Sicherungsüberwachung

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6278
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 11. April 2021, 15:44

Hallo,
Olaf S-H hat geschrieben:
Sonntag 11. April 2021, 09:53

Die NH-Sicherung wird schon beim Einsetzen des Ansprechens strombegrenzend. Diese Wirkung wird durch den Motoschutzschalter gemindert. Die Frage ist nur, um wieviel.
Genau die Frage habe ich ganz am Anfang hier schon gestellt.


...

Josupei
Null-Leiter
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 10:07

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von Josupei » Montag 12. April 2021, 15:08

Ich kenne alte Anlagen, wo das wirklich selber gebaut wurde. Durchlasswerte bestimmen wird wahrscheinlich echt kompliziert werden und nur über Messungen möglich sein.

Ein Problem sehe ich darin, das man die externe selbst gebaute Lösung immer wieder einschalten muss nach öffnen der NH Trenner und das ggf. auch schnell mal vergisst, dann ist der evtl. vorhandene Sparvorteil auch weg. Die Komplettgeräte lösen meiner Meinung nach nicht beim manuellen Öffnen des Trenners aus.

Für kleine Abgänge 63A setze ich gerne auch einen D02 mit elektronischer Meldung ein, wenn die Kurzschlussbemessungswerte es zulassen.

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6278
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von Elt-Onkel » Montag 12. April 2021, 15:28

Hallo,

also, ich habe jetzt mal 4 Stück von den o.g. Dingern gekauft.

Für 20,- EUR in Originalverpackung fand ich die bezahlbar.
(Im Einzelhandel 360,- EUR per Stück)
Eigendlich brauche ich nur drei.
Einen habe ich dann zum Zerlegen und Kaputtmachen.


...

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1138
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von ThomasR » Dienstag 13. April 2021, 08:55

Das Forum ist immer wieder ein Fundus!

So eine Kombi aus NH Trenner und Motorschutz hatte ich noch nie gesehen. Aber wenn man drüber nachdenkt wird ein Schuh draus: ein "kleiner" MS Schalter hat in seinem Strompfad den Heizwiderstand des thermischen Auslösers. Dieser wirkt so stark strombegrenzend, daß dieser kleine MS Schalter nur innerhalb seiner Fähigkeiten schalten muß.

Und wegen dieses relativ hohen Widerstandes ist mit keiner Beeinflussung der Strombegrenzung der NH selbst zu rechnen: die dürfte um mehrere Größenordnungen geringer sein.

Bei einem satten Kurzschluß wird die NH Sicherung langsamer ansprechen als der Anker des Kurzschlußschutzes im MS Schalter. Auch damit kann dem MS Schalter gar nichts passieren. Auch nicht beim Einschalten, denn er würde sowohl thermisch wie induktiv nur innerhalb seiner Grenzen betrieben.

Clever!

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6278
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 17. April 2021, 02:36

Hallo,

so Männer, jetzt habe ich einen Trenner zerlegt.

Nachfolgend die Fotos.
Siehe da, Wöhner verbaut Siemens Schalter.
Sirius 3RV1611-0BD10
Auslösestrom: 0,2 bis 1,2 A
Strippenquerschnitt: 1,0 mm²

...

.
Wöhner_NH1_a.jpg
.
Wöhner_NH1_b.jpg
.
Wöhner_NH1_c.jpg

Josupei
Null-Leiter
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 10:07

Re: Sicherungsüberwachung

Beitrag von Josupei » Samstag 17. April 2021, 12:17

dank1 sehr interessant.

Antworten