AEH - Preise

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

AEH - Preise

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 4. Juni 2021, 18:12

Hallo,

nun habe ich mal probehalber direkt in China AEH bestellt.

Kosten: 12,56 EUR per 1'000 für 4mm² mit Iso-Kragen.

Eine habe ich heute zerlegt.
Tatsächlich, der Isokragen ist eingerastet, und nicht nur aufgeschoben.
Ich kann nichts negatives finden.

Lieferzeit: Eine Woche (per Luftfracht)


...

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1995
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: AEH - Preise

Beitrag von ego11 » Freitag 4. Juni 2021, 18:16

Aha.
Denk dran, das letzte Hemd hat keine Taschen!

(Und ich dachte auch nicht daran, die exorbitanten "Ersparnisse" darein zu stopfen, sondern den Rest der Aderendhülsen....)

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4681
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: AEH - Preise

Beitrag von SPS » Freitag 4. Juni 2021, 18:47

Ich habe mir bei Voelkner welche bestellt.
https://www.voelkner.de/products/102451 ... 00St..html

Das ist sogar 6mm2 zum Preis wie etwa deine 4 mm² 1,26 € 100 Stück

Selbst Markenware von Cimco bekomme ich in 4 mm2 für einige Cent mehr je 100 Stück
https://www.voelkner.de/products/233360 ... lsiorliert

Da habe ich einen deutschen Händler mit Quallität. Passen sogar zur Zange vom gleichen Hersteller ...

Hast du noch Versandkosten extra gezahlt? Ich habe bei Voelkner eine Flatrate ...
Mit freundlichem Gruß sps

Joachim
Null-Leiter
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 01:42
Wohnort: In der Nähe von Baden-Baden

Re: AEH - Preise

Beitrag von Joachim » Freitag 4. Juni 2021, 20:43

SPS hat geschrieben:
Freitag 4. Juni 2021, 18:47
Passen sogar zur Zange vom gleichen Hersteller ...
Dann kämen die für mich nicht in Frage. Ich benötige Aderendhülsen, für die ich nicht die Preßzange eines bestimmten Herstellers benötige - dafür ist mein Leben wirklich zu kurz... ;)

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4681
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: AEH - Preise

Beitrag von SPS » Freitag 4. Juni 2021, 20:51

Ich habe nicht geschrieben das es bei anderen Herstellern nicht passt.

Für mich passt es, da ich die Zange und Hülsen vom gleichen Hersteller habe.

Bis auf die günstigen 6mm2, die sind auch nicht vom Original Hersteller der Zange.
Mit freundlichem Gruß sps

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1995
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: AEH - Preise

Beitrag von ego11 » Freitag 4. Juni 2021, 21:27

Passen sogar zur Zange vom gleichen Hersteller ...
Ist die Zange mit der sich einige hier die Hose zumachen eigentlich auch vom Hersteller der Hose freigegeben?

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4681
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: AEH - Preise

Beitrag von SPS » Samstag 5. Juni 2021, 01:27

Ist doch schön, wenn ich günstig die passenden Hülsen vom gleichen Hersteller wie die Zange bekomme.
Da sind mir 30 Cent für 100 Stück auch gleich.

Bei dem 6 mm² war der Unterschied großer, da habe ich auch einen Kompromiss gemacht.
Jedoch immer noch von einem namhaften Deutschen Händler ... Mit Datenblatt.

Im anderen Forum hat mal jemand nachgemessen.
Toshi hat geschrieben:Die Vogt 460814D 2x10mm2 hat 6.2mm Außendurchmesser laut Datenblatt
Die Klauke 87614 2x10mm2 hat 6.8mm Außendurchmesser laut Datenblatt. Eine Wahllos aus der Tüte genommen sogar 6.9mm mit Meßschieber gemessen.
https://www.elektrikforen.de/threads/gu ... ost-204891

Wie groß mögliche Toleranzen sein dürfen,habe ich nicht gefunden.
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: AEH - Preise

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 9. Juni 2021, 00:41

Hallo,

nu noch das Foto.

Ich brauchte 'eine Menge Kleinscheiss'.
Kunststoff - Unterlagscheiben,
Kunststoff - Hutmuttern,
Radiohalterungen,
MS-Schrumpfschlauch,
M45-Nutmuttern,
usw.

Da fand ich das Angebot für die AEH.

Also mit eingepackt.

Das Schöne daran, es kostet 0,00 EUR Versandkosten.
Es kommt alles per Luftfracht.
Geplante Lieferzeit etwa 4 Wochen.
Tatsächliche Lieferzeit etwa 10 Tage.

Ich habe auch keine Skrupel zwei Messing-Schrauben M12 in Hong-Kong zu bestellen.
Bei Berücksichtigung der Versandkosten kosten die in Deutschland das Doppelte.

Man muss nur die 150,- EUR Grenze beachten.
Sonst kostet es (ein wenig Zoll) und 19 % Einfuhrumsatzsteuer.

...

.
AEH_4mm²_China.jpg

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1544
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: AEH - Preise

Beitrag von IH-Elektriker » Donnerstag 10. Juni 2021, 11:18

Elt-Onkel hat geschrieben:
Mittwoch 9. Juni 2021, 00:41

Das Schöne daran, es kostet 0,00 EUR Versandkosten.
Es kommt alles per Luftfracht.
Geplante Lieferzeit etwa 4 Wochen.
Tatsächliche Lieferzeit etwa 10 Tage.
Die Versandkosten werden subventioniert da China postalisch immer noch als Entwicklungsland zählt, so mein Wissen.
Versuche mal Du was per Luftfracht von DE aus nach CN zu schicken, da wirst Du halb arm dabei....

Mit der Lieferzeit so meine Erfahrungen gibt es seit Corona und dem heftigen Einbruch des Flugverkehrs größere Probleme, ich habe letztes Jahr auch schon mal 4 Monate auf eine Lieferung gewartet. Und aktuell ist mir eine Sendung aus China völlig abhanden gekommen, eine andere liegt seit 14 Tagen bei DHL rum und geht nicht weiter.

So problemlos ist das alles nicht....

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 824
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: AEH - Preise

Beitrag von Elo-Ocho » Donnerstag 10. Juni 2021, 16:11

Moinsen,
IH-Elektriker hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 11:18
Elt-Onkel hat geschrieben:
Mittwoch 9. Juni 2021, 00:41

Das Schöne daran, es kostet 0,00 EUR Versandkosten.
Es kommt alles per Luftfracht.
Geplante Lieferzeit etwa 4 Wochen.
Tatsächliche Lieferzeit etwa 10 Tage.
Die Versandkosten werden subventioniert da China postalisch immer noch als Entwicklungsland zählt, so mein Wissen.
Versuche mal Du was per Luftfracht von DE aus nach CN zu schicken, da wirst Du halb arm dabei....

Mit der Lieferzeit so meine Erfahrungen gibt es seit Corona und dem heftigen Einbruch des Flugverkehrs größere Probleme, ich habe letztes Jahr auch schon mal 4 Monate auf eine Lieferung gewartet. Und aktuell ist mir eine Sendung aus China völlig abhanden gekommen, eine andere liegt seit 14 Tagen bei DHL rum und geht nicht weiter.

So problemlos ist das alles nicht....
ich habe für meine Tochter einen Robbi aus USA kommen lassen, keine Woche Lieferzeit, scheint also noch irgendwie zu funktionieren.
Versand, Zoll und Steuern waren irgendwas mit 1/3 - 1/2 des Warenwertes...
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

Antworten