LS vor Wallbox

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 344
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

LS vor Wallbox

Beitrag von E-Jens » Freitag 5. Februar 2021, 19:27

Hallo,

ich habe letztens die Montageanleitung einer 11 kW Wallbox durchgeschaut. Es wird ein C 16 LS empfohlen. Für mich geht das jedoch nicht auf. Ein LS mit 16 A hat laut Datenblatt eine geringere zulässige Dauerbelastung. verd1 Diese Überbelastung wird doch zu Problemen führen. Welche Erfahrungen habt ihr mit einer dauerhaften Überlastung von Leitungsschutzschaltern?
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6159
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 5. Februar 2021, 21:36

Hallo,

soll ich mal wetten ?

Da stand bestimmt 3x16 C.


...

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 344
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von E-Jens » Freitag 5. Februar 2021, 22:07

noch besser
als Kabelquerschnitt wird ab 1 mm² empfohlen. Das ist ganz interessant bei der 32 A Variante verd1
ID.JPG
In einer weitern Anleitung steht zum gleichen Gerät zur gleichen Position "wenigstens" am Anfang.
Herstellervorgaben sind doch immer interessant.
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6159
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 6. Februar 2021, 00:32

Hallo,

da bin ich aber erleichtert.

Da steht tatsächlich 3x16A .
Die Wette habe ich also schon mal gewonnen.

Es ist doch nett, daß der Hersteller eine Untergrenze für den Kabelquerschnitt angibt.
Sonst ist man immer so unsicher.
Er schreibt ja auch nix von den Umgebungsbedingungen.
Wenn man nun die untere Grenze auswählt, und der Leiter in einer Röhre mit flüssigem Sticksoff geführt wird,
könnte es doch klappen.
Dann wird Kupfer zum Supraleiter.
Abgesehen davon ist auch der Werkstoff vom Leiter nicht festgelegt.
1mm² in Au oder Ag in füsigem Stickstoff könnte doch die Lösung sein.

...

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 344
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von E-Jens » Samstag 6. Februar 2021, 10:21

ich wünsche dem ambitionierten Bastler viel Spaß mit solch einer Anleitung. kiste1 NN1
Gruß Jens

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 629
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von EIB-Nutzer » Samstag 6. Februar 2021, 13:39

Hallo,

Hobbyschrauber: Och, 1mm² ist ja in der nähe von 0,8m m² Klingeldraht, denn es äußerst gunstig im Baumarkt gibt. Die 0,2... ach passt schon, so Häufig lade ich nicht ... prima gespart, weis nicht Warum der Eli so teurere Kabel angeboten hat... verd1

Im Ernst, ich Denke da hat der Anleitungsersteller denn Spannbereich der Klemmen angegeben, ohne weiter zu Denken.

Gruß

Ralf

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von froebel88 » Samstag 6. Februar 2021, 13:44

Die Steckverbindung ist halt für maximal 16A zugelassen. Folglich muss der Leitungsschutzschalter gewährleisten, dass die Steckverbindung nicht überlastet wird. Wie soll man das sonst machen, außer mit einem Leitungsschutzschalter in der entsprechenden Größe? Man könnte einen Motorschutzschalter verbauen und diesen auf den entsprechenden Nennstrom einstellen. Alternativ einen Kompaktleistungsschalter..

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von ego11 » Samstag 6. Februar 2021, 17:21

Es wird sich beim Querschnitt um die Angabe des Klemmenherstellers zum Klemmbereich der Eingangsklemme handeln.
Ich finde es Vorbildlich, wenn ein Hersteller solche Angaben macht!

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von froebel88 » Samstag 6. Februar 2021, 17:59

EIB-Nutzer hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 13:39
Im Ernst, ich Denke da hat der Anleitungsersteller denn Spannbereich der Klemmen angegeben, ohne weiter zu Denken.
Genau. Das Weiterdenken obliegt der Elektrofachkraft, welche die Zuleitung auslegt entsprechend Länge + Verlegeart

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 592
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: LS vor Wallbox

Beitrag von Probator » Montag 15. Februar 2021, 13:47

froebel88 hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 13:44
Man könnte einen Motorschutzschalter verbauen und diesen auf den entsprechenden Nennstrom einstellen.
Mach das mal und warte das erste einphasig ladende Fahrzeug ab. :D
E-Jens hat geschrieben:
Freitag 5. Februar 2021, 19:27
Ein LS mit 16 A hat laut Datenblatt eine geringere zulässige Dauerbelastung.
Ein 16A LS darf nicht dauerhaft mit 16A belastet werden? Das wäre mir auch neu. Wo kann ich das nachlesen?

Antworten