Ferraris auf eHZ-Platte

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7784
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

es gibt Montageplatten, um an Dreipunktmontagefeldern eHZ einzubauen.

Aber gibt es das auch umgekehrt ?

Hintergund der Frage:
Vorhandene NSHV mit Dreipunktfeld 450mm hoch.
Dann Umbau auf eHZ.
Bis dann der Monteur der Stadtwerke kommt, muss der alte Ferraris-Zähler ja weiter seinen Job machen.
Also müsste der für ein paar Tage auf dem 300mm Feld mit den eHZ-Kontakten angedockt werden.
O.k. die Tür vom Zählerschrank geht solange nicht zu.
Aber die Frage: Gibt es sowas ?


...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

Nein.
Du bzw. der eingetragene Elektrobetrieb der diese Arbeiten ausführen darf, vereinbart einen Termin mit dem VNB, zwischen Umbau und Zählerwechsel gibt es dann halt keinen Zähler.
meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1666
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von meisterglücklich »

Du kannst die EHZ-Platte auch ohne Zähler auf Dauerstrom (ungezählt) stellen, allerdings mit Leistungseinschränkung, mehr als 20-25A sollten da nicht fließen, da die Kontakte nicht dafür ausgelegt sind, aber bis der Zählermonteur kommt, hilft das schonmal, der will ja auch nicht ewig warten, bis das Feld umgebaut ist.
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

meisterglücklich hat geschrieben: Dienstag 2. Mai 2023, 12:30 allerdings mit Leistungseinschränkung, mehr als 20-25A sollten da nicht fließen, da die Kontakte nicht dafür ausgelegt sind
Das wäre mir neu, wo kann man das nachlesen?
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7784
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

das ist die automatische Überbrückung in der Tafel, wenn der eHZ getauscht wird.

Ob es da allerdings eine offizielle Strombegrenzung gibt, weiß ich nicht.
M.E. könnte das ja nur sein, wenn die Überbrückungskontakte "dünn" ausgelegt sind.
Die schmelzen dann einfach weg, denn ein Durchlauferhitzer anfängt zu arbeiten.
Es ist ja auch nur dafür gedacht, damit die Einzelverbraucher ihre Programmierung (Sender, pp.) nicht verlieren,
und Uhren weiterlaufen.


...
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 985
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Wulff »

Die Überbrückung ist dafür gedacht, um bereits vor der Zählermontage eine Anlagenprüfung vornehmen zu können.

Schließlich unterschreibst du bei der Ameldung, dass die Anlage grpfürt und gemessen ist. Wie willst du das ohne Strom machen? Nur Besichtigung und Iso reicht nun mal nicht...

Eine Stromtragfähigkeit habe ich unmittelbar nicht gefunden, jedoch schreibet Hager im Dokument https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... Hhs2MReKNR nur etwas von kurzzeitiger Belastung für die Zählerwechselzeit, "max 15min". Somit dürfte klar sein, dass die keine Dauerlast abkönnen. Ob man das in einem absoluten Wert festmachen kann, ist vielleich in der Prüfnorm nachzulesen. Ob es zielführend ist....

Hat aber auch nichts mehr mit dem Thread-Thema zu tun...
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von ego11 »

Keine Ahnung, eine derartige einschränkung ist mir weder seitens unseres Lieferanten ABB noch aus der Praxis noch aus Vorgaben des Netzbetreibers bekannt.

Da gibt es durchaus Anlagen welche problemlos Wochenlang mit hohen Lasten ohne Zähler gelaufen sind.
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 985
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Wulff »

Ich könnte jetzt entgegnen, "du kannst ja auch bei rot über die Ampel fahren..." Darfst du nicht, kann auch gutgehen.

Will ich aber nicht weiter vertiefen. Diese Diskussion wird hier aber ja oft genug geführt, da das ja hier das Feingewindebohrerforum ist. inocc1


Zum eigentlichen Thema von Elt-Onkel:

Es wird wohl keinen Adapter geben, weil die Ferraris-Zähler durch die Baubreite nicht nebeneinander montiert werden können. Bautiefe und Höhe evtl tauchen auch noch als Problem auf.

Wie das mit den mechanisch wirkenden Kräften aufgrund des höheren Gewichts des Ferraris geht, weiss ich auch nicht, könnte aber auch noch ein Thema sein
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7784
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

man könnte auch auf die Idee kommen, einen eHz-Stecker zu nehmen, und mit einem Kabel
7G10 zu einem Isolierstoffgehäuse zu verbinden, in dem sich der alte Ferraris-Zähler befindet.

Das wäre dann insofern legal, als das kein ungezählter Strom verbraucht wird.

Man will ja nix illegales machen, und schon gar nicht hier posten.


...
Hemapri
Null-Leiter
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 26. April 2005, 11:42

Re: Ferraris auf eHZ-Platte

Beitrag von Hemapri »

Elt-Onkel hat geschrieben: Freitag 12. Mai 2023, 05:59 man könnte auch auf die Idee kommen, einen eHz-Stecker zu nehmen
Was ist ein eHz-Stecker? So etwas ist mir noch nie begegnet. Wofür soll es so etwas geben und wie kommt man an so einen Stecker?
Antworten