Ferraris auf eHZ-Platte

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7791
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

eHZ-Stecker muss man selber bauen.

Man nehme einen ausgemusterten eHZ, bohre ein Loch in das Gehäuse, und schaube ein Kabel dran.

Z.B. sowas:
.
https://cse-technik.de/OeLFLEX-CLASSIC-110-7G10_4
.

...
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7791
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

man muss den Adapter selber bauen.

Nachdem mir nun zwei Versorger am Telefon gesagt haben, das sie sowas suchen, sind wir dabei einen Prototyp zu bauen.

1. Anprobe:
.
Ferraris_an_eHZ_aa.jpg
.

Die Muttern bekommen natürlich noch Isolierkappen, damit alles hübsch SK II ist.

Das Verbindungskabel (noch nicht auf dem Foto) ist ein Ölflex 7G10.

Und ja, es gibt Henselgehäuse auch mit Zählerkreuz.
Allerdings müsste man dann jedesmal die schwarze Kappe am Zähler ausschneiden.
Um den Arbeitsgang zu sparen, ist ein Zählerfeld Univers-Z von Hager eingebaut,
was hinten 21mm Verdrahtungsraum hat.

...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2235
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

Und wozu soll das nun gut sein?
Zuletzt geändert von ego11 am Dienstag 11. Juli 2023, 22:12, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7791
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

das steht doch in der Überschrift.


...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2235
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

Um dir da aus deinem Dilemma mal rauszuhelfen:

Der Versorger ist nicht an einem einfachen Ablauf des ganzen interressiert.

Früher, als ich noch jung und motiviert war, habe ich mehrfach darum gebeten, uns doch vorab die eHz zur Verfügung zu stellen, dann könnten die im neuen Zählerschrank wärend der Umbauphase des Objektes parralel mitlaufen, und am Tag X holt der Zählermonteur die alten Ferariszähler ab, und bucht das ganze um.

War ausdrücklich nicht erwünscht, da ja dann zwei Zähler bei einem Kunden und Oh Gott OH Gott und das SAP und das geht nicht usw. und sofort.

Glaubst du jetzt ernsthaft, der Stromversorger kauft dir nuneinen haufen dieser Dinger ab, die er dann vorab dem Elektriker zur Verfügung stellt damit dieser die dann alle vor den Zählerschrank nebeneinander auf den Boden (Einbaulage!!!!) legt, damit da ein paar Tage weiter der Verbrauch der Kundenanalge erfasst wird?

Wohl kaum.

Und wenn du das wirklich glaubst, dan bau da wenigstens eine Zählerstecklemme ein, sonst sind die Anschlussadern Ruck-zuck ausgeleiert!

Themenfremdes gestrichen - Elt-Onkel
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7791
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

"auf den Boden" legt gar keiner etwas.

Noch hängen Ferraris-Zähler an der Wand.
Und das wird sich bis zum Ende deren Lebensdauer auch nicht ändern.


...
Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1909
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Tobi P. »

Moin,
ego11 hat geschrieben: Dienstag 11. Juli 2023, 22:12 Der Versorger ist nicht an einem einfachen Ablauf des ganzen interressiert.
kommt auf den Versorger an. Ich hab Anfang des Jahres ein Projekt in Düsseldorf gemacht bei dem die Hauseinspeisung komplett umgebaut wurde nachdem die Hütte abgesoffen war, inkl. neuem HAK, GHV, Direktmessung und Wandlermessung.
Da hatten wir während der Bauphase sogar zwei HAKen parallel in Betrieb - am alten hing die Bestandszählerverteilung, am neuen per Baustrom-Wandlerschrank provisorisch die neue Wandlermessung. Nachdem wir die neuen Verteilungen montiert hatten hat die Netzgesellschaft direkt die neuen Ehz eingebaut, dadurch konnten wir in einer Nachtaktion problemlos umswitchen und hatten pro Abgang nur zwanzig Minuten Ausfallzeit und durchgängige Zählung (freischalten, aus der Bestands-HV ausklemmen, umlegen, auflegen, zuschalten). Anschliessend haben wir die alten Zähler ausgebaut, bei der Zählerwerkstatt abgegeben und fertig. Allerdings war der Hausanschlussraum wirklich winzig, mit dem Provisorium drin war das schon eine Herausforderung - zumal wir die neue Direktmessung nicht direkt auf die Wand montieren konnten (kein Halt, durchfeuchtet).



Gruß Tobi
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2235
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7791
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,
meisterglücklich hat geschrieben: Dienstag 2. Mai 2023, 12:30 Du kannst die EHZ-Platte auch ohne Zähler auf Dauerstrom (ungezählt) stellen, allerdings mit Leistungseinschränkung, mehr als 20-25A sollten da nicht fließen, da die Kontakte nicht dafür ausgelegt sind, aber bis der Zählermonteur kommt, hilft das schonmal, der will ja auch nicht ewig warten, bis das Feld umgebaut ist.
Eben mit Hager-Hamburg wegen einer anderen Sache gesprochen.

Dann diese Frage gestellt.

Antwort:
Es wird mit den Kontakten der Dauerstrom (ungezählt) übertragen.
(Also bis zu 60 Ampere.)
ABER nur bis zu 15 Minuten.


...
Antworten