Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von lagerregal »

Moin,

ich werde da nun ein Lastschütz einplanen. (Muss aber erstmal schauen, ob man so ein n 400A-Lastschütz sinnvoll in einer Unterverteilung unterkriegt..)
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2242
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von ego11 »

Wenn nur die Hälfte abgeschaltet werden soll, reicht ja womöglich auch ein kleineres Schütz aus?
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von lagerregal »

Stimmt.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7805
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

ein Schütz braucht ständig den Haltestrom.

Wir planen für solche Aufgaben Leistungsschalter mit Motorantrieb.

Die Baugröße '630' gibt es bei Hager auch mit einem Kontaktsatz für 400 Ampere.
Wobei die 6303er derzeit angeboten werden, wie sauer Bier.
Mehr als 400,- EUR kosten die nicht.
Dazu dann für ca. 800,- EUR den Motorantrieb.
Der Unterspannungsauslöser nochmal ca. 100,- EUR.
.
Hager_Schalter_630A.jpg
.


...
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von lagerregal »

Haltestrom meinst Du bezüglich Stromkosten, oder? Weil 100% ED sollte ja grundsätzlich kein Problem sein..
Aber guter Hinweis. Ich werde mal schauen, was günstiger ist. (Wenn der Leistungsschalter 500€ teurer ist, als das Schütz, kann man den Haltestrom davon lange bezahlen)
troete
Null-Leiter
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 01:03

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von troete »

lagerregal hat geschrieben: Sonntag 26. März 2023, 21:48
troete hat geschrieben: Sonntag 26. März 2023, 21:08
lagerregal hat geschrieben: Sonntag 26. März 2023, 19:57 Moin,

inwiefern willst Du in dem "Topf" noch weiter "stochern"? Meine Frage war doch eigentlich recht eindeutig und präzise gestellt? Soll ich jetzt noch die weitere Planung des Objekts erläutern?

- Gas gibt es nicht
- Abschaltung der Lüftung erfolgt bei Brand durch die BMA
- Ja, Schütze sind gem 0100-530 nicht zum Trennen geeignet, wie nun schon mehrfach geschrieben..
- Ich kenne Lasttrennschalter ab <63A als Hauptschalter in Unterverteilungen
Nein, sollst du nicht. Da du deine Frage ja allem Anschein nach beantwortet hast. Für mich ist die Frage in den Fall nicht beantwortet. Aber es ist weder mein Beitrag, noch mein Projekt.
In diesem Sinne viel Erfolg bei der Umsetzung. :)
Sorry, wollte nicht unhöflich sein..

Also grundsätzlich hat der Betreiber eine "Gefährdungsbeurteilung" durchgeführt, im Sinne von: Ich will ne Not-Abschaltung, die soll an diese Stelle da.

Und es obliegt einem dann als Planer, den Kunden zu beraten und die Aufgabe normgerecht zu lösen. Dabei bewegt man sich immer auf dem "schmalen Grat" zwischen "Overengineering" und "Nicht fachgerecht", weil der Kunde natürlich Geld sparen will bzw. muss. Man muss ihm dann aber auch klar machen, wann das nicht geht.
Hallo Lagerregal,

alles gut. Ich habe auch etwas "pampig" reagiert, was nicht meine Absicht war.
Wie auch immer das Thema jetzt gelöst wird, (ich habe die anderen Beiträge gelesen), wäre ich sobald das Wort "NOT" fällt, immer vorsichtig.
Wenn der Kunde eine Abschaltung will, würde ich ihm eine bauen und ganz klar und schriftlich darauf hinweisen, das es sich um eine "Abschaltung von bla bla .... "handelt.

Zu viel Planung und Gutachten bei Not-Aus/Halt Geschichten? Gibt es in meinen Augen nicht. Es geht hier um Menschenleben und letztlich deinen Kopf.

Dies ist wie gesagt meine Meinung.
lagerregal
Null-Leiter
Beiträge: 133
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2023, 23:29

Re: Bereichsweise Not-Abschaltung in Unterverteilung

Beitrag von lagerregal »

Hallo,

bei meinen Recherchen zu dem Thema habe ich gelesen, dass Leistungs-/Lasttrennschalter deutlich weniger Schaltspiele haben, als Schütze. (Trennschalter Bereich 10^4, Schütze 10^6). Zudem reduziert sich die Zahl der Trennspiele bei Trennschaltern weiter, wenn diese unter Last stattfinden.

Da ich nicht nach 5 Jahren den Trennschalter austauschen will, wird es in diesem Fall wohl ein Schütz, und das ganze heißt dann nicht Not-Aus, sondern "Netz-Aus".
Antworten