E-Ladestationtechnik in UV

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 354
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von tm90 »

Moin,

ich habe vor, eine Ladestation in meiner Garage zu installieren. Jetzt stellt sich mir persönlich die Frage, ob ich eine Ladestation auch selbst zusammenstellen und in eine UV integrieren darf. Spricht da etwas dagegen?

https://www.pulsares.shop/elektromobility/
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 772
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von Wulff »

Das kommt drauf an... :D

Wenn wir mal den ganzen Kram mit CE usw ausser Acht lassen:
  • Der Ladepunkt muß beim Versorger angemeldet werden, bei den meisten wird auch nach einem Hersteller und Typ gefagt, einige Versorger spiegel dann auch zurück, dass dieser Typ zulässig ist und geht (oder auch nicht geht)
  • Die Aussteuerbarkeit muß mit den Bausätzen dann auch funktionieren. Können die das? ("Netzdienliche Steuerung")
Lohnt sich der Aufwand angesichts ders Preisverfalls bei Wallboxen wirklich? (Wenn es nur um den Sport geht: Lohnt sich dann natürlich... ;) )
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 354
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von tm90 »

Moin,

die Ladestation soll nicht an einen Kunden geliefert werden, nur für meine Garage. Da ich sowieso noch Platz in der Verteilung habe, wollte ich das gleich integrieren. Da ich noch mindestens ein Schütz rumliegen habe, Leitung vorhanden ist und ich am Ende nur Stecker und Ladeüberwachung benötige, wäre ich da schon ziemlich günstig. Netzdienliche Steuerung ist bis 12 kVA optional. Warum man den Hersteller und Typ der Wallbox angeben muss ist mir aber schleierhaft. Aber ja, dass könnte bei Eigenbau ein Problem werden.
froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 453
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von froebel88 »

Naja irgend n Hersteller wird auf dem Ladeüberwachungsdingsbums schon draufstehen oder? Kannst Du ja mal testweise (bevor du das ding installierst) versuchen beim Netzbetreiber anzumelden.
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 354
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von tm90 »

Moin,

gerade mit einem Kollegen der Stadtwerke telefoniert. Die Wallbox bis 12kW kann nicht abgelehnt werden. Es handelt sich nur um die reine Information. Dafür wollen die aber ganz schön viel Wissen.

Spricht eine Norm gegen mein Vorhaben? Ich konnte nichts finden, somit solltes das möglich sein.
Siggi S
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 13:36

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von Siggi S »

Ladeleitung muss über eine Gleichstrom-Fehlererkennung verfügen
Zuleitung AC über gesonderten RCD+3 pol Sicherungsautomat C16A

Alle Überwachungs+Schutzfunktionen müssen nachweisslich in einem Prüfprotokoll
mittels geeigneten Messgeräten nachgewiesen werden

Anlagen bis 11 kW ladeleistung müssen beim VNB angezeigt werden ( Zugelassener Elektrobetrieb)
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 354
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von tm90 »

Moin Siggi,

FI Typ B ist in der UV Garage vorhanden, ein gesonderter FI ausschließlich für die Ladestation ist nicht vorgeschrieben. Absicherung ist auch noch reichlich vorhanden :D
Elektrobetrieb ist zum Glück auch nicht so schwer zu finden :D
Es scheint also rein normativ keine Probleme zum integrieren und die UV zu geben, da kann ich ja Mal weiterplanen.
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 546
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von E-Jens »

Hallo,

die Netzbetreiber mit denen ich zusammenarbeite, verlangen immer ein Datenblatt der Wallbox. Eigenbauten werden nicht akzeptiert.
DIN VDE 0100-722.
Jeder Ladepunkt der ein Elektrofahrzeug versorgt, benötigt einen eigenen Stromkreis, mit eigener Absicherung und eigenem RCD nicht größer als 30mA. Gerade ein eigener RCD pro Ladesteckdose ist wichtig. Die Ladegeräte in den Fahrzeugen erzeugen ordentlich Schutzleiterstrom, Auslösungen der RCD sind dabei möglich.
Gruß Jens
tm90
Null-Leiter
Beiträge: 354
Registriert: Sonntag 20. Februar 2022, 20:03

Re: E-Ladestationtechnik in UV

Beitrag von tm90 »

E-Jens hat geschrieben: Donnerstag 16. Juni 2022, 17:39 Gerade ein eigener RCD pro Ladesteckdose ist wichtig.
Du hast Recht, das habe ich falsch verstanden. Ich habe gelesen" jeder Anschlusspunkt benötigt eine separate Absicherung und einen Fehlerstromschutzschalter". Da fehlte das separat. Aber im EP Beitrag und Voltium wurde das deutlich genannt. Da wird das jetzt wirklich nix mehr, eine zweiter FI ist da zu teuer, da greife ich auf eine günstige gebrauchte Ladestation zurück.
Antworten