Nullleiter gesichert

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6471
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Nullleiter gesichert

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

ich habe die Fehler durchnummeriert.

.
Steckdose_Nicolaistraße_4_Fehler.jpg

...
Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1894
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Nullleiter gesichert

Beitrag von Trumbaschl »

Elt-Onkel hat geschrieben: Mittwoch 13. Oktober 2021, 19:51 Hallo,

das war auch mein letzter Satz in der Anfrage an die Stadtwerke.

Nun harren wir seit Tagen der Antwort.

Ein TT-Netz mitten in der Innenstadt einer Deutschen Großstadt ???
Es war in Großstädten durchaus nicht unüblich, das metallische Wasserversorgungsnetz als sehr niederohmigen Erder zu verwenden. Teilweise unter Benützung der Rohre als Schutzleiter bis in die Wohnung.
In Wien wurde das noch in den frühen 1980ern bei Altbausanierungen neu so installiert, Zählerschleife 4-adrig 3L+N und ein 6 mm2 von der Wasserleitung zum Verteiler. Eine solche Anlage, in den letzten 20 Jahren auf TN-C-S umgestellt (also Hausanschluss - Hauptpotenzialausgleich - Wasserleitung - Schutzleiter der Wohnung), habe ich einmal gemessen, Zs lag bei ca. 1,5 Ohm im 3. Stock. Nach Modernisierung (Zählerschleife von 4x6 auf 5x10) hatte ich <0,5 Ohm. Das war von 1960, da gab es nicht einmal einen direkten PE von der Wasserleitung zum Verteiler, sondern einen roten 1,5er von der Wasserleitung in der Küche zur nächsten Abzweigdose im benachbarten Zimmer. Wer also diesen Stromkreis abgeklemmt hätte, hätte arglos die Schutzmaßnahme für die anderen Stromkreise zerstört.
Antworten