Wechselstromkreise aus Drehstromkreis/ Brandschutzschalter

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4543
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Wechselstromkreise aus Drehstromkreis/ Brandschutzschalter

Beitrag von SPS » Freitag 8. Januar 2021, 14:48

Hallo zusammen,
in der Fachzeitschrift EP 01-2021 findet sich ein Beitrag bei dem aus einem Drehstromkreis 3 Wechselstromkreise gebildet werden.
Die Lösung wird als OK angesehen.

Wie sieht es jetzt bei einem Brandschutzschalter aus? Den gibt es nicht für Drehstrom.
Kann jetzt die Forderung nach Brandschutzschalter umgangen werden, wenn immer Drehstromkreise aufgeteilt werden?
Mit freundlichem Gruß sps

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1622
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: Wechselstromkreise aus Drehstromkreis/ Brandschutzschalter

Beitrag von meisterglücklich » Freitag 8. Januar 2021, 17:46

Nee, natürlich nicht, denn Du könntest es ja auch anders konform machen. Wenn man den Brandschutzschalter braucht, dann mußt Du ihn in zweipolig nehmen. Drehstromkreise sind ja nur ausgenommen, weil es aktuell technisch unmöglich erscheint, sowas für Drehstrom zu bauen, wobei ich nicht verstehe, daß es für Tischlereien für nötig erachtet wird, dort aber überwiegend Drehstrommaschinen in Gebrauch sind. Bei den meisten Tischlereien, die ich kenne, gibts in der Werkstatt einen Hauptschalter, der zum Feierabend ausgeschaltet wird, da kann dann schlecht die Elektrik brennen.

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 1183
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Wechselstromkreise aus Drehstromkreis/ Brandschutzschalter

Beitrag von Funker » Freitag 8. Januar 2021, 23:52

meisterglücklich
Bei den meisten Tischlereien, die ich kenne, gibts in der Werkstatt einen Hauptschalter, der zum Feierabend ausgeschaltet wird, da kann dann schlecht die Elektrik brennen.
Das entspricht auch VdS 2033 : 2019 - 11 (07)

"5.2.2. Lichtbogenerkennung und Abschaltung
Um einer erhöhte Sicherheit zu erreichen wird empfohlen in Endstromkreisen Einrichtungen zur Fehlerlichtbogenerkennung und -Abschaltung, AFDD …
vorzusehen.

In VDE 0100 - 420 : 2019 - 10 ist hierzu eine Risikobeurteilung gefordert. Aus Sicht der Sachversicherer können durch die Spannungsfreischaltung der
Steckdosenstromkreise nach Arbeitsende ausreichender Schutz erreicht werden."

Ansonsten siehe auch meine Beiträge zur Anmerkung aus VDE 0100 - 410 : RCD / LS 30 mA gewährleisten Brandschutz, Sachschutz und Personenschutz

Antworten