Benning Duspol spinnt

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2090
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von ego11 »

ich habe derartige Probleme noch nicht gehaubt.

Messe allerdings immer gegen, ob ein drehen der Messpitzen dann linkes Drehfeld ergibt.
Olaf S-H
Beiträge: 13560
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von Olaf S-H »

ego11 hat geschrieben: Sonntag 12. Juni 2022, 22:05 ... Ich habe keine drei Hände. ...
Moin ego,

wie wäre es mit Krokoklemmen - zumindest mit einer?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2090
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von ego11 »

Krokoklemmen?

Wie nutzt man die dan in einer modernen Anlage?
z.B. an einem Hauptschalter?

Wie auch immer:
Richtig angewandt, liefert der Duspol ein einwandfreies Ergebniss.
Olaf S-H
Beiträge: 13560
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von Olaf S-H »

Moin ego,

Du hattest Dich doch am HAK ausgelassen. Da geht es mit Krokoklemmen. Auch an einigen Hauptschaltern ist dies problemlos möglich - es ist jedoch von der Bauform abhängig.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von SPS »

Hallo zusammen,

ich traue dem Duspol bei dieser Funktion auch nicht.
Ich habe ein VDE Messgerät das funktioniert, mit einer einzigen Messleitung.
Es wird nacheinander L1 und dann L2 kontaktiert.
Hat hier in der Wohnung funktioniert.
Noch keine Tests mit Handschuhen ... durchgeführt.

Die Mehrzahl der Messungen sind oft bei Drehstromsteckdosen.
Hier finde ich die 3 Adern von einem Drehfeldtester mit Sicherheitsstecker auf einen CEE Stecker sinnvoll.
Bewährte Technik ohne in der Dose herumzustochern. Schnell von einer Steckdose zur nächsten.

Aktuell hat Voelkner eine Beha AC/DC Stromzange im Angebot. Für 179,00 € inklusive Versand. Diese kann über 3 Buchsen auch das Drehfeld prüfen.
Sogar durch Drehen der Welle den richtigen Anschluss feststellen.
Hoffe ich habe es richtig verstanden.
https://www.voelkner.de/products/777532 ... ign=777532
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von SPS »

Hallo, gerade gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=3Nd7wvujYck

Film Drehfeldmessung mit einer Messleitung mit einer Prüfspitze.
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von SPS »

Elo-Ocho hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 11:30 Wenn alle 3 Pole "ordentlich" am Duspol anliegen, klappt das ja auch, falls nicht, s.o.

Ocho
Wo gibt es den Duspol mit 3 Pole? spassbr1
Mit freundlichem Gruß sps
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 772
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von Wulff »

Zwei Pole siehst du auf dem Bild und der dritte ist der Bediener... bier1
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 5227
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von SPS »

Wulff hat geschrieben: Mittwoch 15. Juni 2022, 17:24 Zwei Pole siehst du auf dem Bild und der dritte ist der Bediener... bier1
vde1
Der sitzt dann auf der Stromschiene von L3. Sonst hat er ja Erdpotenzial?
Mit freundlichem Gruß sps
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 546
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Benning Duspol spinnt

Beitrag von E-Jens »

Hallo,
von SPS » 15 Jun 2022 17:15

Wulff hat geschrieben: ↑15 Jun 2022 16:24
Zwei Pole siehst du auf dem Bild und der dritte ist der Bediener... bier1
vde1
Der sitzt dann auf der Stromschiene von L3. Sonst hat er ja Erdpotenzial?
Erdpotential ist genau richtig. Es geht ja nur um die Messung des zeitlichen Abstand der Wellen zueinander.
Gruß Jens
Antworten