Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 30. Mai 2021, 15:09

Hallo,
ego11 hat geschrieben:
Sonntag 30. Mai 2021, 09:58
Ich verstehe dein Problem nicht.

Mach doch einfach noch einen Spannungsabgriff direkt in den Messchrank, und gut ist.
Deinen Abgang klemmst du hinter die Wandler um, und dann interresiert den VNB deine Kiste überhaupt nicht!

Bis drei Meter Leitungslänge benötigst du bei uns dafür auch keine Absicherung.

Davon ab: Muß die Spannungsversorgung für den Motorschalter nicht vor dem Schalter abgegriffen werden?
Und wie/warum hast du in deiner Konstellation bei abgeschaltetem Niederspannungschalter noch Spannung an den CEE-Steckdosen?
Wenn der Schalter aus, ist es auch da Dunkel?
Ich verstehe das Problem auch nicht.

Es wurde aber von einem anderen Beitragsschreiber hinkonstruiert.

Es gibt einen Spannungsabgriff (10mm²), der hinter den Messwandlern sitzt.
Die Länge der Strippen von Wandlergehäuse zu Meßschrank beträgt etwa 7 Meter.
Wandlergehäuse und Meßschrank sitzen in zwei verschiedenen Räumen.

Ja, der Abgriff erfolgt VOR dem Trafoschalter.
Wenn also der Trafoschalter aus ist, führt der Spannungspfad weiterhin Spannung.
Zugleich Überspannungsableiter.

Der Niederspannungs-Trafoschalter lässt sich bedienen:
- Analog von Hand
- Elektrisch über den Spannunsabgriff
- Elektrisch über 24V DC Inverter der Batterieanlage
- Elektrisch über NEA
Dazu sitzt im Niederspannungsraum neben dem Meßschrank ein Wahlschalter.
So kann man das gesamte Hausanschlußgebäude und Betriebsgelände spannungslos (fern)schalten.

Die (rudimentäre) NSV sitzt im Traforaum.
Im Normalfall braucht man den Traforaum nicht betreten.
(20 kV braucht man nicht beachten.)

Wenn denn ein Betriebszustand eintritt, so daß die planmäßige NSHV in
Schall und Rauch aufgegangen ist,
Kann man als Ersatzbetriebslösung im Traforaum eine Stromversorgung
zur Instandsetzung des Niederspannungsschaltraumes herstellen.

Dann gibt es noch einen Betriebszustand, der beachtet werden will.
Wenn denn der NB mal keinen Strom liefert,
startet die NEA.
In dem Fall schaltet die NEA-Steuerung den Trafoschalter (fern)aus,
um zu vermeiden, daß der NB ohne Synchronisation zuschaltet.
Erachtet bei Netzwiederkehr die NEA-Seuerung das Netz als stabil,
erfolgt die Synchronisation und die unterbrechungsfreie Rückschaltung.
Das klappt aber nur, wenn die NEA-Steuerung Zugriff auf den Trafoschalter hat.


...

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1996
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von ego11 » Sonntag 30. Mai 2021, 18:16

Messwandler vor dem NS-Schalter, welche nur durch betätigung des MS-Schalter freigeschaltet werden können?

Das erlaubt eure örtliche TAB?

Wie soll denn der Zählermonteur ohne MS-Schaltberechtigung da freischalten?

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 30. Mai 2021, 18:58

Moin,
ego11 hat geschrieben:
Sonntag 30. Mai 2021, 18:16
Messwandler vor dem NS-Schalter, welche nur durch Betätigung des MS-Schalter freigeschaltet werden können?

Das erlaubt eure örtliche TAB?

Wie soll denn der Zählermonteur ohne MS-Schaltberechtigung da freischalten?
Dann schließe ich den MS-Schaltraum meiner Station auf, und schalte meinen Trafo ab.

Anschließend EuK-Garnituren dran, und schon kann der Mann ohne Schaltberechtigung
die Wandler wechseln.

Wo ist das Problem ?


...

.
MS_Anschluss_aa.png

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1996
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von ego11 » Sonntag 30. Mai 2021, 21:15

Glaube kaum, das dies der VNB gelten lässt..
(zu recht, oder was glaubst du wer nach deinem ausscheiden diese Aufgabe übernimmt?)

Außerdem:
Ein kundeneigener Trafo mit Messung auf der NS-Seite?
Sicher?

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 30. Mai 2021, 21:33

Hallo,

nach Lage der Dinge wird mein Sohn Elektrotechnik studieren.

Ein MS-Schalter wird er dann wohl bedienen können.

Nein, keine VNB-Niederspannungsseitige-Messung.
Nach dem jetzigen Planungsstand wir es eine Mittelspannungsseitige Messung.
Bisher sitzen da nur meine privaten Meßwandler.
Aber im Fall der Fälle könnte da auch der NB messen.

Eine Niederspannungsseitige Messung ist immer teuer.
Die NB's setzen pauschal 3% Aufschlag an.


...

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 365
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von froebel88 » Sonntag 6. Juni 2021, 18:22

Elt-Onkel hat geschrieben:
Sonntag 30. Mai 2021, 21:33
Hallo,

nach Lage der Dinge wird mein Sohn Elektrotechnik studieren.

Ein MS-Schalter wird er dann wohl bedienen können.
Gewagte These..

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6319
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Anschluss 20/0,4 kV Trafo - Niederspannung

Beitrag von Elt-Onkel » Montag 14. Juni 2021, 21:44

Hallo,

nun ist das Gehäuse fertig.

Von rechts kommen die Strippen vom Trafo.
Nach links (später unten) laufen die Kabel zur NS-Trafosicherung 355A.


...

.
Trafo_Wandler_Anschluss_a.jpg

Antworten