestandsgebäude. Da muss man eben ein wenig argumentieren.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Corioliskraft
Null-Leiter
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 09:09

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Corioliskraft »

Vielen Dank für die Info
Hemapri
Null-Leiter
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 26. April 2005, 11:42

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von Hemapri »

Wird am neuen Verteilerschrank überhaupt künftig Drehstrom benötigt? Wenn nicht, könnte man auf einen Außenleiter verzichten und dafür einen N schalten.
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Alte Zuleitung, neuer Schrank

Beitrag von lagerregal »

Und das Netz dann unsymmetrisch belasten?
Antworten