Steckdose Hutschiene

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
chris_hh
Null-Leiter
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 18:38

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von chris_hh »

Warum müssen überhaupt Steckernetzteile in den Schaltschrank?
Wir ersetzen die (fast) immer gegen "richtige" Hutschienen Netzteile.
Vorteil, ein Netzteil kann mehrere Geräte speisen (solange die Spannungsebene passt).
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1498
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von ThomasR »

Grundsätzlich sähe ich da Hutschienennetzteile auch als besser geeignet, aber: die Vielfalt der erforderlichen Spannungen und vor allem der manchmal proprietären Steckverbinder setzt dem Grenzen. Da ist es dann wirklich einfacher die diversen "Originale" zu benutzen. Aber tatsächlich hilft die Packungsdichte der Steckvorrichtungen nur bedingt wenn das angebaute Netzteil ausladend ist und die Nachbarn überdeckt.

Zu guter Letzt: bei einem üblichen Raumsparschrank mit nur 160mm Tiefe wird gar kein Netzteil auf eine Hutschienensteckdose passen, egal welcher Typ. Nicht ohne Grund bildet selbst Hager in seinen schönen Illustrationen die Medienfelder mit gewöhnlichen Mehrfachsteckdosen ab, angeschraubt auf einem Lochblech ganz weit hinten an der Schrankrückseite.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7714
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

eben mit Hager telefoniert.

Zwischen Haube und Innenseite Tür sind es 52 (55) mm Abstand.

Rechnet man 5 mm Überstand des Steckdosenträgers ab,
bleiben etwa 47mm als Höhe für ein Steckernetzteil.


...
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1498
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von ThomasR »

Elt-Onkel hat geschrieben: Mittwoch 24. Mai 2023, 11:44 Hallo,

eben mit Hager telefoniert.

Zwischen Haube und Innenseite Tür sind es 52 (55) mm Abstand.

Rechnet man 5 mm Überstand des Steckdosenträgers ab,
bleiben etwa 47mm als Höhe für ein Steckernetzteil.
...
Messen geht über Theorie! Beim 160mm Schrank sind es recht genau 45 oder sogar nur 35mm (auf eine Türverstrebung GEMESSEN). Und dann hast du noch das Problem der Wärmeabfuhr. Ich denke nicht daß die Wandwarzen für einen Einbau gedacht sind und die Konvektionskühlung benötigen :D
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7714
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

ich gebe hier nur die offizielle Antwort von Hager wieder, was Univers-z betifft.


...
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7714
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Steckdose Hutschiene

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

nun habe ich mich für dieses Modell entschieden:
.
45mm_Eurosteckdose_cccb.jpg
.

5 Eurosteckbuchsen in Reihe, 6 TE.

Da passen dann noch zwei Schokos daneben, und der 10 A LS.


...
Antworten