Hensel Mi-Gehäuse - Haube reinigen

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6915
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Hensel Mi-Gehäuse - Haube reinigen

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

in meinem Bestand befinden sich 16 durchsichtige Deckel für Mi-Gehäuse
150 x 300 mm².

Irgendein Depp hat da mal Papieretiketten draufgeklebt.
In der Geschirrspülmaschine sind sie nicht runtergegangen.
Der Einsatz von Benzin verbietet sich, weil das Benzin den Kunststoff anlöst.
Dann würden die Hauben blind.

Heute die Lösung gefunden.
Einjauchen mit Händedesinfektionsmittel von Schülke.
Dann zwei Lagen Papier drüber,
und eine Lage Frischhaltefolie.
Nach zwei Stunden lassen sich die Aufkleber ablösen.
Dann mit Zellstoff nachpolieren - fertig.
Sieht aus, wie neu.

...
Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1918
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Hensel Mi-Gehäuse - Haube reinigen

Beitrag von Trumbaschl »

Ich habe gute Erfahrungen mit Öl jeder Art (je nach Anwendungsfall und daher Verfügbarkeit alles von WD40 über Allzweck-Öl ("Nähmaschinenöl") und Salatöl.
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Hensel Mi-Gehäuse - Haube reinigen

Beitrag von Elektromann »

Hallo zusammen,

das mit dem Hand-Desinfektionsmittel (= Propanol 80%) funktioniert, sollte man aber nicht zu oft machen. Vor allem ältere Acryl-Gehäuse altern/verspröden mit Alkoholen (Ethanol/Propanol/...). Mit Öl hab ich das auch schon versucht, das geht aber auch nicht immer so gut.
Manchmal geht es auch mit Schmierseife/Wasser und einlegen. Buchrestoratoren haben da noch andere Tipps drauf, die lasse ich aber mal in der Kiste, wegen gefährlich und ungesund.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
Antworten