Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von Elektromann »

Hallo zusammen,

das ist ja alles ganz nett; das Potential ist da - es ist aber auch ein Potential für Probleme. Ich bin nun wirklich sehr für PV Anlagen, die Kleinsolar+ Balkon PV haben eine Zukunft, wenn jedoch die Steuerung hinter der PV Fehler macht, was bei schnell zusammengepfuschten Billigprodukten durchaus realistisch ist, dann wird das der gesamten Sache (also auch uns) Schaden. Experten die halbgares in Umlauf bringen helfen da auch nicht wirklich. Wir werden die nächsten Jahre mit dem Teilwissen aus Youtube konfrontiert werden... mm:1
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1332
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von ThomasR »

In anderen Foren wird schon lange über alle möglichen Schwarzbauten diskutiert. Teilweise werden da haarsträubende Dinge erörtert nur um die Anmeldung zu umgehen. Eine Vereinfachung der Regeln KÖNNTE das verringern.

Angeblich wird aber in diesen Veröffentlichungen auch über den Verzicht auf rücklaufgesperrte Zähler spekuliert, ähnlich der niederländischen Lösung. DAS fände ich einerseits sinnvoll. Andererseits würde ich mich vera…t fühlen weil ich immer alles schön angemeldet habe und mich mit mickrigen 6-8ct/kWh zufrieden geben muß.
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 847
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von Wulff »

Ich denke, über den Verzicht der rücklaufgesperrten Zähler werden die VNB bzw MSB noch ein Wörtchen mitreden wollen, viele andere wie Bundesnetzagentur usw sicherlich auch.

Wie schon geschrieben: es ist nur ein Positionspapier.
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 847
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von Wulff »

Wer nochmals in die DKE-Veröffentlichung zu MiniPV schauen möchte:

https://www.dke.de/resource/blob/19629 ... n-data.pdf

Zum zeitlichen Vorlauf der im Positionspapier genannten Normenänderung z.B. der VDE AR-N 4105 sei verwiesen auf die Veröffentlichung des VDE bzw Projektgruppe unter https://www.vde.com/de/fnn/arbeitsgebi ... -4105-2018.

Wobei: Die Veröffentlichung ist von 2018.. Wie der Zeitstrahl aktuell aussieht, weiß ich momentan nicht.

Nur das der geneigte Leser mal einen Eindruck davon bekommt, wie „schnell“ Normen entwickelt werden.

Die hier geschätzten Mitschreiber wie z.B. Dipol und Funker können sicherlich mehr zu Zeitfenstern in Normenentwicklungen berichten….
Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 888
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von Elo-Ocho »

Moinsen,
Elt-Onkel hat geschrieben: Donnerstag 19. Januar 2023, 03:21 Hallo,

das ist doch ein Irrsinn.

Mit Populismus werden 'hablseidene' Projekte in den Markt gedrückt.

Dann kommen tausende unsteuerbare Anlagen an das Netz.
Neuerdings dann mit bis zu 800 Watt.

...
ja, es gibt Parteien und Strömungen in Deutschland die dazu aufrufen, Dieselaggregate "aus Spaß" laufen zu lassen und mit offenem Fenster zu heizen, um "die Grünen" zu ärgern.

Möglicherweise wird dort demnächst dazu aufgerufen, sich ein BKW zuzulegen und alle schalten diese abgesprochen an- oder ab.
Das wäre dann etwa so effektiv, wie wenn alle gleichzeitig die Waschmaschine ein- oder aus schalten.

Wir dürfen bei alledem, nicht vergessen, dass der Melmac seiner Zeit explodiert ist, weil alle den Haarfön gleichzeitig eingeschaltet haben, die latente Gefahr ist also seit den '80ern des letzten Jahrhunderts bekannt.

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1745
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Einfachere Regeln für Mini-PV-Anlagen

Beitrag von IH-Elektriker »

Elo-Ocho hat geschrieben: Freitag 20. Januar 2023, 12:09
Wir dürfen bei alledem, nicht vergessen, dass der Melmac seiner Zeit explodiert ist, weil alle den Haarfön gleichzeitig eingeschaltet haben, die latente Gefahr ist also seit den '80ern des letzten Jahrhunderts bekannt.
Wenn man aber bedenkt das vermutlich alle Bewohner auf Melmac so aussahen wie derjenige welcher in Willie Tanners Garage eine Bruchlandung hinlegte und dann dort lebte dann wissen wir auch das es wohl gigantisch große Haarföhne gewesen sein müssen....bei der Körperbehaarung..... :D

Also als "Restrisiko" durchaus vernachlässigbar joint1
Antworten