Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

Beitrag von SPS » Mittwoch 23. Juni 2021, 16:22

Frei zugänglich
Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“
https://www.elektropraktiker.de/nachric ... eristik-h/
Mit freundlichem Gruß sps

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 830
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

Beitrag von Elo-Ocho » Donnerstag 24. Juni 2021, 11:20

Moinsen,

habe ich das richtig verstanden, wenn ich die H(ausbrand) - Automaten gegen Typ B tausche, muss ich auch alle Lautsprecherkabel zwischen den Steckdosen gegen NYM-Leitungen ersetzen?

Frage für einen Feund,

Ocho

Spaß beiseite,
Artikel hat geschrieben:Sicherungsautomaten der Charakteristik H waren seit den 1930er Jahren im Einsatz
stimmt das, gibt es schon seit vor dem Krieg LS-Automaten?
Oder sind hier die Schraubautomaten gemeint?
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1553
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

Beitrag von IH-Elektriker » Donnerstag 24. Juni 2021, 16:37

Elo-Ocho hat geschrieben:
Donnerstag 24. Juni 2021, 11:20
habe ich das richtig verstanden, wenn ich die H(ausbrand) - Automaten gegen Typ B tausche, muss ich auch alle Lautsprecherkabel zwischen den Steckdosen gegen NYM-Leitungen ersetzen?
Dann sollte wenn man es genau nimmt die Anlage komplett erneuert und überholt werden. Oder besser, das Haus dazu ist dann ja auch schon uralt, komplett abreissen und alles neu bauen.... richt1

Ich möchte nicht wissen wie viele Gebäude in Deutschland noch mit zumindest Teilen ihrer ursprünglichen Elektroinstallation (problemlos) in Betrieb sind und wo Sicherungsautomaten von ehemals "H" inzwischen auf "B" aufgrund von Defekten bzw. Alterung der Automaten getauscht wurden.

Die Energieversorger bekämen nicht ausreichend Fachpersonal um solche somit "illegalen" Installationen vom Netz zu trennen - und würden sie das durchziehen dann wäre die Energiewende deutlich schneller erreicht :D

Theorie und Praxis - kennt man ja....

Das Problem dabei ist wenn Tante Erna weil ihr H-Automat an Alterschwäche dahingeschieden ist vom Elektriker erzählt bekommt sie müsse die Elektroanlage ihres kompletten Häuschens erneuern weil den defekten Automaten alleine tauschen dürfe er nicht - dann geht Tante Erna eben zum "Hausmeisterservice Pfusch&Sohn" der vom Rasenmähen über Pflastersteine verlegen, Fenster tauschen und Tapezieren auch das Verlegen von Wasserleitungen und Elektroreparaturen anbietet und der das flugs und schnell ohne großen Aufwand erneuert.

Oder zukünftig alles was mit Elektromaterial zu tun hat - vom Schalter über Leitung bis zum Schukostecker - nur nach an konzessionierte Innungs-Meisterbetriebe verkaufen und den freien Verkauf verbieten?

Altes Thema, kennen wir ja ;)

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4705
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

Beitrag von SPS » Freitag 25. Juni 2021, 23:58

Mit freundlichem Gruß sps

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 641
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsautomaten mit Charakteristik „H“ EP Fachbeitrag

Beitrag von EIB-Nutzer » Donnerstag 15. Juli 2021, 00:22

IH-Elektriker hat geschrieben:
Donnerstag 24. Juni 2021, 16:37
...

Oder zukünftig alles was mit Elektromaterial zu tun hat - vom Schalter über Leitung bis zum Schukostecker - nur nach an konzessionierte Innungs-Meisterbetriebe verkaufen und den freien Verkauf verbieten?

Altes Thema, kennen wir ja ;)
Das ist leider auch keine Lösung, es gibt da auch Genug Murks & Schlamp-Betriebe, die die E-Anlage Fachgerecht zerstören, weil man technich bei 1960 stehen gebleiben ist und Doli Klemmen immer noch der Neuste Schrei wenn der Kunde zuschaut. Ansonsten wird Verdrillt und mit Isolierband oder kabelbinder gesichert. Ist mehr Gewinn...

gruß

Ralf

Antworten